Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor
Artikel
Apex Legends

Apex Legends: Überblick Saison 11 - Escape

Respawn Entertainments Battle-Royale-Spiel wird in der kommenden Content-Saison einige spannende Änderungen erhalten.

HQ
Apex LegendsApex Legends

In wenigen Tagen aktualisiert Respawn Entertainment den Ego-Shooter Apex Legends mit neuen Inhalten. Ein kostenloses Update fügt die mittlerweile vierte Battle-Royale-Karte, die 19. Legende (so werden die Spielfiguren genannt), eine weitere Waffe und einige andere Extras in das Actionspiel ein. Wir hatten bereits Gelegenheit dazu, diese Neuerungen in Aktion zu sehen und deshalb verraten wir euch in diesem Artikel alle Highlights von Saison #11, besser bekannt als Escape.

Stormpoint, die bis dato umfangreichste Karte von Apex Legends

Die größte Neuerung von Escape ist die vierte Battle-Royale-Karte. Stormpoint, bei uns in Deutschland heißt dieser Ort übrigens „Sturmpunkt", befindet sich auf dem Planeten Gaia und es ist eine ehemalige Energiekolonie der Interstellar Manufacturing Corporation (IMC). Dieser Schauplatz ist laut dem Entwickler noch einmal etwa 15 Prozent größer als die Karte „Rand der Welt„ und er ragt um einiges höher in die Lüfte als vergangene Karten. 17 unterschiedliche Ortschaften könnt ihr erkunden, darunter das im Zentrum liegende Barometer und das Kommandozentrum, das in einen der hoch aufragenden Berge eingebettet ist.

Sturmpunkt basiert auf einer tropischen Insel und im Gegensatz zu den anderen drei Karten werdet ihr hier keine Sprungtürme finden. Um schnell weite Strecken zurückzulegen, könnt ihr auf sehr lange Ziplines zurückgreifen und alternativ lasst ihr euch von massiven Gravitationskanonen über riesige Entfernungen katapultieren. In bestimmten Bereichen der Karte werdet ihr auf wölfische Kreaturen, die man Prowler nennt, und Spinnennester stoßen, die aus Eiern schlüpfen, sobald ihr das ihr Territorium betretet. Das Eliminieren dieser Gefahren belohnt euch mit Beute und anderen Leckereien, aber ihr müsst immer bedenken, dass ihr nicht nur gegen gefährliche Tiere ankämpft...

HQ
Apex LegendsApex Legends

Live-Service-Struktur und das Problem der Titans

Respawn Entertainment zufolge ist Stormpoint die Summe von über zwei Jahren Design-Arbeit. Die Spieler werden in den kommenden Monaten verschiedene Updates enthalten, die das Gebiet in unterschiedlichem Umfang anpassen. Während einer Pressekonferenz sagte uns der Teamleiter Steven Ferreira: „Wir haben Sturmpunkt tatsächlich mit Blick auf zukünftige Updates entwickelt. Sie werden weniger destruktiv sein und eher [dafür sorgen, dass ihr mehr spielt], denke ich [...]."

Obwohl diese Karte groß genug wäre, um die mächtigen Exoskelette aus Titanfall - einem anderen Ego-Shooter von Respawn Entertainment, an denen die Fans sehr hängen - einzuführen, wird das auf absehbare Zeit kein Thema für die Entwickler sein. Ferreira erklärte: „Ob [die Bereiche der Karte] groß genug sein werden, um Titans zu unterstützen oder nicht, das ist eigentlich nicht das entscheidende Problem. Wir haben [mit den Exoskeletten] ein paar Mal herumgespielt und Prototypen in Apex gebaut, um und uns anzusehen, wie unsere neuen Funktionen aussehen. Die Titans bringen einige Balancing-Probleme in das Spiel, für die wir noch die richtige Lösung finden müssen. Das bedeutet nicht, dass wir keine richtige Lösung finden werden, aber ich glaube nicht, dass es ein Teil der Lösung sein wird, die Karte zu vergrößern."

Apex Legends

Ash aus Titanfall 2 ist zurück und sie ist wirklich bösartig

Apropos Titanfall, Fans des Ego-Shooters werden in Zukunft weitere Anspielungen zu diesem Thema erhalten. Die nächste Legende in Apex Legends ist die Titan-Pilotin Ash aus Titanfall 2. Wenn ihr mit der Hintergrundgeschichte dieses Charakters nicht vertraut seid, dann haben wir eine kleine Zusammenfassung für euch: In diesem kalten Androiden steckt das Gehirn von Dr. Ashleigh Reid, einer brillanten Wissenschaftlerin. Nach einer tödlichen Verletzung musste ihr Verstand und in einen Roboterkörper übertragen werden, doch dabei bildete sich die abgespaltene Persönlichkeit Ash. In ihrem Inneren kämpft die Wissenschaftlerin mit dem „Bewusstsein" des Killerroboters um die Kontrolle ihres neuen Körpers.

