Deutsch
Gamereactor
News
Call of Duty: Warzone

Cheater spielen Call of Duty: Warzone von nun an unter sich

Die vielen Betrüger treffen in eigenen Lobbys aufeinander.

HQ

Infinity Ward hat noch immer mit dem hohen Andrang von Cheatern in Call of Duty: Warzone zu tun, doch in einem Update (das sich konkret an die vielen Betrüger richtet) hat sich das Team zu einer lustigen Lösung entschieden. Mit dem jüngsten Patch werden viele zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen eingeführt und abseits davon haben sich die Entwickler dazu entschieden, ihre Community nun doch zu teilen. Um Betrüger von den sauberen Spielern fernzuhalten, verfrachtet das Studio sie in spezielle "Cheater-Lobbys".

Verdächtige Spieler dürfen nur noch mit Leuten zusammenspielen, die auf ähnliche Weise negativ aufgefallen sind, was zu einer Aimbot-Party für alle Beteiligten ausufern dürfte. Mal schauen, wie den Cheatern ihre eigene Medizin schmeckt! Neuerdings informiert euch Infinity Ward übrigens auch via E-Mail über Personen, die ihr gemeldet habt. Das soll die Spieler dazu ermutigen, merkwürdige Vorfälle zu reporten.

Call of Duty: Warzone

Quelle: Twitter.

Ähnliche Texte

Call of Duty: WarzoneScore

Call of Duty: Warzone

KRITIK. Von Eirik Hyldbakk Furu

Infinity Ward liefert eine neue Battle-Royale-Erfahrung, die der Konkurrenz allerdings nur wenig Eigenes entgegenzusetzen hat.



Lädt nächsten Inhalt