Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Artikel

Ersteindruck vom Huawei P30 Pro in Paris

Das Huawei P30 Pro hebt die Smartphone-Fotografie auf ein neues Niveau.

Huawei geht es in letzter Zeit finanziell ziemlich gut. Der Marktanteil des Unternehmens steigt weltweit und es ist eine der wenigen chinesischen Marken, die es geschafft hat, den unterstellten Zusammenhang zwischen China und billig zu beseitigen. Als wir diese Woche an der Auftaktveranstaltung für das neue P30 Pro in Paris teilnahmen, erlebten wir ein zuversichtliches Huawei, das mehr Kunden aus den westlichen Märkten in seine High-Tech-Community einbeziehen möchte. Inmitten einer großen Menge von Tech-Enthusiasten, YouTubern und allen möglichen Journalisten haben wir einen Blick auf die kommenden Produkte geworfen.

Der Höhepunkt des Tages war natürlich die Einführung der neuen Smartphone-Serie P30. Richard Yu, CEO des Consumer Business, trat auf die Bühne und nahm sich die Zeit, die Anwesenden davon zu überzeugen, dass das P30 und das P30 Pro zu den besten Smartphones gehören, die heute erhältlich sind. Das vorhergehende P20 (Pro) wurde für seine Kameraleistung gelobt und Huawei hat versucht, die Leistung dieses Telefons in diesem Jahr zu übertreffen. Die Veranstaltung wurde treffend "Neuschreiben der Regeln der Fotografie" genannt. Es wurde wirklich viel Aufwand in das Kamera-Upgrade des P30 Pro gesteckt, das vor allem verbesserte Megapixelsensoren und Linsen (MP) hat.

Das P30 Pro verfügt immer noch über eine Kombination aus 40MP-, 20MP- und 8MP-Kameras wie die P20 Pro, aber die Kameras wurden verbessert und eine vierte, so genannte Time of Flight-Kamera wurde dem Mix hinzugefügt. Die 40 MP starke Hauptkamera mit 1,8er-Lichtstärke des P30 Pro verfügt nun über ein SuperSpectrum-Objektiv. Der Standard-Sensor Rot-Grün-Grün-Blau wurde durch einen Rot-Gelb-Gelb-Blau-Sensor ersetzt, der laut Huawei 40 Prozent mehr Licht durchlässt. Zweitens gibt es die bekannte 20 MP breite Sichtfeldkamera. Das 8MP zoomfähige Objektiv wurde jedoch verbessert. Anstelle des 5-fachen Zooms kann die P30 Pro Fotos mit 7,8-fachem optischen Zoom, bis zu 10-fachem verlustfreiem Hybridzoom und bis zu 50-fachem Digitalzoom aufnehmen. Alle Kameras arbeiten zusammen, um uns die Möglichkeit zu geben, nahtlos von der Weitsicht über 1x, 5x, 10x bis hin zum 50-fachen Zoom zu arbeiten, unterstützt von der ToF-Kamera, um bemerkenswert scharfe Ergebnisse zu erzielen.

Während der Keynote wurde das P30 Pro bei zahlreichen Gelegenheiten direkt mit dem Samsung Galaxy S10 Plus und dem iPhone XS Max verglichen, wobei eine große Anzahl von Folien zeigte, wie das P30 Pro sowohl in Bezug auf Zoomfunktionen als auch auf die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen die Konkurrenz übertrifft. Es wurden sogar alle drei Telefone im Direktvergleich benutzt, um Live-Fotos auf der Bühne zu machen. An einem Punkt fragten wir uns, ob die Kamera es zu weit treibt, zum Beispiel durch eine erstaunlich hohe ISO-Zahl von 409600. Das klingt auf dem Papier großartig, aber am Ende ist dadurch kein gutes Bild garantiert. Glücklicherweise konnten wir die Kamera der P30 Pro noch am selben Abend bei einem abendlichen Spaziergang durch Paris testen.

Unser Eindruck: Huawei hat nicht übertrieben. Wer sich Zeit nimmt und es schafft, die P30 Pro stabil zu halten, kriegt von den Kameras erstaunliche Fotos. Besonders gut ist die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen. Im Nachtmodus der Kamera-App können wir die Belichtungszeit ganz einfach durch Drücken einer Timertaste auswählen. Sehr dunkle Szenen, die andere Smartphone-Kameras nicht vollständig verarbeiten würden, können im Nachtmodus des P30 Pro fast wie bei Tageslicht hochgerechnet werden.

Auch der Zoom an der Kamera ist spektakulär. Bilder, die bis zu zehnmal vergrößert wurden, sind immer noch von hoher Detailtreue. Das Zoomen macht die Bilder natürlich unschärfer, aber dennoch sind sie deutlich besser als alles, was bisher auf einem Smartphone machbar war. Darüber hinaus schreibt Huawei seinen Portraitaufnahmen eine sogenannte "Pro-Bokeh"-Qualität zu. Soweit wir wissen, liefert die Kombination der Kameras auch in dieser Hinsicht hervorragende Ergebnisse, wobei die Leistung auch bei schlechten Lichtverhältnissen bei Innenporträtaufnahmen hilft. Unser Eindruck nach etwa einem Tag Ausprobieren ist zweifellos positiv. Aber es wird noch ein wenig länger dauern, bis alle Vorteile der Kamera im Alltagsgebrauch bestätigt sind.

Die Videoqualität scheint gleichwertig gut zur Qualität der Fotos zu sein. Die Option, Weitwinkelaufnahmen zu machen und die Möglichkeit, den zehnfachen verlustfreien Zoom zu verwenden, eröffnet viele Möglichkeiten für kreative Videos. Die Stabilisierung der Videos ist solide, aber wer das P30 Pro für ernsthafte Dreharbeiten verwenden will, wird ein Gimbal eine Notwendigkeit bleiben. Was das P30 Pro definitiv zu einem Top-Performer machen wird, ist die geplante Ergänzung mit Dual-View-Video (ab Mai per Software-Update). Dieses Feature ermöglicht die Aufnahme sowohl mit der Weitwinkel- als auch mit der Nahkamera, was eine sehr neue Art der Aufzeichnung ermöglicht.

Wir nutzten auch die Gelegenheit, um uns einige der anderen angekündigten Produkte anzusehen. Die Huawei-Smartwatch GT erhält zwei weitere Versionen. Es gibt eine aktive Version mit einem sehr angenehmen 1,39-Zoll-AMOLED-Bildschirm und eine kleinere 1,2-Zoll-Elegant Version. Beide Geräte liefern ein sehr hochwertiges Gefühl sowohl für die Uhr als auch für das Gummiarmband. Eine weitere Neuerung sind die Bluetooth-Kopfhörer, die als "FreeLace"-Neckbuds bezeichnet. Wir können das Kabel zwischen dem linken und rechten Kopfhörer trennen, wodurch ein USB-C-Stecker freigelegt wird, der an das Telefon angeschlossen wird. So können wir die Kopfhörer direkt und schnell mit dem Smartphone aufladen, mit einer Akkulaufzeit von vier Stunden, wenn man sie nur fünf Minuten lang anschließt. Schließlich präsentierte Huawei neue kabellose Kopfhörer namens FreeBuds Lite und eine neue Power Bank.

Die Pariser Veranstaltung rund um die P30-Serie unterstrich die Tatsache, dass Huawei ein globales Technologieunternehmen ist, das mit Samsung und Apple auf dem Smartphone-Markt präsent ist und auf Augenhöhe konkurriert.

Lädt nächsten Inhalt