Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Artikel

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

Die zauberhaften Filme von Studio Ghibli werden bald auf Netflix ausgestrahlt, deshalb verrät euch Ingar alles, was ihr über das Studio und seine bezaubernden Werke wissen müsst.

Anfang des Jahres haben wir erfahren, dass der große US-Streaming-Anbieter Netflix die Ausstrahlungsrechte der fantastischen Animationsfilme des japanischen Produktionsstudios Studio Ghibli erworben hat und ab heute einige zeitlose Klassiker im Zuge seines Dienstes ausstrahlen darf. Das japanische Studio, das 1985 von den Regisseuren Hayao Miyazaki und Isao Takahata gegründet wurde, schafft animierte Meisterwerke für Filmfans aller Altersgruppen auf der ganzen Welt und in den kommenden drei Monaten werden viele dieser Filme online auf Abruf verfügbar sein.

Seit diesen frühen Tagen ist Ghibli zu einem weltweit bekannten Produktionsstudio herangewachsen, das mehrere Auszeichnungen erhielt. Ihre Filme gehören zu den umsatzstärksten japanischen Filmproduktionen aller Zeiten und derzeit finden wir sechs Projekte des Studios auf der Top-250-Liste des Wertungsportals IMDb. Die Ghibli-Filme werden von Kritikern und Publikum gleichermaßen geliebt, was es leicht macht, sich darüber zu freuen, dass man nun noch bequemer an diese wichtigen Werke gelangt (obwohl man nicht ohne Grund in immer mehr Haushalten eine vollständige Blu-ray-Sammlung von Ghibli findet).

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

Ein Ghibli-Film hat bestimmte Eigenschaften. Wir finden klar definierte Charaktere vor, Charme und Ernsthaftigkeit gehen Hand in Hand, und starke, junge, unabhängige, weibliche Charaktere sind omnipräsent. Hayao Miyazaki besaß schon immer eine besondere Leidenschaft für Flugzeuge und Flugmaschinen aller Art, außerdem hatte er auch schon immer ein oder zwei Dinge über das Thema Umweltschutz und unsere Ausbeutung der Natur zu sagen. Als Skeptiker der Modernisierung, Urbanisierung und Technologie setzen sich Miyazakis Filme häufig mit Themen auseinander, die die Beziehung des Menschen und den Kampf mit oder gegen die Natur betreffen. Infolgedessen gehen Ghibli-Filme eigene Wege bei der Erkundung von Themenbereichen, die man in den vergleichbaren Disney-Pendants nur selten bis gar nicht antrifft. Möglicherweise lässt sich dadurch auch die große Auswahl an Filmen erklären, auf die wir zurückgreifen können.

Das wichtigste Merkmal von Ghibli-Filmen ist jedoch eindeutig der unverkennbare Kunststil und die Animationstechnik. Diesen einzigartigen Stil erkennt man bereits, wenn man ihn sieht, und in einem Geschäft, das immer mehr von Computeranimationen geprägt ist, hält Ghibli an ihrem Handwerk fest. Das Studio hat strenge Regeln, wie viel Computeranimation sie in ihren Produktionen verwenden.

Nun stellt sich natürlich die Frage: Wo soll man da bitte anfangen? Welche Filme sind die Besten der Besten? Eine objektive Antwort auf diese Frage zu geben, ist natürlich unmöglich, aber nachdem wir diese Filme seit über zwei Jahrzehnten kennen und lieben, wollten wir euch zumindest unsere Meinung dazu mitteilen.

Bei der Einordnung dieser Filme berücksichtigen wir bestimmte Faktoren: Animationsqualität, Unterhaltungswert, Themen, Musik, Ästhetik/Kunststil, Geschichte und die Charaktere. Basiert der Film auf einem Quellenmaterial, wie einem Buch oder einem Märchen, wird auch der Anpassungsprozess bewertet. Die Liste enthält zwei Filme, die streng genommen keine Studio-Ghibli-Filme sind - Das Schloss des Cagliostro (1979) und Nausicaä aus dem Tal des Windes (1984) -, da sie vor der offiziellen Gründung des Studios erschienen. Trotzdem gelten diese Anime in der Regel als de-facto Ghibli, da sie von Hayao Miyazaki inszeniert wurden und den meisten Prinzipien der übrigen Filme entsprechen. Die Rote Schildkröte (2016) lassen wir jedoch weg, da es sich in erster Linie um einen französischen Film handelt, in dem Ghibli-Talente einen Beitrag leisteten.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

