Deutsch
Gamereactor
News
Alone in the Dark

Embracer schließt Pieces Interactive, die Macher des Remakes von Alone in the Dark

Sie hatten versucht, sich im April mit einer schweren Entlassungsrunde zu retten, aber das reichte nicht aus.

HQ

Die Embracer Group hat beschlossen, Pieces Interactive, das Studio, das für die jüngste Alone in the Dark verantwortlich ist, vollständig zu schließen. Weitere Details oder Gründe für die Schließung wurden nicht genannt, außer einer kurzen Nachricht auf der Website des Studios und einem Bild als Epitaph.

Alone in the Dark hatte einen sehr zurückhaltenden Start, der den Glanz seines Namens nicht wiederherstellen konnte. Die Verkäufe sind seit der Veröffentlichung im März nicht in Schwung gekommen, und obwohl das Studio bereits im April eine Entlassungsrunde hatte, scheint dies nicht ausgereicht zu haben, um das Geschäft am Laufen zu halten.

Neben dem Reboot von Alone in the Dark entwickelte Pieces Interactive Magicka 2 und verschiedene DLCs sowie die letzten beiden Erweiterungen für Titan Quest, Ragnarok und Atlantis.

Es ist auch unklar, wie viele Mitarbeiter mit der Schließung ihren Arbeitsplatz verloren haben, aber wir wünschen ihnen, dass sie so schnell wie möglich ihren nächsten Job finden.

Alone in the Dark

Ähnliche Texte

Alone in the Dark Score

Alone in the Dark

KRITIK. Von Ben Lyons

Pieces Interactive hat dem Horrorspiel von 1994 einen glänzenden und frischen Anstrich verpasst, in diesem Remake, das sehr an Resident Evil 2 erinnert.



Lädt nächsten Inhalt