Deutsch
Gamereactor
Kritiken
Dark Souls: Remastered

Dark Souls: Remastered

Es werden sich nicht nur die Hardcore-Fans die Finger nach der neuen Version lecken - es ist auch für Neueinsteiger die beste Gelegenheit, sich das Meisterwerk anzuschauen,

HQ

Man weiß, dass man es geschafft hat, wenn das eigene Produkt zum Referenzbegriff für ähnliche Produkte wird. Und genauso war es mit Dark Souls damals 2011, das zum Synonym für extrem hohen Schwierigkeitsgrad wurde. Es war damals ein Meisterwerk und jetzt hat sich Bandai Namco für ein Remaster entschieden - und bringt das Spiel für PC, Xbox One, PS 4 und später noch für die Nintendo Switch. Wir haben uns die neue PS4-Version angesehen, um zu checken, was sich geändert hat. Die gute Neuigkeit ist, dass es sich ganz sicher zum Besseren geändert hat.

Da wäre zunächst die 720p-Grafik die durch großartige 1080p auf PS4 und Xbox One ersetzt wurde, auf PS4 Pro und Xbox One X gibt's hochskaliertes 4K und auf dem PC natives 4K. Man erinnert sich nie wie „schlecht" ältere Titel ausgesehen haben, aber nachdem ich die Xbox 360-Version Tage vorher angespielt hatte, zeigte sich der Unterschied wirklich sehr deutlich. Natürlich sieht man trotzdem ein wenig das Alter des Spiels, aber das ist meckern auf hohem Niveau.

Die Souls-Fans werden von der Framerate begeistert sein, die jetzt endlich auch in Blighttown im zweistelligen Bereich landet, während das Original dort nur noch ruckelte und stotterte. Jetzt läuft alles stabil mit großartigen 60FPS, wobei die Switch-Version sich mit 30 bei 720p unterwegs und 1080p im Dock begnügen muss.

HQ
Werbung:
Dark Souls: RemasteredDark Souls: Remastered

Die Optik und die verbesserte Framerate beeinflussen das Spiel stark und bringen es wirklich in die Gegenwart. Dark Souls: Remastered sieht aus wie ein Spiel, das für die modernen Konsolen erschaffen wurde. Die Animationen sind flüssig (was besonders beim Ausweichen wichtig ist) und das erhöht unsere Überlebenschancen um einiges.

Aber was ist wirklich inhallich neu? Die Remaster-Edition liefert alles DLCs für alle Plattformen mit, darunter auch die Artorias of the Abyss-Erweiterung. Hier reisen wir nach Ooclacile, um Manus zu beiegen, den Vater des Abyss. Klingt verwirrend, aber alles, was ihr wissen müsst, dass ihr sogar noch mehr für euer Geld bekommt. Wie der Großteil des Spiels ist die Story völlig optional und der wahre Reiz liegt in den neuen Örtlichkeiten, Bossen und Gegnern.

Sicher sind die Fans ängstlich, ob sich das Grundspiel irgendwie geändert hat - oder, Gaming-Gott behüte - leichter geworden ist. Aber nach ein paar Stunden konnte ich keinerlei Unterschiede feststellen. Als ich das Spiel angetestet habe, waren die Server noch nicht online, aber die Spielerzahl wurde von vier auf sechs Spieler angehoben.

Werbung:
HQ
Dark Souls: RemasteredDark Souls: Remastered

Es werden sich nicht nur die Hardcore-Fans die Finger nach der neuen Version lecken - es ist auch für Neueinsteiger die beste Gelegenheit, sich das Meisterwerk anzuschauen, denn es ist die aufgebesserte Version eines ohnehin schon nahezu perfekten Spiels.

Es hat einen guten Grund, warum so viele Spiele sich an diesem Souls-Stil aus der Schulterperspektive mit seinem Action RPG-Gameplay orientiert haben, denn das ist From Software mit Dark Souls auf den Punkt gelungen. Als alter Fan parieren ich alles mit Leichtigkeit, aber Neulinge haben den Spaß noch vor sich, den tödlichen Tanz zu lernen.

Man könnte dem Magnum Opus von From Software noch tausend weitere Komplimente machen, von den epischen Landschaften bis zum Boss-Design selbst, aber das wurde in den letzten sieben Jahren schon tausendmal gesagt. Es bleibt uns nur noch zu sagen, dass die Seele von Dark Souls noch weiter verbessert in die neue Version übergegangen ist und der Sprung zwischen den Generationen dem Spiel neues Leben einhaucht und so vielleicht ganz neue Fans bekommt. Genau das hat dieser Genre-Klassiker auch verdient.

HQ
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
Dark Souls: Remastered
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
Inhaltlich ändert sich nichts zum Original, drastische Verbesserung der Bildrate, glänzende neue Optik, Komplettpaket mit allen DLC
-
Könntemehr Leckereien und besonderen Features für langjährige Fans geben
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

0
Dark Souls: RemasteredScore

Dark Souls: Remastered

KRITIK. Von Sam Bishop

Es werden sich nicht nur die Hardcore-Fans die Finger nach der neuen Version lecken - es ist auch für Neueinsteiger die beste Gelegenheit, sich das Meisterwerk anzuschauen,



Lädt nächsten Inhalt