Deutsch
News
13 Sentinels: Aegis Rim

Englische Synchro verzögert 13 Sentinels: Aegis Rim um zwei Wochen

Sega teilt einige Anekdoten über die Arbeiten mit den Synchronsprechern unter COVID-19.

Vor etwa fünf Wochen bestätigte Publisher Atlus die westliche Veröffentlichung des Sci-Fi-Abenteuers 13 Sentinels: Aegis Rim für Anfang September. Die englischsprachigen Spieler dürfen also endlich in den Genuss des ungewöhnlichen Titels kommen, der in Japan bereits zahlreiche Preise abgeräumt hat. Allerdings stellte Entwickler Vanillaware bei der Ankündigung direkt klar, dass die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie dafür sorgen werden, dass die englische Sprachausgabe nicht rechtzeitig ins Spiel integriert werden kann.

Obwohl Fans japanischer (Anime-)Titel häufig zum O-Ton greifen, sah Atlus schnell ein, dass das Interesse an der westlichen Veröffentlichung erheblich darunter leiden könnte, falls zum Verkaufsstart keine vollständige Synchronisation in englischer Sprache erhältlich ist. Aus diesem Grund haben sie den Titel nun zwei Wochen nach hinten verschoben.

Im Playstation-Blog erklärt die Communications-Managerin von Sega Amerika, Ari Advincula, dass 13 Sentinels: Aegis Rim in Europa und Amerika erst am 22. September auf der Playstation 4 erscheinen wird. Die englische Sprachausgabe sollte zu diesem Zeitpunkt fertiggestellt sein, sie muss allerdings nicht zwangsläufig auch auf der physischen Handelsversion enthalten sein, heißt es im Beitrag. Doch selbst wenn alle Stricke reißen, sollte die Synchronisation pünktlich zum Release via Day-1-Patch nachgereicht werden können, so Sega.

13 Sentinels: Aegis Rim13 Sentinels: Aegis Rim

Advincula äußerte sich auch zur Geschichte und den komplizierten Themen, die im Verlauf des Spiels besprochen werden. 13 Sentinels: Aegis Rim scheint eine Mischung aus Mystery-Adventure, mit verschiedenen Sci-Fi-Theorien und einer menschlichen Komponente zu werden. Themen wie Zeitreise, das Verständnis menschlichen Lebens, dem eigenen Gedächtnis und Liebe wechseln sich mit "gigantischen Robotern, gewaltigen Monstern (Kaiju) und verdächtigen Männern in schwarzen [Anzügen]" ab, erklärt die PR-Sprecherin.

In der Geschichte werden wir 13 Spielfiguren sehen, die miteinander verbunden sind. Die Interaktion zwischen diesen Charakteren sei der Schlüssel, um Fortschritte zu erzielen und hinter das große Geheimnis von 13 Sentinels: Aegis Rim zu kommen. Weil das alles ganz schön kompliziert klingt, würden aktuell nicht mal die Synchronsprecher ein vollständiges Bild des Spiels haben - sie kennen jeweils nur ihren fragmentierten Teil.

Natürlich sind die Sprachaufnahmen unter erschwerten Bedingungen entstanden, da der Ausbruch der Pandemie die Entwickler und Synchronsprecher vor ungewohnte Bedingungen stellte. Viele der Aufnahmen seien am Ende in Videokonferenzen aufgenommen worden, was zahlreiche technische Komplikationen nach sich zog. Das alles klingt nicht gerade optimal, aber wir hoffen auf das Beste.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte

13 Sentinels: Aegis RimScore

13 Sentinels: Aegis Rim

KRITIK. Von Stefan Briesenick

Fast ein Jahr nach dem japanischen Startschuss bekommen wir das preisgekrönte Sci-Fi-Abenteuer zu Gesicht. Hat sich das Warten auf die Lokalisation gelohnt?



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.