23. Flüstern des Meeres - Ocean Waves (1993) - Ocean Waves war der letzte Ghibli-Film, der eine westliche Blu-ray-Veröffentlichung erhielt. Wenn ihr den Film gesehen habt, ist es leicht zu verstehen, warum dieser Film auf der Prioritätenliste zuletzt aufgeführt wird. Die Tatsache, dass das hier ein direkter Fernsehfilm ist, ist bereits ein Warnzeichen. Diesem Teenie-Drama, das überhaupt nicht gut gealtert ist, fehlt die Ghibli-Qualität, die wir so sehr schätzen. Auch die Animationen sind mangelhaft, was deutlich macht, dass dieser Film zu seiner Zeit nicht die größte Priorität besaß. Glücklicherweise hat Ghibli mehrere Bilder, die einige der offensichtlicheren Probleme überstrahlen, deshalb ist es möglicherweise eine gute Idee, diesen Film aufzubewahren, bis ihr den Rest der Bibliothek durchgesehen habt.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli
Photo: IMDb

22. Die Chroniken von Erdsee (2006) - Eines der größten Probleme von Ghibli war es, einen neuen Leiter des Studios zu ernennen, nachdem Hayao Miyazaki in den Ruhestand trat. In den 2000er Jahren richteten sich viele Augen auf Miyazakis Sohn Goro, der mit diesem Regiedebüt beinahe alles durcheinander gebracht hätte. Das Ergebnis basiert auf der Erdsee-Serie der US-Autorin Ursula K. Le Guin und es bedient sich verschiedener Teile der gesamten Romanreihe. Es ist ein Film mit einigen schönen Bildern, allerdings ist die Geschichte inkohärent, die Charaktere uninteressant und einige Dialoge schlampig.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

21. Das Königreich der Katzen (2002) - Kein Ghibli-Film ist an sich schrecklich (nicht einmal die beiden Vorherigen) und es ist beinahe schmerzhaft, einen schönen und angenehmen Film wie Das Königreich der Katzen so weit unten auf dieser Liste zu platzieren. Hier wird eine schöne Geschichte über ein junges Mädchen erzählt, das in die Welt der Katzen gerät und dort ein Abenteuer erlebt. Die Geschichte ist ein guter Einstieg in den Ghibli-Vers, besonders für jüngere Zuschauer. In Wahrheit ist es ein spiritueller Nachfolger von Stimme des Herzens - Whisper of the Heart und deshalb werden einige Details stimmiger, wenn ihr diesen zuvor gesehen habt. Das Königreich der Katzen steht aber auch für sich genommen fest auf den eigenen vier Beinen. Es ist aber nicht der beste Ghibli-Film und genau wie bei Flüstern des Meeres kann man die mangelnde Bildqualität im Vergleich zu anderen Produkten des Studios sehen. Der letzte Teil der Geschichte ist auch etwas egal, trotzdem ist der Film immer noch recht unterhaltsam.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

20. Meine Nachbarn die Yamadas (1999) - Mit diesem Film solltet ihr definitiv nicht eure Ghibli-Beziehung beginnen. Der Ton und die Themen sind sehr japanisch, woran prinzipiell natürlich erst einmal gar nichts auszusetzen ist. Gleichzeitig wird ein gewisses Wissen über die japanische Kultur und das Familienleben vorausgesetzt, bevor man diesen Film genießen kann. Der Film porträtiert eine fünfköpfige Familie (zwei Eltern, zwei Kinder und eine Großmutter) in mehr oder weniger alltäglichen Situationen mit einem Hauch von kreativer Vorstellungskraft, der sich mit der Realität vermischt. Das Kunstwerk mag einfach aussehen, ist aber eigentlich recht gut ausgeführt worden. Die Partitur hingegen hinterlässt keinen bleibenden Eindruck. Einige der kulturellen Elemente in diesem Film erschweren es Neulingen, sich ihm zu nähern. Wer Kenntnisse der japanischen Kultur mitbringt, wird die herzliche Geschichte dieser liebevollen, aber eigenwilligen Familie zu schätzen wissen.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

