Deutsch
Gamereactor
News
Black Mirror

Black Mirror bietet eine ''düstere Atmosphäre'' und ''Gothic-Horror''

Wir sprechen mit dem Producer Martin Kreuch über den Reboot des Franchise.

Viele Ankündigungen gab es auf der diesjährigen Gamescom nicht, doch einige sehr überraschende Meldungen sorgten für Aufmerksamkeit. Das Reboot von Black Mirror etwa, ein furchterregendes Point&Click-Adventure, haben wir schon vor einer ganzen Weile vom Radar verloren, deshalb sprachen wir in den Messehallen mit dem Producer Martin Kreuch und konnten mehr über das neue Spiel erfahren.

"Unser neues Spiel ist ein Reboot der Serie,", erklärte Kreuch, es ist also ein Standalone-Universum. Falls ihr die Originale nicht gespielt haben solltet, wird das eure Spielerfahrung nicht beeinträchtigen. Es ist eine neue Geschichte mit eigenen Charakteren, nutzt aber im Grunde dieselben Zutaten, die die Serie schon immer hatte. Das wären eine düstere Atmosphäre, Gothic Horror und schauriger, nicht allzu [blutiger] Horror, der eher aus der Richtung [Psycho-Terror kommt]."

Unsere Konversation widmete sich auch der Struktur des Spiels, seinen Mechaniken und welchem übergeordneten Setting der Titel unterliegt. Viele Fans haben sich zum Beispiel gefragt, ob wir in Black Mirror verrückt werden können oder nicht - auch darüber sprachen wir mit Martin Kreuch. Black Mirror erscheint am 28. November für PS4, PC und Xbox One.

Black Mirror

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt


Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.