Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Startseite
News
Call of Duty: Modern Warfare

Alle Informationen zum Spec-Ops-Modus von Call of Duty: Modern Warfare

Freunde dürfen sich darauf freuen, mit Freunden in Quests zusammenzuarbeiten, Playstation-4-Spieler erhalten einen (fast) exklusiven Modus.

Über die Story-Kampagne und den Multiplayer-Teil von Call of Duty: Modern Warfare hat Infinity Ward bereits ausführlichst gesprochen. Gestern Abend haben sie sich endlich dazu entschieden, den Schleier für den Spec-Ops-Modus zu lüften. Spec-Ops wird mehrere Aspekte der Einzelspielergeschichte auffassen und somit den Kampf gegen eine Terroristengruppe aufgreifen, die die östliche Hemisphäre verwüstet. Bis zu vier Spieler tun sich für diese kurzen Koop-Operationen zusammen, grundsätzlich soll das Schema früherer Episoden beibehalten werden.

In Modern Warfare soll jedoch eine Reihe von Änderungen anstehen: Zum Beispiel ist Spec-Ops jetzt in drei Teile unterteilt. Der Abschnitt mit dem Namen Operations klingt wie eine umfangreichere Fortsetzung dessen, was wir bereits von diesem Modus aus Call of Duty gewohnt sind - auf größeren Karten und in mehr Szenarien müssen wir verschiedene Ziele erfüllen. Im Gegensatz zum Multiplayer-Teil können wir Killstreaks wohl nur noch durchführen, sofern wir in versteckten Containern die entsprechende Befähigung finden. Und weil die Maps wohl ordentlich an Größe gewonnen haben, wird es in Spec-Ops deshalb möglich sein, Fahrzeuge zu benutzen. Zum Start werden vier Typen dieses Spielmodus bereitstehen.

Dann haben wir die kleineren, strukturierteren Missionen, die auch genauso genannt werden (also englisch, Missions). Diese können alleine oder mit bis zu drei anderen Spielern gespielt werden und im Gegensatz zu Operations werden uns hier bestimmte Waffen und Killstreaks zugewiesen. Das machen die Entwickler, um eine fokussiertere Vorstellung davon zu haben, wie man das gewählte Szenario angeht. Die klassische Drei-Sterne-Bewertung kommt in diesem Bestandteil zurück und soll zu neuen Höchstleistungen anspornen. Wer sich mit den Entwicklern messen will, darf sich wohl optional die besten Zeiten des Teams einblenden lassen und versuchen, dagegen anzutreten.

Sowohl Operations sowie Missions werden von einem Klassensystem abhängig sein, jede Charakterklasse soll dabei ein besonderes Merkmal oder einen anderen Vorteil bieten.

Schließlich haben wir noch den umstrittenen Survival-Modus, der bis Oktober 2020 ausschließlich Playstation-4-Spielern vorbehalten ist. Im Grunde ist das hier ein Horde-Modus, in dem man mit bis zu drei anderen Spielern auf einer der drei speziell für diesen Modus entwickelten Mehrspielerkarten Wellen von Feinden überleben muss. Einen Überblick über diese drei Modi findet ihr unten im Trailer.

You watching

Preview 10s
Next 10s
Werben
Call of Duty: Modern Warfare

Ähnliche Texte

Lädt nächsten Inhalt