Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Vorschauen
Borderlands 3

Borderlands 3 - Eden-6 mit Moze erobert

Auf der E3 konnten wir einen weiteren Blick auf Borderlands 3 werfen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

2K Games und Gearbox Software haben nicht lange gefackelt und uns schon kurz nach der initialen Ankündigung zu Beginn des Jahres Borderlands 3 vorgeführt - die Leute warten da ja auch schon eine Weile drauf. Gearbox hatte dieses Jahr gut vorausgeplant und konnte den Fans und der Presse auf der E3 die brandneue Gunner-Klasse namens Moze enthüllen.

Bevor wir uns mit dem Spiel beschäftigten, haben wir uns einen kurzen Überblick über Moze geben lassen. Sie hat einen Mech, der massiven Schaden anrichten kann. Wir springen in regelmäßigen Abständen in den Kampfanzug und es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Chaos über einen Fähigkeitsbaum anzupassen. Die Spieler können dem Roboter einen Geschützturm auf den Rücken packen, auf den wiederum einer unserer Verbündeten aufspringen und losballern kann. In den Mech können wir verschiedene Knarren installieren und nach Belieben austauschen - wie ihr es braucht. Eine dieser Waffen ist eine Art mechanischer Arm, der aus nächster Nähe zuschlägt und großen Schaden verursacht. Es gab aber auch eine normale Minigun, einen Flammenwerfer, einen Raketenwerfer, verschiedene Granatwerfer oder einen massiven blauen Laser.

Das von uns gespielte Level führte uns zu einem Gebiet voller irrer Kultisten, die uns für einen "Ketzer" hielten und prompt damit begannen, uns in Stücke zu schießen. Es gab aber auch die bekannten Banditen - das Gesicht von Borderlands, wenn man so will - mit winzig kleinen Schrotflinten. Das war alles ziemlich typisch Borderlands und mit dem Mech war das Gemetzel ein Riesenspaß. Es ist ein typisches Beispiel für das hektische Gameplay, das Gearbox für dieses Spiel plant und es baut auf dem absolut soliden Gunplay auf, das wir zuletzt in unserer ursprünglichen Vorschau erwähnt haben.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Borderlands 3Borderlands 3

Am Ende der Demo standen wir einem übermächtigen Boss in einer echt abgefahrenen Arena gegenüber. Massive Lautsprecher säumten den Rand und die Mitte des Raumes und als sie losdröhnten, richteten sie großen Schaden an unserem Charakter an. Es ging in diesem Kampf also darum, diese verschiedenen Lautsprecher zu meiden, während wir uns um das große Übel herum bewegten. Auf diesem Fiesling befand sich ein Bildschirm, der wiederum auf die Musik um uns herum reagierte. Wer die Signale richtig lesen konnte, bekam einen coolen Vorgeschmack auf die Mechaniken von Borderlands 3. Die gesamte Szene versprühte unglaublich viel Persönlichkeit.

An anderer Stelle in der Präsentation erfuhren wir von einem neuen Planeten namens Eden-6. Laut Gearbox basiert dieser Ort lose auf dem US-Bundesstaat Louisiana: Es gibt Sumpflandschaften, hängende Weiden, dinosaurierartige Kreaturen und vieles mehr - fast wie im Original. Das Haus der Jakobs-Familie, ein Waffenhersteller, haben wir dort ebenfalls gefunden. Eden-6 sieht viel dunkler aus, als wir es von anderen Orten in Borderlands bislang gewohnt sind, aber diese düstere Alternative ist ein toller Kontrast zu den hellen Wüsten und den farbenfrohen Landschaften früherer Titel.

Gearbox hat versucht uns davon zu überzeugen, dass wir das „beste Koop-Spiel spielen, das sie je gemacht haben" (ihre Worte, nicht unsere). Wie gelingt ihnen das? Natürlich, indem sie die Angelegenheit sozialer machen. Level-Synchronisation und accountgebundenes Loot sind zwei Schlüsselwörter: Feinde passen sich eurer Stärke an und jeder erhält eigene Beute. Erst wenn ein Freund etwas verkauft, können wir es von ihm bekommen. Darüber hinaus ändern sich die Kopfgeld-Missionen, wenn wir mit einem Team unterwegs sind. Wir können Beute sogar per E-Mail an unsere Freunde senden, falls die gerade nicht am Start sind. Es geht also darum, sozial zu sein und vieles baut auf den starken Koop-Grundlagen auf, die wir bereits von der Serie kennen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Borderlands 3Borderlands 3

Als letztes haben wir noch etwas über die Anpassungsvielfalt erfahren. Wir können aus verschiedenen Skins und Farben auswählen, um unsere Kammerjäger zu optimieren. Dazu gehören dynamische Verkleidungen mit sich bewegenden Texturen, individuellen Schmuckstücken und globale Waffenlackierungen, die dem Kampf gegen das Böse etwas mehr Flair verleihen. Es ist eine kleine Sache, aber die Anpassung wird von den Fans immer geschätzt.

Es war vielleicht nur eine von vielen Einsichten, doch als wir Borderlands 3 auf der E3 gespielt hatten fiel uns auf, dass der Titel wirklich genau so wahnsinnig und irre ist, wie wir es im Vorfeld erwartet hatten. Es ist alles wild und übertrieben und besonders Moze sollte eine großartige Möglichkeit bieten, Chaos zu stiften (sogar noch mehr, wenn ein Kumpel auf den Mech aufspringt). Eden-6 hat uns optisch auch gut gefallen, jetzt müssen wir uns also nur noch bis zur Veröffentlichung gedulden. Ich bin jedenfalls ziemlich gespannt, was Gearbox noch alles auf Lager hat.

Ähnliche Texte

Borderlands 3Score

Borderlands 3

KRITIK. Von Kalle Max Hofmann

Nach Borderlands 2 mussten wir sieben Jahre auf Teil 3 warten. Haben die Entwickler an einem Meisterwerk geschraubt?

Zane erhält Buff in Borderlands 3

Zane erhält Buff in Borderlands 3

NEWS. Von Anne Zarnecke

Borderlands 3 wurde vor wenigen Wochen veröffentlicht, nun hat Gearbox einige Veränderungen an Waffen und Charakteren vorgenommen, basierend auf dem Feedback der Spieler....



Lädt nächsten Inhalt