Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Vorschauen
Apex Legends

Apex Legends - Ersteindruck zur Season 3

Wir sind nach L.A. geflogen, um die neuen Inhalte noch vor der Veröffentlichung anzuspielen und haben einen ganzen Tag mit dem Battle Royale-Titel verbracht

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Apex Legends war dieses Jahr bereits fleißig. Zu dieser Zeit im vergangenen Jahr existierte das Spiel noch nicht einmal, doch nach einer Überraschungs-Veröffentlichung im vergangenen Februar, hat sich der First-Person Battle Royale-Titel alle Mühe gegeben ein gebürtiger Eintrag in dem überfüllten Genre zu sein. Die Veröffentlichung der Seasons hat das Ansehen des Spiels bisher sehr gestärkt.

Einige Trailer und Teaser hatten bereits bestätigt, dass Season 3 (genannt Meltdown) heute am 1. Oktober erscheinen wird. Die Inhalte durften wir bereits vor dem Release während eines Ausflugs nach L.A. in der vergangenen Woche austesten, mehrere Stunden verbrachten wir mit den Erneuerungen. Es gibt vieles zu erzählen, denn Respawn gibt mit dieser Season alles.

Im Zentrum von Meltdown befindet sich die neue Karte namens World's Edge. Nachdem wir sämtliche Teile der Karte durchstöbert haben, können wir sagen dass es mit Sicherheit genug für jeden zu sehen gibt. Spieler werden jedoch nicht lange brauchen um sich einzugewöhnen. Es ist keine Generalüberholung des bisherigen Stils den wir alle so lieben, noch immer mischen sich urbane Gebäude mit viel Vertikalität und natürlichen Gebieten, einige Änderungen gibt es jedoch trotzdem.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Respawn's Project Lead Drew McCoy erklärte uns in der Eröffnungs-Präsentation, dass das Ziel sei mehr Langstrecken-Kämpfe in dem Gebiet zu erschaffen. Die weiten, offenen Gebiete sind dabei perfekt für Scharfschützen geeignet. Zusammen mit einem Höhenvorteil sollen Spieler weit blicken können und somit die offenen Gebiete ein wenig mehr fürchten, vor allem wenn es um die finalen Momente eines Matches geht.

Es gibt auch einige visuelle Themen die im Kontrast zueinander stehen, besonders die geschmolzene Lava und die gefrorene Tundra. Beides ist auf der Karte vorhanden, die Tundra beinhaltet einen gigantischen Turm in der Mitte, zusammen mit einem Loot-befüllten Zug der die gesamte Karte umfährt. Das sorgt für viel Chaos, da wir bei jedem Match eine große Gruppe sahen, die nach dem Drop auf dem Zug landeten.

Natürlich sind die üblichen Features wie die Seilrutschen, Ballons, mit Loot befüllte Räume und Item-Kisten vorhanden, doch die neue Karte bringt ein wenig frischen Wind hinein und bietet neue Gebiete die es zu erkunden gilt. Unter anderem auch ein Tunnel der sich im Untergrund befindet und einen mysteriösen Tresor enthält, dort durften wir jedoch leider nicht rein.

Apex Legends

Zusammen mit Meltdown erscheint auch Crypto, eine neue Legende die Ähnlichkeit zu Bloodhound hat, da sich alles um Aufdeckung und Ausspähung dreht. Seine LB-Fähigkeit (Wir haben mit einem Xbox One-Controller am PC gespielt) lässt eine Drohne frei, die ähnlich wie eine mobile Kamera funktioniert. Geöffnete Türen werden automatisch entdeckt ebenso wie Gegner in einem großen Radius. Das macht Crypto zu einem perfekten Kandidaten, um die Feinde und Gefahren innerhalb der weiten Gebiete auszuspähen.

Die Fähigkeit kommt jedoch mit einem Haken, denn die Drohne ist nicht nur laut sondern hinterlässt auch eine grüne Spur hinter sich. Spieler können also schnell feststellen, wenn sich die Drohne in der Nähe befindet und diese abschießen (auch wenn das einfacher klingt als es ist). Ist die Drohne zerstört, so müssen wir zuerst eine Abklingzeit abwarten um diese wieder benutzen zu können, zurückrufen können wir diese jedoch immer. Es braucht außerdem einige Sekunden um die Drohne auszuwerfen und Zugriff zur Kamera zu bekommen, in dieser Zeit seid ihr also verwundbar.

