Deutsch
Gamereactor
News
Divinity: Original Sin II

Divinity: Original Sin II: Larian schreibt ein Zehntel aller Dialoge um

Der Produktmanager Kieron Kelly äußert sich zu den narrativen Änderungen in der Konsolenversion.

Als Divinity: Original Sin II im vergangenen September erschien, war es ein großer Erfolg für Larian. Nun bereitet sich das Team auf die Veröffentlichung der Definitive Edition auf den neuen Konsolen vor und darüber sprachen wir mit dem Produktmanager von Larian, Kieron Kelly, auf der E3. Für die Konsolenfassung überarbeitet der Entwickler teilweise die Handlung im dritten der vier Akte des Spiels.

"Die wichtigsten Änderungen an der Geschichte betreffen das Ende des Spiels, also die finalen 30 Stunden [...]. Im Grunde ist das der Punkt, an dem alle Fäden zusammenlaufen und wir haben einen gewaltigen Teil davon umgeschrieben. Wir hatten eine Millionen Wörter, als Original Sin II erschien. Ungefähr 100.000 Worte davon haben wir von diversen Synchronsprechern neu aufgenommen. [...] Der Grund dafür ist, dass wir einen besseren Sinn für das Abschließen der verschiedenen [Rahmenhandlungen] schaffen wollten [...]."

Habt ihr in der Handlung von Divinity: Original Sin II irgendwelche Schwachpunkte ausgemacht?

Divinity: Original Sin II

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.