Deutsch
Gamereactor
News
Dead by Daylight

Dead by Daylight bestraft Leaver und Rage-Quitter endlich

Verärgerte Überlebende und Killer müssen neuerdings jedes Spiel ehrlich beenden, außer sie nehmen eine Zeitstrafe in Kauf.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Das Vier-gegen-Eins-Multiplayer-Horrorspiel Dead by Daylight hat, wie so viele Online-Games da draußen auch, ein Problem mit Spielern, die frühzeitig das Match verlassen. Wenn ein Überlebender fehlt oder gar der Killer selbst aus Wut das Spiel verlässt, haben vier Leute ihre Zeit verschwendet, das sieht auch Behavious Interactive ein. Sie haben bereits im Dezember 2019 ein System auf dem PC getestet, das Leaver und Rage-Quitter bestraft, wenn sie zu früh die Segel streichen und ein Match verlassen.

Dieses Strafsystem wurde nun auf PC, Playstation 4 und Nintendo Switch aktiviert (auf der Xbox One wird das Feature eingeführt, sobald dedizierte Server am Start sind). Wie es andere Games vormachen werden Spieler nicht sofort gesperrt, nachdem sie einmal zu früh die Verbindung trennen, doch wer häufiger auffällt, bekommt härtere Strafen. Zuerst müsst ihr eine vierminütige Wartezeit in Kauf nehmen, doch Gewohnheitstäter werden schnell nicht mehr spielen können. Schlechte Verlierer können diese Strafe nicht umgehen, indem sie sich einer anderen Gruppe anschließen, weil niemand für die Dauer der Sperre mit diesen Leuten zusammenspielen kann. Mehr Infos gibt es hier.

Dead by Daylight

Ähnliche Texte

Dead by DaylightScore

Dead by Daylight

KRITIK. Von Mike Holmes

B-Movie-Horror im Multiplayer bietet das neue Game von Behaviour Interactive - wir waren online unterwegs im Auftrag des Schockens.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.