Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor
Serien-Kritiken

Arcane - Staffel 1

Dieser Anime von Riot Games könnte die beste Serie sein, die ihr 2021 auf Netflix findet.

Wer bis jetzt noch nichts von Riot Games' animierter Netflix-Serie Arcane gehört hat, der dürfte die letzten drei Wochen unter einem Stein gelebt haben. Die Serie hatte ihr Debüt nach der diesjährigen League-of-Legends-Meisterschaft und danach erschienen die restlichen Episoden gestaffelt über drei Wochen verteilt.

Arcane nimmt uns mit auf eine Reise in die Geschichte des legendären MOBAs, das in der aufregenden Welt Runeterras spielt, genauer gesagt in den benachbarten Stadtstaaten Piltover und Zaun. Dort geraten einige bekannte Champions in ein Abenteuer voller Verrat, Herzschmerz und Leidenschaft.

Die Geschichte ist düster und sie scheut nicht davor zurück, die komplexen sozioökonomischen Spannungen zwischen dem reichen Piltover und dem armen Zaun zu behandeln. Diese erwachsene Herangehensweise an eine Videospielwelt hilft dabei, die bekannten Champions in ein anderes Licht zu rücken, da es uns mehr über ihre Motivationen verrät.

HQ

Die Story konzentriert sich auf Vi und Jinx, die sich mit der Zeit auseinander leben. Eine der Beiden versucht einen Krieg zwischen Piltover und Zaun zu verhindern, während die Andere alles daran setzt, ihn anzuzetteln. Die Geschichte fängt klein an, mit jungen Kindern, die jugendlichen Unfug treiben, aber die Dinge geraten zunehmend außer Kontrolle. Eine der Beiden verschreibt sich dem Gesetz, während die Andere sprichwörtlich damit beginnt, Bomben zu bauen.

In dieser Geschichte begegnen wir einer Vielzahl von Figuren, erfahren mehr über ihre Beziehungen zueinander und wie sie zu den Charakteren wurden, die wir aus dem MOBA kennen. Was inspirierte Jayce zum Bau seines speziellen Hammers? Warum ist Jinx so psychotisch? Wer baute die Metallfäuste von Vi? Wie wurde Caitlyn zum Scheriff von Piltower? All diese Fragen werden in dieser Serie beantwortet und sie sind Teil der größeren Geschichte, in der auch andere bekannte Legenden, wie Ekko und Heimerdinger, auftauchen.

Arcane
Riot Games

Es ist eine überraschend komplexe Geschichte und genau das macht Arcane so fantastisch. Wer sich noch nicht mit dem League-of-Legends-Universum beschäftigt hat, könnte schnell überfordert sein, aber Arcane vereinfacht die Dinge, damit die Hintergrundgeschichten und die komplizierte Welt von Runeterra nachvollziehbar bleiben.

Arcane ist eine hochwertige Produktion, die sich dem Quellmaterial respektvoll nähert, den Fans jede Menge Hintergrundinformationen serviert und dabei gleichzeitig Neulingen den Einstieg in das MOBA erleichtert - ohne sie zu verschrecken. Die Animationen sind beeindruckend, die Darsteller brillant und die Story ist von Anfang bis Ende fesselnd.

Es gibt wirklich keinen einzigen langweiligen Moment und mir fällt kaum eine Serie ein, die so unterhaltsam und gut produziert ist, wie Arcane. Wenn ihr die Serie noch nicht gesehen habt - unabhängig davon, ob ihr League-of-Legends-Fan seid oder nicht - dann kann ich euch Arcane nur wärmstens ans Herz legen. Es ist sicher die beste Netflix-Produktion des Jahres.

ArcaneArcaneArcane
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Ähnliche Texte

0
Arcane - Staffel 1

Arcane - Staffel 1

SERIENKRITIK. Von Ben Lyons

Dieser Anime von Riot Games könnte die beste Serie sein, die ihr 2021 auf Netflix findet.



Lädt nächsten Inhalt