Deutsch
Gamereactor
News
Destiny 2

Bungie: Destiny-Serie konnte seit 2014 über 187 Millionen Spieler anziehen

Der Live-Service-Shooter scheint sich aller Kritik zum trotze großer Beliebtheit zu erfreuen.

HQ

Bungies Destiny-Community gibt sich meistens unzufrieden, obwohl die Entwickler ein im Grunde solides Spiel abgeliefert haben, das sie seit Jahren tatkräftig unterstützen. Es besteht kein Zweifel daran, dass die beiden Shooter sehr beliebt waren und noch immer eine Menge Aufmerksamkeit erhalten. Demnächst treten die Entwickler in die nächste Phase von Destiny 2 ein, deshalb werfen sie einen Blick zurück.

Im neuesten Beitrag auf der Webseite des Spiels zählt Bungie Daten aus den vergangenen sieben Jahren zusammen. Angeblich sollen in all dieser Zeit über 187 Millionen Spieler entweder Destiny, Destiny 2 oder gar beide Titel ausprobiert haben. Die kumulierte Spielzeit aller Online-Sitzungen ergebe laut den Entwicklern einen Wert von 9,8 Milliarden Stunden. Darüber hinaus rühmt sich Bungie damit, dass allein am vergangenen Wochenende ca. 750.000 Spieler an der Aktivität "Trials of Osiris" teilgenommen hätten, was ihnen zufolge ein größerer Andrang sei, als zur Veröffentlichung von Destiny 2 herrschte.

HQ
Destiny 2

Ähnliche Texte

Destiny 2: WarmindScore

Destiny 2: Warmind

KRITIK. Von Kim Orremark

Die erste Erweiterung von Destiny 2 war eine heftige Enttäuschung. Nun ist die Zeit von Warmind gekommen...



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.