Deutsch
Gamereactor
News
Destiny 2: The Witch Queen

Bungie verschiebt The Witch Queen, weil Destiny 2 endlich eine Geschichte erzählen soll

"Während wir The Witch Queen entwickelten, haben wir festgestellt, dass diese Veröffentlichung den ersten von vielen Momenten [markieren] muss, der für die Geschichte von Destiny entscheidend ist."

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Bungie meldete am Abend die Verschiebung von Destiny 2: The Witch Queen auf das kommende Jahr. Joe Blackburn, Assistant Game Director von Destiny 2, nennt uns in einem langen Blog drei Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.

Zuerst einmal muss Bungie weiter an der Basis von Destiny 2 - bestehend aus Gameplay und Live-Service - arbeiten, die in den kommenden Jahren kontinuierlich verbessert werden soll. Gleichzeitig wollen sie sicherstellen, dass alle Entwickler genügend Zeit für ihre Arbeit haben. Der Hauptgrund ist jedoch mit den eigenen Ambitionen verbunden, mit denen das Entwicklerteam die nächsten Kapitel von Destiny 2 erarbeitet.

The Witch Queen, Lightfall und ein noch unangekündigtes, drittes Add-On sollen laut Blackburn die "Light and Darkness"-Saga, die offenbar mit Destiny 1 begonnen hat, zu Ende führen. Der Entwickler beschreibt wortgewandt, dass das Team große Pläne mit der Handlung von Destiny 2 verfolge und bezeichnet The Witch Queen dabei sogar als "den ersten von vielen für die Handlung von Destiny entscheidenden Momenten".

"Während wir The Witch Queen entwickelten, haben wir festgestellt, dass diese Veröffentlichung den ersten von vielen Momenten [markieren] muss, der für die Geschichte von Destiny entscheidend ist."

Zugegeben, Spieler kritisieren die sich kryptisch erzählende Geschichte des MMO-Shooters seit Jahren, doch der Titel entwickelte über die Zeit verschiedene Narrative. Sicher wollte der Assistant Game Director die jahrelange Arbeit seiner Kollegen nicht schlechtreden und vielmehr darauf verweisen, dass sich die Fans noch auf einige Überraschungen freuen dürfen. Passendere Worte wählte der Entwickler an anderer Stelle:

"The Witch Queen wird das Feuer einer stark miteinander verbundenen Erzählung [...] entzünden, anders als alles, was wir jemals zuvor versucht haben. [Davon betroffen sind] Charaktere, Handlungsbögen, Helden und Bösewichte, die über mehrere zukünftige Veröffentlichungen hinweg bestehen bleiben."

Destiny 2: The Witch Queen soll nach aktuellem Plan Anfang 2022 erscheinen, anschließend folgt das DLC Destiny 2: Lightfall, bevor die Rahmenhandlung mit einem weiteren Kapitel abgeschlossen werden soll, so Bungie. Im Sommer sollen wir erste Informationen zum nächsten Abschnitt des Sci-Fi-Shooters erhalten.

You're watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Destiny 2: The Witch QueenDestiny 2: The Witch Queen

Quelle: Bungie.

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.