Deutsch
Gamereactor
News
Doom Eternal

Doom Eternal: Invasions-Modus muss neuem Horden-Modus weichen

Auf der QuakeCon im August dürfte ein weiteres Status-Update folgen.

HQ

Via Twitter meldet sich id Softwares Marty Stratton - seines Zeichens Executive Producer von Doom Eternal - an die Fans und bilanziert, was sich seit dem Erscheinen des Ego-Shooters im März 2020 getan hat. Unter anderem kommt Stratton auf den Release der Erweiterungen "The Ancient God 1 & 2" zu sprechen und stellt Switch-Usern in Aussicht, dass die zweite Expansion im Laufe des Jahres auch Nintendos Handheld-Konsole erreichen soll. Weniger positive Nachrichten verkündet er in Bezug auf den lange geplanten Invasions-Modus:

"Wie viele von Euch wissen, hatten wir vor, einen kostenlosen Invasions-Modus für Doom Eternal zu veröffentlichen. Allerdings haben sich die Folgen der Pandemie samt Heimarbeit auf diesen Plan ausgewirkt. Uns ist nicht entgangen, dass viele von Euch das Gameplay und die Kämpfe in den Erweiterungen sehr schätzen, also haben wir uns dazu entschieden, unsere Aufmerksamkeit vom Invasions-Modus auf einen neuen Solo-Horden-Modus umzulenken. Wir sind zuversichtlich, dass er die Abwechslung und Herausforderung bieten wird, die Ihr Euch erhofft."

Neben dem kommenden Horden-Modus arbeitet das Team laut Marty Stratton aktuell an diversen Updates und Verbesserungen. Mehr Informationen dürfte die digitale QuakeCon vom 19. bis 21. August bereithalten.

Doom Eternal

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.