Ihre böse Seite wurde irgendwann zur teilnahmslosen Aufseherin der Apex-Arena-Spiele auserkoren, doch Respawn war es zu langweilig, sie auf dem Zuschauerplatz sitzen zu lassen. Deshalb greift die fiese Roboter-Lady nun zu den harten Bandagen und steigt selbst in den Blutsport mit ein. Spannend ist, dass Ash eine Vergangenheit mit einigen anderen Legenden hat, was in kleinen Dialogen aufgegriffen wird. Sie war die Person, die Horizon in einem schwarzen Loch zurückgelassen hat und sie soll wohl auch Pathfinders Herz fest im Griff haben.

Apex Legends

Ashs passive Fähigkeit heißt „Todesmarkierung" und dieses Talent ermöglicht es ihr, feindliche Todeskisten auf der Karte zu sehen. Mit einem Datenmesser ist sie in der Lage, die Särge zu hacken, um den noch lebenden Rest dieses Trupps ausfindig zu machen. Ihre taktische Fähigkeit heißt „Bogenfalle" und damit schockt ihr einen Feind im Radius. Die Fähigkeit bindet das Opfer gleichzeitig am Boden fest, wodurch es sehr einfach wird, Gegner zu eliminieren.

Ihre ultimative Fähigkeit ist eine weitere Anspielung an die Titanfall-Vergangenheit, denn Ash kann in ihrem Sichtradius ein Einwegportal öffnen. Diese Fähigkeit, die als „Phasenriss" bekannt ist, kann Verbündete, Feinde und natürlich Ash selbst schnell transportieren. Die Portale werden anderen Spielern sehr deutlich angezeigt, denn abgesehen vom grellen Lichtblitz verursachen die Portale auch einigen Lärm. Ihr braucht euch also keine Sorgen machen, unbemerkt davon überrumpelt zu werden.

Apex LegendsApex Legends

Die C.A.R. MP frisst leichte und schwere Munition gleichzeitig

Eine weitere Titanfall-Referenz ist das SMG C.A.R., eine schwere Maschinenpistole. Ihr könnt mit einer schnellen Feuerrate und relativ hoher Präzision aus der Hüfte schießen, müsst allerdings den Rückstoß dieses Biests beachten. Es kann schwere oder leichte Munitionstypen verwenden, unabhängig vom Magazin, das ihr an der Waffe angebracht habt - was die Knarre zu einem vielseitigen Werkzeug werden lässt.

Die Waffe konnten Fans bereits vor ein paar Monaten bei der Enthüllung des Arenas-Spielmodus erkennen, doch sie wird erst jetzt eingefügt, erklärte uns der Balance-Designer John Larson: "Es gibt eine Vielzahl von Gründen [für diese Entscheidung]. Wir wollten die Identität dieser Maschinenpistole in einem Spiel, in dem Nahkampf wichtig ist und in dem es bereits viele brauchbare SMGs gibt, festhalten. Wir wollten sicherstellen, dass wir die Wiederbelebung der [Waffe], die aus dem Titanfall-Universum stammt, selbstbewusst anstellen, wenn sie in Apex [Legends] eingeführt wird. [Sie sollte] ein einzigartiges Gefühl abgeben."

Apex Legends

Wattson bekommt endlich etwas Liebe

Abgesehen von all den Titanfall-Referenzen dürfen sich die Apex-Legends-Fans mit Escape noch auf ein paar weitere Neuerungen freuen. Der neue Battle Pass und die zurückgesetzte Ranglisten-Saison werden die Leute natürlich primär beschäftigen. Außerdem wird es verschiedene Anpassungen an den Waffen geben, um die Meta frisch zu halten. Die bei weitem aufregendste Änderung betrifft eine Heldin, die in den Augen von Respawn Entertainment bislang viel zu schwach ist: Wattson. Sie wird erheblich gestärkt, damit sich der Charakter im Vergleich zur starken Konkurrenz besser durchzusetzen weiß.

An vorderster Front stehen Änderungen an ihren elektrischen Zäunen, die kürzere Abklingzeiten erhalten und weitaus gefährlicher ausfallen. Falls jemand versucht, die elektrische Barriere zu durchbrechen, sollte sie oder er sich auf einen echten Schock einstellen. Die geladene Dame wird durch gegnerische Zäune selbst nicht länger verlangsamt, sodass sie andere Wattson-Spieler kontern kann. Ihr Interception Pylon (die ultimative Fähigkeit dieses Charakters) bleibt nun wieder so lange bestehen, bis ein neuer Turm platziert wurde. Wattson erhält zudem noch ein paar kleinere Optimierungen, um sie mit den anderen Charakteren in Einklang zu bringen, aber die Buffs fallen allgemeinen ziemlich groß aus.

Damit haben wir die fünf größten Updates und Ergänzungen in Apex Legends Saison 11: Escape abgehandelt. Die Neuerungen werden am 2. November bereitstehen, Apex Legends ist kostenlos auf PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch spielbar.

HQ

Ähnliche Texte

0
Apex Legends (Nintendo Switch)Score

Apex Legends (Nintendo Switch)

KRITIK. Von Ben Lyons

Ist Respawns Battle-Royale-Spielplatz ein weiteres Heimspiel für Panic Button oder ein technischer Fleck auf einer ansonsten weißen Weste?



Lädt nächsten Inhalt