Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Vorschauen
Devil May Cry 5

Devil May Cry 5

Nero und Dante sind zurückgekehrt, um den Dämonen in den Hintern zu treten. Wir haben auf der Gamescom schon eine Runde spielen dürfen.

Es ist zehn Jahre her, dass wir uns mit dem charismatischen, aber tödlichen Nero durch die Höllenbrut gemetzelt haben. Nach ein paar Remaster und einem Reboot von Ninja Theory widmet sich Capcom nun wieder einem der Helden. Das neue Devil May Cry 5 wird sehnlich erwartet. Aber erleben wir im März 2019 einen nostalgischen, fantastischen Irrsinn oder bleibt Nero eingefroren im Jahr 2008? Nun, das können wir jetzt noch nicht beantworten, aber wir durften uns das Spiel am Capcom-Stand auf der Gamescom ansehen. Und es hat sich großartig angefühlt.

Die Stimmung war angespannt im Pressebereich, schließlich wartete Badass Nero hinter den verschlossenen Türen. Die Demo bringt uns mit Nero zusammen und seiner neuen Begleiterin Nicoletta „Nico" Goldstein. Wir sitzen in unserer Karre. Unsere neue Freundin bringt uns natürlich zu den Dämonen und ruckzuck sind Satans Kinder überall. Die ursprünglichen Bewohner der Stadt scheinen längst geflohen zu sein, nachdem fleischige Tentakeln aus den Wänden wuchsen. Aber Nero ist zurück, um den Tag zu retten.

Unser Held schwingt sein Schwert, sein mechanischer Arm wurde von Nico überarbeitet und er hat natürlich stets seine doppelläufige Knarre dabei. Das Schwert wird wie im letzten Spiel von Nero eingesetzt, um mit wildem Knöpfedrücken möglichst irre Kombos auszulösen und am Ende mit fetten Punktzahlen dazustehen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Devil May Cry 5Devil May Cry 5

Der Revolver funktioniert ähnlich und dient dazu, die Kombo am Laufen zu halten, während wir nach einer Doppelsprung-Schwert-Kombo wieder zu Boden schweben oder uns dem nächsten Gegner zuwenden. Der neue mechanische Arm - genannt Devil Breaker - hat ein paar neue Tricks auf Lager. Im Mittelpunkt steht natürlich die Greifarmfähigkeit. Die ist besonders nützlich, um einen Gegner zu uns zurückzuziehen oder neue Opfer zu besorgen. Abgesehen von der Greiffunktion können wir mit dem Arm auch die Zeit für einen Moment anhalten und unsere hilflosen Gegner in Stücke schneiden.

Nachdem wir jeden Dämonen auf unserem Weg durch die ansonsten verlassene Stadt getötet haben, versperrten uns die fleischigen Tentakeln den Weg ins nächste Gebiet. Kurze Zeit später klingelt ein Telefon auf der anderen Seite - es ist nichts verdächtiges zu sehen, also gehen wir ran und Nico beschwert sich, warum es so lange gedauert hat, die Dämonen zu erledigen. In einer kurzen Zwischensequenz sehen wir, wie Nero in Richtung Nico rast und mit quietschenden Reifen zum Stehen kommt, danach geht es weiter ins nächste Gebiet.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Devil May Cry 5Devil May Cry 5

Nach einem übermenschlichen Sprung treffen wir auf einen riesigen Boss-Gegner. Der Kampf ist eine echte Herausforderung. Der Boss hat einige Moves auf Lager, darunter ein Wirbel, der uns direkt in den Mund auf seinem Bauch ziehen kann, eine Schockwelle und einen wilden Sturmangriff. Überall sind grüne Kugeln verteilt und wir lernen schnell, unsere Gesundheit im Auge zu behalten, auch wenn der Kampf gleich beim ersten Durchgang erfolgreich abgeschlossen wird. Der riesige Dämon explodiert und die Demo ist vorbei. Ich dachte, ganz ordentlich abgeliefert zu - aber die große B-Wertung auf dem Bildschirm sagt etwas anderes.

Nach der Demo können wir sagen, dass Devil May Cry 5 wirklich großartig aussieht un sich toll spielt. Die Kämpfe haben ein hohes Tempo, die Steuerung ist präzise und der Protagonist und seine neue Freundin sind liebenswert. Insgesamt wurden meine Erwartung übertroffen. Das Spiel scheint ein würdiger Neuzugang für die Reihe zu werden.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Devil May Cry 5Devil May Cry 5
Devil May Cry 5