Deutsch
Gamereactor
News
The Witcher 3: Wild Hunt

CD Projekt Red hat zur Zeit keine Pläne für ein The Witcher 4

CEO Adam Kiciński enthüllte das in einem aktuellen Interview.

  • Ingo Delinger
HQ

Es ist kein Geheimnis das sich viele Witcher-Fans nach dem erfolgreichen The Witcher 3 einen weiteren Teil wünschen. Jetzt hat der CEO von CD Project Red Adam Kiciński in einem Interview mit Strefa Inwestorow (laut einem Bericht von GameTransfers) über einen potentiellen Nachfolger gesprochen und gesagt, es gäbe zur Zeit keine Pläne für ein viertes Spiel.

Er sagt, dass die Abenteuer von Geralt in dem Spiel von 2015 ihre Auflösung gefunden hätten, aber das er wisse, wie gerne die Fans wieder in das Witcher-Universum eintauchen würden.

Kiciński fügt ausserdem hinzu, dass weder die Spieler noch die Investoren auf eine völlige Abkehr von der Reihe vorbereitet wären und das es zur Zeit ja noch Gwent gäbe.

Der Fokus des Studios liegt momentan auf Cyberpunk 2077, das noch um einiges größer als the Witcher 3 werden soll. Die Frage nach einem Mehrspieler-Modus wollte Kiciński nicht kommentieren.

HQ
The Witcher 3: Wild Hunt

Ähnliche Texte

The Witcher 3: Wild Hunt (Nintendo Switch)Score

The Witcher 3: Wild Hunt (Nintendo Switch)

KRITIK. Von Anne Zarnecke

Vier Jahre ist es her, seitdem The Witcher 3: Wild Hunt die Herzen der Rollenspiel-Fans eroberte. Wir haben uns angeschaut, was für einen Eindruck der Monsterschlächter auf Nintendos Hybridkonsole macht.



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.