Die Drohne ist ebenfalls in der Lage Türen zu hacken. Wenn eure Ultimate bereit ist, könnt ihr eine EMP platzieren die den Gegner verwirrt und betäubt, perfekt wenn ihr es auf einen Kill abgesehen habt. Obendrauf deaktiviert die EMP auch Fallen, was sich gut für einen taktischen Gebrauch eignet.

Und als wäre all dies noch nicht genug so kriegt Crypto auch noch coole Skins die ihr freischalten könnt, durch unseren Test-Account konnten wir diese von Nahen betrachten. Ein Skin ähnelt einen Yakuza-Boss, während ein anderer eine coole Maske zusammen mit einer sich bewegenden Camouflage-Jacke präsentiert. Es gibt also gute Gründe, um die Legende zu personalisieren.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Apex LegendsApex Legends

Zusammen mit Season 3 erscheint auch eine neue Waffe, das Elektrogewehr (Titanfall-Fans erinnern sich vielleicht), eine Waffe die McCoy als eine Mischung aus Quake's Lightning Gun und Halo's Spartan Laser beschreibt. Ganz so mächtig wie uns der Name weismachen will ist die Waffe jedoch nicht, erwartet also keine One-Hit-Kills. Eine interessante Waffe ist es nichtsdestotrotz, der Schaden wird angerichtet kurz bevor der Hauptlaser zum Einsatz kommt.

Die Waffe ist für lange Strecken ausgelegt, zusammen mit einem ausrüstbaren Zielfernrohr. In Anbetracht der Aufladezeit ist es jedoch nicht all zu leicht einen genauen Schuss abzuliefern, Übung ist also gefragt. Die Auflade-Verzögerung macht die Waffe für den Nahkampf ungeeignet, da wir in solchen Situationen darauf angewiesen sind schnell zu handeln. Falls ihr euch an das Gewehr gewöhnen könnt, ist die Waffe jedoch einen Platz in eurem Arsenal wert.

Dies sind die Hauptfeatures der Season 3, doch es wartet noch mehr auf uns. Die Ranglisten-Serie 2 ist auf dem Weg und setzt alle Spieler 1,5 Stufen zurück. McCoy erzählte uns auch etwas über die Strafen beim voreiligen Verlassen des Matches. Um die kompetitive Szene weniger toxisch zu gestalten wird bei einer Strafe von fünf Minuten begonnen. Am Ende der ersten Season könnt ihr euch außerdem auf Belohnungen wie Waffenglücksbringer, Plaketten, individuelle Absprungspuren und noch mehr freuen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Die Präsentation ging auch auf Balance-Veränderungen ein. Auch wenn es sich nicht lohnt all die kleinen Details zu erwähnen, hier sind einige von ihnen: Waffen-Buffs beinhalten den G7 Scout- und Hemlok-Schaden, Mosambik's Reichweite und Rückstoß, L-Star's Rückstoß und Projektilgröße, die Größe der Shotgun-Projektile sowie die Scharfschützen Projektilgrößen und Distanz. Von Nerfs ist die erweiterte Magazingröße der R99 betroffen, der Rückstoß der R99 und Prowler, Longbow DMR's Feuergeschwindigkeit, Hemlok's Feuergeschwindigkeit und der Schaden der L-Star.

Was die Legenden betrifft erhält Gibraltar einen Buff für Schutzkuppel und Defensifbombardement. Bloodhound's Auge des Allvaters sowie Herr der Jagd wird ebenfalls gebuffed. Auch Bangalore's Donnergrollen und Wraith's Dimensionstor erhalten einen Buff, Pathfinder's Kletterhaken und Seilrutschenwerfer hingegen, werden generfed.

Ab heute könnt ihr euch selbst von den neuen Inhalten der Season 3 überzeugen, Meltdown ist eine gute Mischung aus Neu und Alt. Es kommt ein bisschen frischer Wind in das Spiel, jedoch ohne große Anpassungen machen zu müssen. Die Ranglisten-Veränderungen für kompetitive Spieler wurden offensichtlich für die langfristige Zukunft des Spiels eingeführt, ein gutes Zeichen für Apex' Zukunft.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Ähnliche Texte



Lädt nächsten Inhalt