19. Wie der Wind sich hebt (2013) - Derzeit ist das hier der neueste Film von Hayao Miyazaki. Da es sein Letzter sein sollte, entschloss sich Miyazaki dazu, einen semi-biografischen Film zu erstellen, um das Leben einer seiner eigenen Inspirationen zu porträtieren. Das Ergebnis war die Geschichte von Jiro Horikoshi, dem Hauptingenieur hinter Japans Mitsubishi A6M - das Flugzeug wurde während des Zweiten Weltkriegs zu einem der Wunderwerke des Landes. Miyazakis Liebe zu Flugzeugen überstrahlt in diesem Film alles andere, gleichzeitig scheut sich der Künstler nicht davor, die sensiblen Aspekte der Beziehung zwischen einem Waffeningenieur und der Verwendung seiner Kreationen aufzuzeigen. Der Film löste sowohl in Japan als auch in Ostasien Kontroversen aus, weil Japans Kriegsbeteiligung dort nie wirklich ausgeräumt wurde. Miyazaki beweist mit diesem Film einerseits seinen Respekt vor einem Mann, er verschließt deshalb aber nicht die Augen vor den Problemen, die das Lebenswerk dieser Figur verursacht hat. Die einzigen Nachteile dieses Films sind seine Dauer und die etwas langweilige Persönlichkeit der Hauptfigur. Gleichzeitig ist es faszinierend zu sehen, wie ein großer Geist ein anderes Genie betrachtet.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

18. Pom Poko (1994) - Dachtet ihr Meine Nachbarn die Yamadas wäre der einzige seltsame Film auf dieser Liste? Naja, willkommen in Pom Poko. Die Hauptbesetzung besteht aus Waschbären, die in der japanischen Folklore häufig als Gestaltwandler dargestellt werden. In diesem Film werden bekannte Rollenbilder mit einer Waschbärengeschichte kombiniert, die aufgrund der immer größer werdenden Städte aus ihrer vertrauten Umwelt vertrieben werden. Das Thema von Umweltschutz und der Balance zwischen Mensch und Natur ist offensichtlich, es wird halt mit einer seltsamen Prise Humor angereichert. Ihr braucht noch ein weiteres Argument? In diesem Film überfällt eine Gruppe Waschbären die Menschen, nachdem sie ihre Hodensäcke als Fallschirme benutzt haben.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

17. Ponyo - Das große Abenteuer am Meer (2008) - Habt ihr Lust auf eine herzerwärmende Geschichte für die ganze Familie, eine Anime-Adaption von Arielle, die Meerjungfrau, oder wollt einfach nur ein kleines Mädchen sehen, das Schinken liebt? Dann ist Ponyo der Film, nach dem ihr sucht! Die Geschichte ist verständlicherweise etwas einfach gehalten, doch die Qualität der Kunst und der Animationen sind über jeden Zweifel erhaben. Außerdem sind alle Charaktere in Ponyo sehr liebenswert und süß, einschließlich des ungeschickten Bösen, der nur das Beste für den Titelcharakter will. Obwohl die Umweltperspektive gegenwärtig ist, ist sie hier nicht ganz so stark, wie in einigen anderen Miyazakis. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum uns das Ende nicht ganz so im Kopf bleibt. Auf der anderen Seite ist der Soundtrack sehr charmant und der Titelsong lässt sich mitsingen, auch wenn man nicht Japanisch spricht.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

16. Arrietty - Die wundersame Welt der Borger (2010) - Diese Adaption von Die Borger ist Hiromasa Yonebayashis Debüt als Studio-Ghibli-Regisseur, eine Aufgabe, die er sehr gut erledigte, bevor er sich 2017 verabschiedete und mit Mary und die Blume der Hexen eigene Erfolge feierte. Es ist der vielleicht schönste Ghibli-Film, wenn man rein natürliche Szenen und Umgebungen genauer betrachtet - eindrucksvolle Zeichnungen von Gartensträuchern, Insekten und einem malerischen alten Haus am Stadtrand. Die Hauptfigur Arrietty und ihre Familie sind nicht größer als unsere Finger und die meisten leihen (genauer gesagt stehlen) sich die täglichen Notwendigkeiten von den Menschen im Haus, um zu überleben. Arrietty ist ein Film mit großartigen Charakteren, einer aufregenden Geschichte und einer Stimmung, die für die ganze Familie geeignet ist. Es bietet auch einen der besten Ghibli-Soundtracks, die nicht von Studio-Veteran Joe Hisaishi komponiert wurden (Arriettys Soundtrack ist von Cécile Corbel kreiert worden). Fun-Fact: Tom Holland, der Schauspieler, der in den letzten Jahren am bekanntesten für seine Darstellung von Spider-Man in den aktuellen Marvel-Filmen war, debütierte in der englischen Vertonung dieses Films.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

15. Erinnerungen an Marnie (2014) - Yonebayashis erster Film wird von seinem zweiten eigenen Werk übertroffen, in dem wir der jungen Anna während ihres ungewöhnlichen Sommers bei ihren Verwandten folgen. Als introvertiertes, zwölfjähriges Pflegekind sind Annas Tage alles andere als unbeschwert, doch während ihres Aufenthalts auf dem Land lernt sie ein mysteriöses Mädchen namens Marnie aus der Dorfvilla kennen. Die Beziehung, die zwischen den beiden heranwächst, ist eine schöne Geschichte über die Suche nach der eigenen Identität, Selbstverständnis und dem Wert von Freundschaft und Familie. Es ist der neueste Ghibli-Film, da das Studio Zeit benötigte, um sich nach Hayao Miyazakis Rücktritt neu zu organisieren und im Voraus zu planen (die Lösung ist, dass Miyazaki wieder aus dem Ruhestand zurückkehrt, was das Problem möglicherweise nur verschiebt, das es das Studio eines Tages lösen muss...).

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

14. Das wandelnde Schloss (2004) - Das wandelnde Schloss war der erste Film von Hayao Miyazaki, nachdem Chihiros Reise ins Zauberland internationale Anerkennung gefunden hatte. Die Messlatte war hoch gelegt, sodass es keine Überraschung war, dass dieses Projekt die hohen Erwartungen nicht ganz erfüllte. Abgesehen davon ist das Ergebnis weit entfernt von einem schrecklichen Film, obwohl das Ende etwas gehetzt und verwirrend wirkt. Der Kunststil ist so Ghibli, wie er nur sein könnte und die Charaktere sind sowohl vielfältig, als auch komplex. Das titelgebende wandelnde Schloss ist eine fabelhafte, kreative Konstruktion und die im Film besuchten Bereiche sind ebenso wunderschön, wie detailreich.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

13. Porco Rosso (1992) - "Ein Schwein, das nicht fliegt, ist nur ein Schwein" ist ein Zitat, das das Thema und die Charaktere in Porco Rosso ziemlich genau zusammenfasst. Dieser Anime handelt von einem Pilotenass-Schwein in Italien, der in den 1930er-Jahren spielt. Hier finden wir einen Film, der Abenteuergeist und liebenswerte Charaktere mit Miyazakis Faszination für Flugzeuge verbindet. Die reale Umgebung Italiens in den Dreißigerjahren ist exquisit und die Charaktere sind voller Spaß und Charme. Gleichzeitig eröffnet sich die Kulisse des Films einer eigenen Geschichte über die Auseinandersetzung mit historischen Ereignissen und Ideologien. Das Zitat "Ich wäre lieber ein Schwein, als ein Faschist" verdeutlicht das. Unterhaltsamer Fakt gefällig? Akio Ótsuka, der japanische Synchronsprecher für Snake aus Metal Gear Solid, spricht hier die Rolle des Rivalen von Porco Rosso, Donald Curtis.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

12. Der Mohnblumenberg (2011) - Goro Miyazaki hatte mit seinem ersten Film keinen Erfolg, aber ihm blieb weiterhin die Möglichkeit, es erneut zu versuchen, was uns zu Der Mohnblumenberg führt. Dieses Mal war das Ergebnis zweifellos besser, denn dieses Teenager-Märchen aus den Sechzigerjahren in der Hafenstadt Yokohama ist ein faszinierendes Porträt vom Nachkriegsjapan. Es ist eine schöne und süße Geschichte mit Humor und Ernsthaftigkeit, mit großartigen Charakteren und Themen, wie Freundschaft und Kameradschaft. Das größte Merkmal des Films ist jedoch die Darstellung der Ära. Ältere Zuschauer, die Japans Häfen Mitte des vergangenen Jahrhunderts gesehen und erlebt haben, bezeichnen diesen Film als eine genaue Darstellung ihrer Erinnerungen. Für den Rest von uns öffnet sich dadurch lediglich ein interessantes Fenster in die Vergangenheit.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

