Deutsch
Gamereactor
Vorschauen
Comanche

Comanche - Eindrücke vom Frühstart

Ab in den Heli!

ComancheComancheComanche

Für die Meisten von uns wird es immer nur ein Traum bleiben, einen Kampfhubschrauber zu steuern. Für alle, die gerne selbst mal hinter den Schaltknüppeln eines Helikopters sitzen möchten, ist Nukklears neuer Flugsimulator Comanche genau die Lösung. Der Titel ist der neuste Teil einer langen Reihe von Helikoptersimulationen, die uns in die Welt des Luftkriegs mit futuristischen Hubschraubern einführen.

Unsere Fähigkeiten werden alleine oder im Multiplayer auf die Probe gestellt, da wir gegen Kampfboote, Soldaten und gegnerische Hubschrauber kämpfen. Klingt nicht allzu schwer, aber einen technisch so komplizierten Vogel wie den Comanche zu steuern, erfordert einiges an Talent und die Lernkurve ist steil.

Es beginnt mit einigen Flugstunden, die relativ selbsterklärend sind, wenn ihr in anderen Videospielen bereits einen solchen Vogel geflogen habt. Im zweiten Teil kommt dann der Kampf dazu und der Druck auf uns baut sich langsam auf. Es mag banal klingen, aber einen Hubschrauber durch eine enge Schlucht zu fliegen und gleichzeitig auf Ziele zu feuern, die hunderte Meter entfernt sind, ist tatsächlich gar nicht so leicht.

Comanche
ComancheComanche

Comanche hat die Art von Steuerung, die Fans der Reihe aufleben lassen, während alle anderen weiter um Flugstunden betteln oder direkt die Steuerung invertieren. Das Game steckt noch in der Early-Access-Phase und wir dürfen nur eine Mission spielen, die fünf Abschnitte umfasst. Es beginnt mit der Suche nach einer verlorengegangenen Einheit, bevor das Chaos ausbricht und wir Gegner in die Luft jagen. Die Missionsziele wiederholen sich und wir jagen immer wieder Boote, Menschen und Hubschrauber in die Luft, hacken zwischendurch eine Tür, dann geht es weiter in den nächsten Abschnitt und alles beginnt von vorne.

Um das Gameplay ein wenig interessanter zu gestalten, gibt es noch eine Drohne. Wir steuern einen kleinen Quadcopter mit winzigen Knarren, den wir durch engere Abschnitte manövrieren sollen. Dieses Werkzeug kommt in vielen Bereichen zum Einsatz, doch außer der Hacking-Fähigkeit erfüllt die Drohe keinen weiteren Zweck. Das Hacken selbst ist kein Minispiel - wir halten einfach einen Knopf gedrückt, bis wir weiterkönnen. Der Einzelspieler konzentriert sich nicht so sehr auf seine Geschichte, das alles soll vermutlich eher als Training für die wahre Attraktion herhalten: dem Multiplayer.

Gespielt wird Vier-gegen-Vier im Team und es gibt in Comanche zwei Spielmodi: Blackbox und Infiltration. Blackbox ist quasi "Abschuss Bestätigt" aus Call of Duty und wir müssen die Blackbox gefallener Gegner und Teamkameraden einsammeln, um Punkte zu machen oder zu vereiteln. Infiltration orientiert sich am Stil von "Suchen und Zerstören" also werden bestimmte Objekte verteidigt oder angegriffen. Der Multiplayer fühlt sich so viel besser an, als die Einzelspielerportion, da wir unseren Kampfhubschrauber hier richtig ausführen können. Die Karten sind detaillierter und offener und geben uns mehr Freiheiten in der Bewegung. Die Probleme beginnen allerdings, wenn wir nach anderen Spielern suchen - die Lobbies sind selten gefüllt.

Comanche
ComancheComanche

Aktuell können auch nur fünf verschiedene Hubschrauber freigeschaltet und geflogen werden. Jeder mit eigenem radikalen Namen und einem einzigartigen Feature, das ihn von den anderen unterscheidet. Der Rhino kann beispielsweise gegnerische Helis rammen und der Ghost wird kurzzeitig unsichtbar und kann somit feindlichen Radaren entgehen, um Feinde aus dem Hinterhalt zu überraschen.

Wenn ihr nach einem spaßigen Kampfsimulator mit Hubschraubern sucht (und die steile Lernkurve übersteht), dann könnte Comanche etwas für euch sein - zumindest für eine gewisse Zeit. Die Steuerung sorgt in Verbindung mit den interessanten Kampfmechaniken für eine solide, futuristische Helikoptererfahrung, allerdings ist die Kampagne extrem öde. Die Mehrspielerszene ist ebenfalls überschaubar, sodass man nach einer guten Stunde das Gefühl bekommt, bereits alles gesehen zu haben.

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.