Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
FIFA 19

EA kommentiert Anklage von Cristiano Ronaldo, beobachtet Situation "ganz genau"

In der letzten Woche wurde der portugiesische Fußballspieler Cristiano Ronaldo wegen dem Vorwurf der Vergewaltigung nach einem Vorfall in Las Vegas im Jahr 2009 in den USA angeklagt, allerdings nicht wegen Verwaltigung, sondern weil das Opfer Schadensersatz für Traumata und psychische Schäden verlangt, die der unterstellten Vergewaltigung folgten. Dennoch haben die US-Strafverfolgungsbehörden den Fall von 2009 wiedereröffnet und ermitteln nun erneut.

Da Ronaldo er zum zweiten Mal in Folge auf dem Cover von FIFA steht im aktuellen FIFA 19 hat EA Sports eine Erklärung zur Situation abgegeben. "Wir haben den betreffenden Bericht gesehen, der die Anschuldigungen gegen Cristiano Ronaldo detailliert", sagte ein EA-Sprecher in einer Erklärung gegenüber Reuters. "Wir beobachten die Situation ganz genau, da wir erwarten, dass sich Cover-Athleten und Botschafter in einer Weise verhalten, die mit den Werten von EA übereinstimmt." Nike hat eine ähnliche Aussage gegenüber Reuters gemacht, da auch sie mit dem Juventus-Spieler arbeiten. Ronaldo selbst hat via Twitter kommentiert um die Behauptungen, die zur Anklage führten, widersprochen.

FIFA 19