Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
Artikel

Alles, was ihr über Google Stadia wissen müsst

Googles Rechenzentrum startet nächste Woche. Wir schauen uns noch einmal an, worauf ihr euch einstellen solltet.

Im Oktober 2018 hat Google Project Stream angekündigt, damals zeigten sie einen Dienst, der Assassin's Creed Odyssey auf einem Laptop über Google Chrome streamen konnte. Das hat natürlich vor allem Spieler und Technik-Freaks neugierig gemacht. Google hat den Service anschließend in einer geschlossenen Beta angeboten und allen Teilnehmern eine Kopie des Spiels angeboten. Wir spulen die Zeit zur GDC im März 2019 vor: Google kündigt formal ihr Rechenzentraum Stadia an. Eine Videospiel-Streaming-Plattform, bei der es nicht mehr nötig ist, das Spiel herunterzuladen. Neben selbstentwickelten Spielen wird es auch Unterstützung von Drittanbietern auf dem System geben, doch dazu später mehr.

Was ist Google Stadia?

Google Stadia ist eine neue Art von Streaming-Dienst, der uns Videospiele auf nahezu allen modernen Bildschirmen zocken lässt. Mit Chromecast Ultra können wir über einen Link direkt auf unserem Fernseher, PC, Laptop und sogar einigen Smartphones streamen. Google übernimmt dabei die Prozessorleistung, das bedeutet, dass die Spiele zur Verfügung stehen, wann immer wir uns das wünschen. Wir müssen nie wieder ein Spiel herunterladen oder es installieren. Das läuft ähnlich wie bei Netflix, wenn wir einen Film starten - wir klicken auf den Link und können direkt das Ergebnis sehen.

Alles, was ihr über Google Stadia wissen müsst

Für einen Dienst wie diesen braucht es natürlich eine gute und stabile Internetverbindung. Je schneller die Verbindung, desto höher ist die Qualität des Streams. Die minimale Netzwerkverbindung ist 10Mb/s für 720p-Auflösung, 60fps und Stereo-Sound. Um alles aus der Stadia herauszuholen werden 35 Mb/s empfohlen, die uns 4K-Qualität, HDR-Belichtung und 5.1 Surround-Sound ermöglichen sollen. 60fps ist das Maximum, die egal bei welcher Netzwerkgeschwindigkeit erreicht wird. Wenn ihr wissen wollt, ob Stadia auch bei euch läuft, dann könnt ihr Googles Geschwindigkeitstest nutzen, um euer Netzwerk zu überprüfen.

Wann geht es los mit Stadia?

Die Stadia wird am 19. November veröffentlicht. Das ist der Launch-Tag für alle Vorbesteller der bereits ausverkauften Founders-Edition und der Premiere-Edition. Ab November wird die Stadia in 14 Ländern verfügbar sein: Deutschland, Belgien, Kanada, Dänemark, Finland, Frankreich, Italien, Irland, Niederlande, Norwegen, Spanien, Schweden, Großbritannien, und den USA. Wer nicht an den Spezialeditionen interessiert ist, muss auf die Stadia Base warten, die irgendwann 2020 erscheinen soll.

Wie hoch werden die Kosten sein?

Wer zum Release spielen will, braucht eine dieser Fassungen, die bei 129 Euro starten. Die beiden Editionen sind nahezu identisch und unterscheiden sich durch die Farbe des Controllers. Das Founder-Paket enthält zusätzlich einen Gutschein, mit der ein Freund drei Monate lang reinschnuppern kann. Das sind aber nur die Anschaffungskosten.

Alles, was ihr über Google Stadia wissen müsst

Stadia Pro ist ein Abo-Service, der einige Extras bietet, die dem normalen Nutzer nicht zur Verfügung stehen - zehn Euro monatlich. Dieser Dienst ist nötig, wenn ihr in 4K und mit HDR-Unterstützung streamen wollt. Ebenfalls enthalten ist der Zugang zu einigen Spielen, die jedoch mit der Zeit auch im Basis-Abo verfügbar sein sollen. Das erste angebotene Spiel ist Destiny 2 - jeder Spieler mit der Premiere Edition hat ab 19. November Zugang zu diesem und weiteren Spielen. Pro-Nutzer bekommen Rabatte und Google hat bestätigt, dass alle Spiele auch nach Ablauf des Abos spielbar bleiben - nur eben ohne 4K und 5.1 Surround-Sound.

