Deutsch
Gamereactor
News
Hellblade: Senua's Sacrifice

Erlöse von Hellblade gehen heute an psychische Wohltätigkeitsorganisationen

Weil heute der World Mental Health-Day ist

Ninja Theorys Hellblade: Senua's Sacrifice erschien Anfang August und hat für seinen mutigen Umgang mit dem Thema der mentalen Erkrankungen und den ausgiebigen Recherchen des Studios viel Lob geerntet. Anlässlich des heutigen World Mental Health Days [zu dt. etwa Weldgesundheitstag für psychisch Erkrankte] spendet Ninja Theory sämtliche Erlöse aus den Verkäufen von Hellblade an die Wohltätigskeitsorganisation Rethink. Damit ist konkret die Summe gemeint, die der Entwickler am heutigen Tag mit den Verkäufen generiert, abzüglich aller Transportkosten und Händlermargen. Der World Mental Health Day steht unter dem Zeichen mentaler Probleme am Arbeitsplatz und wir wollen die Kampagne der Entwickler deshalb bestmöglich unterstützen. Mithilfe eingesendeter Fan-Screenshots und einigen der ergreifendsten Nachrichten, die das Team nach der Veröffentlichung bekommen hat, produzierte der Entwickler ein beeindruckendes Video, das wir unten für euch eingebunden haben. Weitere Informationen über Hellblade: Senua's Sacrifice findet ihr im unteren Trailer und in unserer Kritik. Tut ihr heute etwas Gutes und investiert in das Spiel?

Hellblade: Senua's Sacrifice

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.