11. Kikis kleiner Lieferservice (1989) - Kiki ist eine junge Hexe, die erwachsen wird. Um zu zeigen, dass sie bereit für das Erwachsenenleben in Freiheit und Verantwortung ist, muss sie eine Zeitlang das eigene Haus verlassen und auf sich selbst aufpassen können. Hier haben wir eine warme Geschichte über den Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenalter, mit einem Hauch von Magie als Bonus. Wir werden Kiki dabei begleiten, wie sie einen Platz in der Gesellschaft findet, sie sich selbst besser kennenlernt und Vertrauen in die eigenen Talente entwickelt. All diese Gebiete werden mit viel Charme und Freude erforscht. Die handgezeichneten Bilder strahlen hohe Produktionswerte aus und Joe Hisaishis Musik passt wie angegossen zur Stimmung des Films. Darüber hinaus zeigt der Film Jiji, die beste sprechende Katze seit Cheshire aus Alice im Wunderland.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

10. Nausicaä aus dem Tal des Windes (1984) - Nausicaä aus dem Tal des Windes ist der Protofilm von Studio Ghibli, der ein Jahr vor der Gründung des Studios veröffentlicht wurde und dennoch alle Merkmale des Studios aufweist. Wir haben Miyazakis Leidenschaft für Umweltschutz und Flugzeuge, eine starke weibliche Hauptrolle, wunderschöne Ausblicke mit einem besonderen Stil, Joe Hisaishis exzellente Kompositionen und eine großartige Geschichte. Wir werden einer dystopischen, postapokalyptischen Welt vorgestellt, in der Miyazakis Skepsis gegenüber technologischen Fortschritt auf Kosten der Natur deutlich wird. Gleichzeitig enthält der Film kämpferische Themen und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

9. Tränen der Erinnerung - Only Yesterday (1991) - Dieses versteckte Juwel, bei dem Isao Takahata Regie führte, war im Westen lange Zeit recht schwer zu bekommen, obwohl es mehr Aufmerksamkeit verdient. Es ist eine schöne Geschichte darüber, wie unsere Vergangenheit unsere Gegenwart, unser Erwachsenenleben und unsere Entscheidungen für die Zukunft beeinflusst. Die Geschichte des Films wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart und richtet unsere Perspektive (und die der Hauptfigur) auf diesem Wege auf die wichtigen Dinge im Leben aus. Außerdem bekommen alle Hauptfiguren jedes Mal, wenn sie lächeln, pausbäckige Wangen, was entzückend ist. Übrigens hat Daisy Ridley, bekannt für ihre Rolle als Rey in Star Wars, im Englischen Originalton die Hauptfigur eingesprochen.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

8. Stimme des Herzens - Whisper of the Heart (1995) - In den Neunzigerjahren begann Ghibli über die Zukunft nachzudenken und sich mit der Frage zu beschäftigen, wer nach Miyazaki und Takahata den Mantel der Firma übernehmen könnte. Ein Name, der häufiger zur Debatte stand, war Yoshifumi Kondo. Leider hat Kondo nur einen einzigen Film gedreht, bevor er 1998 plötzlich verstarb. Wenn man diesen einen Film, für den Kondo noch Zeit hatte, betrachtet, kann man sich nur vorstellen, welche anderen Geschichten dieser wunderbare Verstand wohl noch für uns auf Lager hatte. Diese Geschichte von einem Bücherwurm und ihrer unerwarteten Freundschaft mit einem jungen Geigenbauer ist eine wunderbare Geschichte, in der Freundschaft, Musik, der Übergang zum Erwachsenenalter, sowie die Kraft des Geschichtenerzählens im Mittelpunkt stehen. Ein großartiger Film, der für jedes Alter geeignet ist.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

7. Das Schloss des Cagliostro (1979) - Dieser Film ist nicht immer auf solchen Ghibli-Listen zu sehen, denn obwohl er unter der Regie von Miyazaki produziert wurde, entstand dieses Projekt einige Jahre vor der Gründung von Ghibli. Wir sehen Charaktere aus dem bereits etablierten Manga und Anime Arsene Lupin, der König der Diebe. Trotz alledem und trotz des Alters des Films verdient er einen Platz in der oberen Hälfte dieser Rangliste. Der Soundtrack ist fantastisch, die Kulisse fesselnd, die Charaktere sind extrem sympathisch, obwohl sie Gauner sind, und der Nervenkitzel dieses Abenteuers ist stets präsent. Die Geschichte von Lupin, Jigen und dem Rest der Bande, die auf der Suche nach der Quelle legendärer Fälschungen in das holländische Cagliostro reisen, ist ein Rohdiamant, der darauf wartet, entdeckt zu werden. Dieser Film ist bereits auf Netflix verfügbar und hat sich bewährt.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

6. Die Legende der Prinzessin Kaguya (2013) - Diese Geschichte basiert auf einem der berühmtesten Volksmärchen Japans, in dem ein Bambusschneider ein Baby findet und es zur schönsten Dame im ganzen Land aufzieht. Auch wenn es wunderbar klingt, ist es eine traurige und tragische Geschichte, die aus Sicht der Hauptfigur jedoch selten erforscht wurde. Dies macht die Geschichte von Prinzessin Kaguya noch interessanter, da Isao Takahata speziell Kaguyas Sicht auf die ganze Geschichte untersuchen wollte. Mit einem einzigartigen und faszinierenden Kunststil, einem starken Gefühl der Melancholie über die gesamte Länge und einem wunderbaren Soundtrack sollte dieser letzte Film von Takahata vor seinem Tod im Jahr 2018 ganz oben auf eurer Liste stehen.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

5. Chihiros Reise ins Zauberland (2001) - Chihiros Reise ins Zauberland veränderte alles, denn es gibt es klar definiertes Vorher und Nachher. Vor dem Übersee-Start dieses Films war das Studio und Anime im Allgemeinen etwas für ein kleineres Publikum. Dieser Film hat die Landschaft jedoch für immer verändert. Chihiros Reise ins Zauberland war für viele Kinogänger auf der ganzen Welt der Einstiegspunkt ins Anime-Genre, weshalb der Titel zu Recht allgemeine Anerkennung genießt und auch entsprechend geehrt wurde. Die Geschichte der zehnjährigen Chihiro, die eine Anstellung im Geister-Resort der Hexe Yubaba annimmt, um das Leben ihrer Eltern zu retten, ist eine der schönsten von Miyazaki. Sie bietet fantastische Kunstwerke, eine Kulisse, an der man sich wahrlich nicht sattsehen kann, und etliche liebenswerte Charaktere. Es enthält auch einen der besten Soundtracks von Joe Hisaishi und die ersten Noten auf dem Klavier am Anfang reichen aus, um Emotionen rüberzubringen.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

4. Mein Nachbar Totoro (1988) - Ghiblis bekanntester Film ist ohne Zweifel Mein Nachbar Totoro. Totoro ist schließlich zum Maskottchen von Ghibli geworden und im Logo des Studios zu sehen - praktisch jeder in Japan weiß, wer er ist. Der Film spielt im ländlichen Japan um die Fünfzigerjahre herum und zeigt die Schwestern Satsuki und Mei, die sich mit ihrem neuen Leben auf dem Land vertraut machen. Während dieser Sommertage lernen sie den Schutzgeist des Waldes kennen, Totoro. Der Film bietet einige erstaunliche und glaubwürdige Charaktere, eine perfekte Mischung aus Fantastischem und Alltäglichem und eine Atmosphäre, die es zu einem der liebenswertesten Filme aller Zeiten macht. Der Stil ist unglaublich, die Musik zeitlos und die Themen sind für Jung und Alt leicht zu verstehen. Es ist schwer, jemanden zu finden, der dieses Werk nicht mag, und wenn ihr nach dem besten Film sucht, den ihr euren Freunden vorstellen sollt, dürft ihr Totoro nicht verpassen.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli

3. Die letzten Glühwürmchen (1988) - Interessanterweise ist dieser Film der Einzige, der nicht im Veröffentlichungsplan von Netflix enthalten ist - was eine Schande ist! Das hier ist nicht nur der größte Film von Isao Takahata, dem Mitbegründer von Studio Ghibli, sondern möglicherweise auch der beste Kriegsfilm, der jemals gedreht wurde. Wenn ein Animationsfilm mit den Worten "21. September 1945... Das war die Nacht, in der ich gestorben bin" beginnt, wisst ihr im Grunde bereits Bescheid, in welche Richtung der Film führt. Trotzdem wird euch nichts darauf vorbereiten können, wie traurig die Kriegsgeschichte zweier Geschwister in der Stadt Kobe während des Zweiten Weltkriegs werden wird. Es ist eine schreckliche Handlung und der traurigste aller Ghibli-Filme. Gleichzeitig ist es eine fesselnde und wichtige Geschichte über die Schrecken des Krieges. Takahata selbst erlebte während des Zweiten Weltkriegs Bombenangriffe und gab diesem Film ein Kriegserlebnis von jemandem, der selbst betroffen war.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli
Photo: IMDb

2. Das Schloss im Himmel (1986) - Einer von Ghiblis ersten Filmen könnte auch einer ihrer besten sein. Das Schloss im Himmel war der erste Film, der unter dem Namen Studio Ghibli auf den Markt kam. Es ist ein erstklassiges Abenteuer des jungen Mädchens Sheeta, die Bekanntschaft mit dem jungen Minenarbeiter Pazu schließt. Die Wege der beiden kreuzen sich dank Sheetas mysteriösem Medaillon, das gleichzeitig das Interesse der Himmelspiraten sowie der listigen Regierungsagenten weckt. Der gemeinsame Nenner ist das legendäre Luftschloss Laputa, das Jonathan Swift in Gullivers Reisen erwähnte. Dieser Film zeigt eine wunderbare Mischung aus Abenteuern, unvergesslichen Charakteren, Landschaften, die von verschiedenen Orten aus der realen Welt inspiriert sind, und fliegenden Erfindungen, die nur der Verstand von Miyazaki hätte erfinden können. Wenn man dazu die Musik von Joe Hisaishi hört, erhält man einen Film, der noch lange bei uns bleibt. Wenn euch der Film nicht ausreicht, ist es vielleicht eine Idee, sich den alten Anime Future Boy Conan aus den Siebzigern anzusehen, der von mehreren zukünftigen Ghibli-Mitgliedern mit vielen Ähnlichkeiten zu diesem Film geschaffen wurde.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli
Photo: IMDb

1. Prinzessin Mononoke (1997) - In vielerlei Hinsicht ist dieser Film das beste Zeugnis für Hayao Miyazaki als Person, Regisseur und Visionär: Seine extreme Liebe zum Detail, die Konzentration auf solide weibliche Charaktere, eine Geschichte, in der die Trennung zwischen Gut und Böse nicht nur Schwarzweiß ist, und vor allem die Spannung und der ewige Kampf zwischen Mensch und der Natur. Gerade Letzteres wird durch die Tatsache verstärkt, dass sich Prinzessin Mononoke stark auf das Weltbild des Shinto stützt, Japans Glaube an Geister und Götter in allen Formen der Natur. Solche Kenntnisse werden jedoch nicht benötigt, um diesen Film wertschätzen zu können oder gar um ihn zu verstehen. Die Geschichte spielt im alten Japan, wo Götter und Geister immer noch durch die großen Wälder der Welt wandeln. Es ist ein Epos, der Geschichte und Fantasie miteinander verbindet, während die Naturkräfte mit dem Menschen zusammenstoßen, um den Überlebenswillen beider Seiten zu messen. Es war der erste Ghibli-Film, der digitale Farben und Computergrafiken verwendete, jedoch nur, um die scharfe, wunderschöne und handgezeichnete Animationspracht hervorzuheben. Wenn euch das alles noch nicht ausreicht, findet ihr in diesem Werk auch die besten Kompositionen von Joe Hisaishi. Prinzessin Mononoke ist nicht nur das Hauptwerk des großen Miyazaki selbst, sondern zweifellos auch der größte Ghibli-Film aller Zeiten.

Der Gamereactor-Leitfaden für Studio Ghibli
Photo: IMDb


Lädt nächsten Inhalt