Für Stadia Base braucht es kein Abo. Diese Möglichkeit wird jedoch erst ab 2020 zur Verfügung stehen und uns auf jedem Gerät spielen lassen. Nur eben maximal in 1080p und Stereo und ohne kostenlose Spiele oder Rabatte.

Was ist in der Premiere-Edition enthalten?

Ihr bekommt drei Monate Stadia Pro, ein Chromecast Ultra und einen weißen Stadia-Controller, mit dem ihr euch mit Chromecast verbinden könnt. Der Controller lässt sich natürlich auch am PC oder Laptop benutzen. Außerdem bekommt ihr die Stadia auf diesem Wege früher, als alle anderen.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben

Der Stadia-Controller hat einige eingebaute Features, die ihn perfekt für die Stadia machen. Solange ihr eine Wi-Fi-Verbindung habt, könnt ihr euch sofort mit Googles Gaming-Rechenzentrum verbinden. Der Controller verfügt außerdem über einen Aufnahme-Knopf, um tolle Gaming-Momente auf der Stelle aufzuzeichnen und zu teilen. Wenn ihr den Controller einfach so nutzen wollt, dann schließt ihr ihn einfach an euren PC an - in diesem Fall ohne das Wi-Fi-Feature.

Zusätzliche Controller gibt es für 69 Euro das Stück und sie sind in drei Farben verfügbar: Schwarz, Weiß und Wasabi. Es gibt eine vierte Farbe (Nachtblau), die exklusiv Besitzer der Founder-Edition vorbehalten ist.

Was gibt es noch?

Der Stadia-Controller ist nicht die einzige Möglichkeit Stadia zu zocken, denn auch ein Standard-USB-Controller kann angeschlossen werden. Wollt ihr gerne euren Xbox-Controller einsetzen, dann ist das auch möglich und am PC oder Laptop können natürlich auch Maus und Tastatur genutzt werden.

Google hat ein weiteres Feature angekündigt, das sogenannte "State Share". Damit erstellt ihr einen Link eures aktuellen Spiels, das ihr mit Freunden teilen könnt. State Share erstellt also einen Speicherpunkt, der sich weiterreichen lässt. Das ist spannend, wenn ihr Freunden eine Herausforderung zeigen wollt.

Alles, was ihr über Google Stadia wissen müsst

Welche Spiele hat Google im Angebot?

Google Stadia hat einige große Titel im Angebot, ein paar kleinere Indie-Spiele unterstützen das Sortiment. Die Zahl der Spiele hat sich mit jeder Pressekonferenz erhöht und somit könnte die Stadia natürlich ein großes Publikum erreichen. Hier eine Liste der bestätigten Spiele und es werden noch viele mehr dazukommen:

Assassin's Creed Odyssey*
Baldur's Gate III
Borderlands 3
Cyberpunk 2077
Darksiders Genesis
Destiny 2: The Collection*
Destroy All Humans!
Doom
Doom Eternal
Landwirtschafts-Simulator 19
Final Fantasy XV
Football Manager 2020
Ghost Recon: Breakpoint
Gods & Monsters
Grid
Gylt*
Just Dance 2020*
Kine*
Marvel's Avengers
Metro Exodus
Mortal Kombat 11*
NBA 2K20
Orcs Must Die 3
Rage 2
Red Dead Redemption 2*
Rise of the Tomb Raider*
Samurai Shodown*
Shadow of the Tomb Raider*
Superhot
The Crew 2
The Elder Scrolls Online
Thumper*
The Division 2
Tomb Raider*
Trials Rising
Watch Dogs: Legion
Windjammers 2
Wolfenstein: Youngblood

*Nur die markierten Spiele stehen zum Launch am 19. November bereit. Der Rest folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Und funktioniert es?

Ganz ehrlich, das wird die große Frage sein. Wir verraten es euch, sobald wir uns selbst davon überzeugen sollten.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben


Lädt nächsten Inhalt