Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Kritiken
Draugen

Draugen

Als Edwards Schwester in Norwegen wie vom Erdboden verschwindet, muss er aus den USA anreisen, um sie zu suchen. Natürlich steht uns ein mysteriöses Abenteuer bevor.

Zwei Amerikaner betreten ein verschlafenes norwegisches Dorf, das ist die Prämisse von Red Thread Games' Draugen. Der Titel versetzt uns in die Schuhe von Edward Charles Harden, der mit seiner jungen Begleiterin Lissie in die ruhige Stadt Graavik reist. Das ungleiche Duo sucht Edwards verschwundene Schwester Betty. Wir werden bei der Eröffnung des Spiels mitten in den Plot hineingeworfen, da wir bereits auf einem Ruderboot sitzen und uns dieser kleinen Gemeinde nähern.

Graavik ist einer dieser idyllischen Postkartenorte am Fjord, also so ziemlich das typischste nordische Dorf, das ihr euch vorstellen könnt. Im 1923 ist dieser Ort weit von der Gesellschaft entfernt, weshalb sich die hiesigen Anwohner auf ihre eigenen landwirtschaftlichen Betriebe und Bergbau stützen mussten, um sich über dem Wasser zu halten. Es gibt nur ein Problem, denn als wir dort ankommen sind längst schon alle verschwunden. Um Betty zu finden, muss Edward das Rätsel um diese Stadt lösen.

Eine freundliche Familie hat Edward via Brief zu sich eingeladen. Wir sehen das Grundstück schon lange vor unserer Ankunft und werden im Laufe des Spiels herausfinden müssen, welchen Platz diese Familie und ihr merkwürdiges Haus in der Gemeinde eingenommen haben. Das Gebäude ist der Schlüssel zu allem und enthält einige wichtige Hinweise zur Lösung unseres Rätsels. Diese vier Wände dienen gleichzeitig als Operationsbasis, von der aus sich die Erzählung entwickelt.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werbung
DraugenDraugen
Das Spiel hat viel zu bieten, auch weil es immer wieder eine Freude ist, Graavik zu erleben.

Abgesehen davon bietet Draugen alle anderen altmodischen Themen, die man in einem solchen Ort erwarten würde. Es gibt eine Kirche auf einem Hügel, ein Supermarkt und mehrere Blockhütten. Wir können das alles nach Belieben erkunden, aber Red Thread führt uns auch behutsam von Ort zu Ort, um die Geschichte am Laufen zu halten und uns letztlich in eine bestimmte Richtungen zu drängen. Jeden Tag wiederholen wir die Suche nach unserer Schwester und kommen der Lösung von Graaviks Rätsel einen Schritt näher.

Dieser wunderschöne Ort ist einer der Höhepunkte des Spiels, da die malerische Umgebung zum Erkunden einlädt. Ob im tiefen Nebel oder bei strahlendem Sonnenschein, dieses Spiel ist eine wahre Augenweide (es fiel mir wirklich schwer, die Screenshots für den Test einzugrenzen). Das Game erinnert sehr an Everybody's Gone to the Rapture, da es etwas Alltägliches ungewöhnlich abbildet, doch das tut Draugen mit so viel Sorgfalt, dass wir überzeugend eintauchen konnten. Graavik ist ein glaubwürdiger Ort und es beruhigt uns, ihn in Ruhe aufnehmen zu können.

Wie bereits erwähnt, begleitet uns Lissie bei diesem Abenteuer. Sie ist eine junge Frau, die immer genau das sagt, was ihr gerade in den Sinn kommt. Ständig läuft sie los und erkundet spielerisch das Dorf. Sie hat aber auch keine Angst davor, Edward in seine Schranken zu weisen, wenn er sich irrt, unüberlegt handelt oder sich in Kleinigkeiten verrennt. Sie soll uns seine Engstirnigkeit und seinen Tunnelblick aufzuzeigen, indem sie eine andere Denkweise anbietet. Dieses Zusammenspiel zwischen den beiden funktioniert hervorragend. Eigentlich soll er sie führen, aber normalerweise ist es umgekehrt.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werbung
DraugenDraugen
Was wir selbst bestimmen können ist das Tempo unserer Erkundung und in welcher Intensität wir mit Lissie sprechen wollen.

Während der gesamten Länge des Spieles interagieren wir mit Lissie und lassen Beobachtungen in verschiedene Dialogoptionen einfließen. Mit der rechten Schultertaste finden wir heraus, wohin sie als Nächstes rennt, und erhalten dadurch so eine Art Wegmarkierung (für den Fall, dass wir verloren gehen). Die Welt mit Lissie zu erleben fühlt sich fantastisch an und die Gespräche entwickeln sich im Laufe der Tage auf wirklich interessante Weise.

Auf die gleiche Weise heben wir interaktive Objekte in der Umgebung hervor und lassen uns Dokumente und andere nützliche Gegenstände anzeigen, die uns nützliche Informationen liefern. Meist handelt es sich dabei um die Überreste der Einwohner von Graavik, die das Bild des örtlichen Stadtlebens zeichnen. Die lebendige Veranschaulichung macht deutlich, dass Betty an den mysteriösen Ereignissen beteiligt sein könnte. Mehr wollen wir aber wirklich nicht vorwegnehmen, das Spiel lebt zu einem guten Teil von seiner Geschichte. Draugen ist ein klassischer Walking Simulator, bei dem wir passiv die Geschichte aufnehmen und nur wenig Einfluss auf die Handlung haben. Was wir selbst bestimmen können ist das Tempo unserer Erkundung und in welcher Intensität wir mit Lissie sprechen wollen. Die Anzahl der Dialoge ist hoch, dafür braucht man auch etwas Zeit.

Bestimmte Angelegenheiten sind bewusst mehrdeutig ausgelegt, um das Geheimnis von Graavik zu verstärken. Nicht alle offenen Fragen beantwortet der Titel am Ende, deshalb müssen Spieler zu ihren eigenen Schlussfolgerungen gelangen. Edwards eigener Charakter wird ebenfalls in Frage gestellt, bis zu einem Punkt, an dem wir nicht mehr wissen, wem noch zu trauen ist. Draugen profitiert davon, dass wir gefundene Hinweise selbstständig interpretieren. Vertrauen wir der Perspektive eines Kindes? Oder ist diese Quelle von irgendetwas voreingenommen? Solche Fragen wird man sich in diesem Abenteuer häufig stellen.

Wir haben nur ein paar Stunden gebraucht, um Draugen durchzuspielen, aber es war eine sehr angenehme Überraschung. Das Spiel hat viel zu bieten, auch weil es immer wieder eine Freude ist, Graavik zu erleben. Red Thread Games hat uns ein mysteriöses, tragisches und unerwartetes Wollknäuel zum Entfädeln gegeben, das auch nach den Credits noch einige Zeit in meinen Gedanken umherschwirrte. Lasst euch nicht vom verschlafenen Dorf täuschen. Wie bei vielen Dingen im Leben lauert unter der Oberfläche ein größeres Geheimnis.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werbung
DraugenDraugen
Die Welt mit Lissie zu erleben fühlt sich fantastisch an und die Gespräche entwickeln sich im Laufe der Tage auf wirklich interessante Weise.
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
Graavik ist eine schöne Stadt, geheimnisvolle und unerwartete Handlung, überzeugende Charaktere, viele liebevolle, visuelle Details.
-
ein bisschen kurz, Lissies Mundbewegungen waren abgehakt.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt