Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
No Man's Sky

Ausführliche Änderungen von No Man's Sky: Beyond gestartet

Hello Games hat viel zu erzählen, also schnallt euch an und macht euch bereit, um zu No Man's Sky zurückzukehren.

Hello Games hat viel Mühe mit ihrer Weltraumsimulation gehabt, doch nach drei Jahren steht das Spiel endlich dort, wo es zum Launch erwartet wurde. Diese Woche erschien das große Content-Update Beyond und der Entwickler informierte uns über die vollständigen Patch-Notizen, die mit dem neuen Code ins Spiel gelangen.

Anfänger sollte der Einstieg in das stark verbesserte Sci-Fi-Spiel mittlerweile deutlich einfacher fallen, nachdem das Studio den Tutorial-Abschnitt von No Man's Sky überarbeitet und ausgebaut hat, um die vielen Mechaniken besser zu erklären. Tatsächlich können viele der Verbesserungen, die im Beyond-Update vorgenommen wurden, in die Kategorie "Quality of Life" eingeordnet werden, sie dienen also direkt der Spielerfahrung, indem sie unnötige Kleinigkeiten und erforderliche Zwischenschritte, etwa in der Menüführung, aber auch in anderen Belangen des Spiels, aushebeln und sinnvoll und zeitsparend ersetzt haben. Bestehende Fans freuen sich beispielsweise über erhöhte Speicherkapazitäten (aktuell lassen sich bis zu 10.000 Einheiten einer Ressource ablegen, bevor ein zweiter Platz im Inventar in Anspruch genommen wird - bislang lag das Limit bei 250).

Freischaltbare Technologiebäume werden durch neue Handwerksrezepte ergänzt. Der Aufbau der Basis wurde um neue Optionen erweitert und wir werden NPCs begegnen, die neue Missionen für uns haben. Außerdem können sich Spieler im Nexus, dem sozialen Hub-Gebiet auf der Space Ananomly, auf dem PC mit bis zu 32 fremden Spielern treffen, auf der Konsole sind es immerhin acht.

Darüber hinaus wurde die Steuerung in der Raumfahrt- und in den Kämpfen angepasst, auch weil das Spiel mittlerweile für VR-Geräte optimiert wurde. Spieler dürfen sich auf neue Story-Inhalte freuen, die die verschiedenen Erzählstränge des Spiels besser miteinander vereinen, und große Bauvorhaben lassen sich nun ebenfalls durch neue Funktionen einfacher umsetzen. Zudem wurde das Thema Grind angegangen, seit Beyond ist es nämlich leichter, große Sprünge durch die Galaxie zu machen.

Was ihr hier lest ist nur eine stark gekürzte Version dessen, was in dem Beyond-Update alles enthalten ist. Wer noch einmal oder zum ersten Mal in die unendlichen Weiten des Alls vordringen möchte, der kann sich die offiziellen Patch-Notizen in Ruhe an dieser Stelle anschauen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben