Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Kritiken
Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch

Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch

Ein großartiges Spiel des Nintendo DS ist zurück und bereit, unsere verschlafenden Nervenzellen im neuen Jahr auf Vordermann zu bringen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

"Videospiele machen die Leute schlauer, besser und schneller."

In einem TED-Vortrag von 2012 erläuterte die Neurowissenschaftlerin Daphne Bavelier die Ergebnisse einer Reihe von Forschungsprojekten. Tests zeigten, dass Videospiele - entgegen der öffentlichen Meinung - bestimmte Bereiche des Gehirns entwickeln, wenn man sie in die tägliche Routine integriert. Diese Beobachtung gilt nicht nur bei regulären Gamern, sondern greift auch bei Spielanfängern, die sich quasi selbst von Grund auf beibringen, Videospiele zu spielen. Die Ergebnisse zeigen Steigerungen der Reflexe, helfen dem Auge beim Identifizieren von Objekten und führen zu kürzeren Reaktionszeiten. Beim Spielen von Videospielen können sich bestimmte Bereiche des Gehirns weiterentwickeln, anstatt, wie zuvor angenommen wurde, zur Abstumpfung zu führen.

Noch bevor Bavelier und ihr Team diese Ergebnisse lieferten, startete Nintendo 2005 das allererste Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging auf dem Nintendo DS mit Übungen, die von dem Neurowissenschaftler Ryuta Kawashima mit dem konkreten Ziel entwickelt wurden, die präfrontale Hirnrinde auszuprägen. Dank einer Reihe von arithmetischen Übungen und Gedächtnistests wurde dieses Spiel schnell zu einem Hit, da es in Kombination mit der Vielseitigkeit der Plattform Übungen für praktisch jeden Benutzertyp lieferte. Das eigene Hirnalter zu entdecken und sich täglich zu testen, war das Ziel vieler, nicht nur junger Menschen. Auch für ältere Benutzer, die zuvor vielleicht nie viel Zeit mit Videospielen verbracht hatten, war das Prinzip verlockend. Diese Erfahrung wurde ein Erfolg und führte zu einer Fortsetzung, Dr. Kawashimas Mehr Gehirn Jogging, das im selben Jahr veröffentlicht wurde. 2014 gab es einen Port davon für die Wii U.

Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch
Das Game hat momentan noch seine Probleme, die Eingaben des Stylus zu erkennen.

Schließlich entschied sich Nintendo dazu, dass es an der Zeit war, Dr. Kawashima und seine Übungen mit Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch fortzusetzen. Obwohl das erste Spiel bereits 15 Jahre alt ist und die Grundformel weitgehend unverändert blieb, finden wir einige wichtige Neuerungen in dieser Spielversion vor. Aber fangen wir am Anfang an: Was beinhaltet das Paket denn eigentlich? Neben der Software enthält die physische Kopie des Spiels einen Stylus-Stift für Touchscreens, mit dem wir die Anforderungen unseres Arztes präzise ausführen können.

Leider setzt hier bereits unser erster Kritikpunkt an: Obwohl das Zubehör 80 Prozent der Zeit sehr gut funktioniert, sind wir während des Spiels häufig auf ungewollte Fehler gestoßen. Insbesondere im Rechnen-Minispiel haben wir wiederholt schlechter abgeschnitten, weil das Programm bestimmte Zahlen nicht erkannte, obwohl sie korrekt geschrieben waren. Durch solche Ärgernisse häufen wir nicht nur Fehler an, wir verlieren gleichzeitig auch wertvolle Sekunden beim Umschreiben der Antwort, damit das Spiel sie erkennt. Dass der Fehler nicht an meiner Handschrift liegt, konnte mir ein anderer Tester belegen, aber darüber sprechen wir gleich.

Noch ehe wir anfangen Berechnungen durchzuführen und unser Gedächtnis zu trainieren, lädt uns Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch zu einem Gehirnaltertest ein, um den Status unseres präfrontalen Cortex zu erkennen. Wie üblich werden dabei drei verschiedene Rätsel angeboten, die uns auf Grundlage von Reaktionsgeschwindigkeit, der Anzahl gemachter Fehler und unserer Gedächtnisleistung einordnen. In meinem Fall ist ein ernüchterndes Ergebnis rausgekommen, das ich mir nur mit all dem Stress an den Feiertagen erklären kann - laut dem Spiel soll ich nämlich 71 Jahre alt sein. Pah!

Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch
Ein paar mehr Minispiele hätten es zum Start auf einer neuen Konsolengeneration schon sein dürfen.

Nachdem der Test unser geistiges Alter ermittelt, erlangen wir Zugriff auf eine Reihe von Minispielen - von Mathematikrätseln über schnelles Lesen bis hin zu Musikspielen. Alle zielen darauf ab, uns geistig zu verbessern. Insgesamt 13 dieser Spiele sind enthalten und einige davon werden erst im Laufe der Zeit freigeschaltet. Im Gegensatz zum Nintendo-DS-Spiel können wir Dr. Kawashimas Übungen nicht alle auf einmal freischalten, da wir für das kontinuierliche Spielen an mehreren Tagen belohnt werden. Wenigen Minuten pro Tag lohnen sich demnach am meisten.

Die diesbezüglichen Verbesserungen sind auch bei kurzen Sessions schnell ersichtlich: Einige Klassiker aus dem Original sind zurückgekehrt und für ein modernes Publikum überarbeitet worden, z. B. die digitale Berechnung, bei der wir die Infrarotfunktion der Joy-Cons verwenden, um unsere Antworten zu geben. Das chinesische Spiel Morra funktioniert genauso, was wahrscheinlich eine der Übungen ist, die wir in unseren Spielsitzungen am häufigsten gespielt haben.

Eine weitere Neuerung ist der Multiplayer-Modus, mit dem sich zwei Spieler, die jeweils mit einem eigenen Joy-Con-Controller ausgestattet sind, in verschiedenen Wettbewerben herausfordern. Zusätzlich zu den oben erwähnten, schriftlichen Rechenaufgaben gibt es auch Übungen, die uns Objekte zählen lassen oder bei denen wir uns bestimmte Symbole merken sollen. Manchmal kommen dabei die Bewegungssteuerung oder die Joy-Con-Tasten zum Einsatz. Es gibt insgesamt zwar nur wenige Herausforderungen, aber es macht immer viel Spaß, sich mit einem Freund zu messen, insbesondere, wenn persönliche Punktzahlen zu übertreffen sind.

Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch
Die Übungen werden nach und nach freigeschaltet, denn man soll nur wenige Minuten am Tag spielen.

Im Allgemeinen bestätigt die Erfahrung von Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch seine bereits ausgezeichnete Prämisse noch einmal. Es wurden neue Minispiele hinzugefügt, dazu gehört etwa Sudoku, aber es gibt auch weiterhin einige Probleme. Es geht hierbei nicht nur um die inhaltliche Komponente, sondern um die generelle Nutzung. Neben dem Problem der Handschrifterkennung besteht ein weiterer Kritikpunkt der Spielversion darin, dass es von niemandem, der eine Nintendo Switch Lite besitzt, vollständig gespielt werden kann. Das Game wurde nicht für dieses Modell optimiert, da die Joy-Cons in das Gerät selbst integriert sind und deshalb auch keine IR-Funktionalität aufweisen. Da bleibt nur die Möglichkeit, externe Joy-Cons anzuschließen und wer keine hat, darf nicht mitspielen.

Das hindert manch einen Spieler vielleicht daran zu spielen und das wäre schade, da die Switch Lite ein großes Potenzial in sich birgt. Abgesehen von diesen Problemen ist Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging jedoch ein anregendes und fesselndes Lernspiel, das wahrhaft zum nachdenklicheren Spielen anregt. Wir hätten vielleicht ein bisschen mehr von der Einführung der Reihe auf der Nintendo Switch erwartet (vor allem ein paar neue Spiele hätten es gerne sein dürfen), aber trotz dieses relativen Stillstands bleibt es eine gute Übung für den Verstand. Wenn ihr fit im Kopf bleiben wollt, ist dieses Spiel ein guter und praktischer Weg.

Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch
Uns gefällt es gar nicht, dass man bei der Konzeption von Dr Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch nicht die Switch Lite gedacht hat.
07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
es bleibt ein klassisches Erlebnis, anregendes Spielprinzip, kooperativer Wettbewerb macht immer Spaß, Stylus im physischen Paket enthalten.
-
manchmal erkennt das Spiel unsere Handschrift nicht, zwei externe Joy-Cons sind erforderlich, wenn man auf der Switch Lite spielen will. Wir hätten uns mehr Minispiele gewünscht.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt