Deutsch
Gamereactor
News
Death Stranding

Death Stranding trägt über 5 Millionen Briefe aus

Der Postboten-Simulator von Hideo Kojima hat viel besser abgeschnitten, als viele befürchteten.

HQ

Sony und Kojima Productions waren mit Erfolgsmeldungen zur Veröffentlichung von Death Stranding verdächtig ruhig. Verkaufszahlen wurden gar nicht erst an die große Glocke gehangen, was Sinn ergeben würde, wenn man die Sache unter den Teppich kehren möchte. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Sorgen der Fans unbegründet waren, denn Jay Boor, der Vertriebschef von Kojima Productions, bestätigte den Kollegen von Gamesindustry.biz im Interview, dass Death Stranding schon im März mehr als 5 Millionen Einheiten verkauft habe. Seine positiven Kommentare lassen es so klingen, als ob Kojima Productions über die Performance nicht sonderlich enttäuscht wäre. Wie viele Spieler wohl dazukommen, sobald Death Stranding Director's Cut im September veröffentlicht wird?

HQ
Death Stranding

Ähnliche Texte

Death StrandingScore

Death Stranding

KRITIK. Von Stefan Briesenick

Gamereactor verbindet sich mit Hideo Kojima und hilft Sam Porter Bridges dabei, hinter das Geheimnis des gestrandeten Todes zu gelangen.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.