Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
Harry Potter: Hogwarts Mystery

Entwickler finden dramatischen Cliffhanger in Harry Potter: Hogwarts Mystery okay

Der Schöpfer des Spiels verteidigt die kontroverse Szene.

Das Handyspiel Harry Potter: Hogwarts Mystery enthält eine sehr subtile Szene, die Spieler zum Zahlen der Premium-Währung auffordert. Sobald unserer Spielfigur zum ersten Mal die Energie ausgeht, erscheint eine unheilvolle Kraft und erdrosselt den armen Zauberer. Wir können die Tortur abwenden, indem wir das Portemonnaie zücken oder einfach mehrere Stunden lang warten, bis unser Protagonist im Todeskampf etwas Energie regeneriert...

Für die meisten Spieler war das eine erschreckende Erkenntnis, weshalb die Idee von verschiedenen Stellen nicht gut aufgenommen wurde. Im Gespräch mit Games Industry verteidigte der Schöpfer, Yosh Ygado, das Konzept jedoch und wies Kommentare aufgebrachter Fans zurück. Diese Stelle sei nicht erschreckender, als eine beliebige andere Szene aus Harry Potter:

"Ich glaube nicht, dass unser Spiel gewalttätiger oder gruseliger ist, als die anderen Potter-[Geschichten]. Ohne Zweifel lassen wir euch mit einem Cliffhanger zurück... Es wirkt wie das Ende eines Kapitels im Buch, das bei einem dramatischen [und] gefährlichen Moment stoppt, aber es geht ja weiter und wir sind damit einverstanden."

Harry Potter: Hogwarts Mystery