Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
FIFA 19

EA stoppt Verkauf von FIFA Points in Belgien in FIFA 19

Bereits im September letzten Jahres hat die belgische Glücksspielkommission eine Voruntersuchung von Loot-Boxen in FIFA 19 begonnen. Nach einem Durchgreifen gegen Beuteboxen in Videospielen generell und trotz der Aussage von EA-CEO Andrew Wilson, dass er nicht glaube, dass "FIFA Ultimate Team oder Beuteboxen Glücksspiel sind", hat EA in einem Blogpost auf der EA-Seite große Veränderungen für belgische Spieler angekündigt.

"Nach weiteren Gesprächen mit den belgischen Behörden haben wir beschlossen, das Angebot von FIFA Points in Belgien einzustellen", heißt es in der Nachricht, wobei diese Änderungen am Donnerstag, den 31. Januar, ins Spiel kommen. Wie erwartet, bedeutet dies, dass man keine Punkte mehr kaufen kann, um Ultimate Team Packs zu erhalten. Bereits gekaufte Ultimate Team-Spieler dürfen weiter verwendet und im Spiel verdient werden. Münzen und der Transfermarkt im Spiel bleiben ebenfalls weiterhin aktiv, und diejenigen, die Punkte auf ihren Konten haben, können beides weiterhin nutzen.

EA gibt auch eine weitere Stellungnahme zu ihrer Philosophie bezüglich ihrer Titel ab: "Wir sind bestrebt, unseren Spielern in allen unseren Spielen Auswahl, Fairness, Wert und Spaß zu bieten. Zusätzlich zu den Spieloptionen, die den Spielern zur Verfügung stehen, integrieren wir in unsere Spiele auch Paketwahrscheinlichkeiten für die Transparenz, die Spieler wünschen, um fundierte Inhaltsentscheidungen zu treffen. Während wir diese Maßnahme ergreifen, sind wir mit der Auslegung des Gesetzes durch die belgischen Behörden nicht einverstanden, und wir werden auch in Zukunft mehr Klarheit in dieser Angelegenheit suchen. Die Auswirkungen dieser Änderung auf das FIFA Ultimate Team in Belgien sind für unsere finanzielle Performance nicht wesentlich."

EA ist damit in die Fußstapfen von Blizzard getreten, der bereits in Overwatch and Heroes of the Storm für belgische Spieler Loot-Kisten entfernt hatten. Einige Square Enix-Spiele, sind aufgrund des Lootbox-Verbots in Belgien komplett verschwunden, nachdem sie die neuen Regeln für Beutekisten nicht eingehalten haben.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
FIFA 19

Ähnliche Texte

FIFA 19Score

FIFA 19

KRITIK. Von Ricardo C. Esteves

Das neue FIFA ist nicht der große Sprung wie von FIFA 17 zu FIFA 18. Aber es ist das beste Fußballspiel, das wir je gespielt haben und es steckt voller Inhalte.



Lädt nächsten Inhalt