Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Vorschauen
Skylanders Swap Force

Skylanders Swap Force

Wir waren in der New Yorker Vorstadt, um den Machern der neuen Activision-Gelddruckmaschine beim Arbeiten zuzuschauen.

  • Text: Tomas Veiden
Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

Eine halbe Stunde Zugfahrt von New York Citybringt einen zum Stadtrand von Albany. Hier, weit ab vom Schuss, findet man ein Entwicklerstudio. Es heißt Vicarious Visions und das unternehmerische Ziel war es, an der Gestaltung zeitgemäßer Kultur teilzuhaben. Das hat ganz gut geklappt, muss man sagen.

1991 gründen die Brüder Karthik und Guha Bala das Studio, noch während sie in der High School sind. Sie halten sich jahrelang mit Gelegenheitsjobs über Wasser, bevor sie 1996 ihr erstes Spiel machen, ein Point & Click-Adventure namens Synergist. Es floppt komplett und bringt ihnen einen riesigen Berg Schulden ein. Sie suchen verzweifelt nach Unterstützung, aber die Summen sind so enorm, dass selbst ein Betteltelefonat mit dem eigenen Vater nur dessen Schweigen hervorbringt. Bevor er auflegt, sagt er noch im strikten Befehlston, dass sie das Problem selbst lösen müssen.

Aber das Glück dreht sich. Ein Investor hilft den Brüdern, das Studio überlebt und landet auf Nintendos Radar. Sie machen Spider-Man für den Game Boy Color und sich selbst einen Namen. Der Laden wächst, sammelt langsam Lizenzen, um Spiele für mehrere Plattformen zu entwickeln. Erst mit Tony Hawk's Pro Skater 2 für den Game Boy Advance entkommen sie den Schulden, siebenstellige Umsatzzahlen helfen dabei. Dann werden sie von Activision gekauft und bauen erfolgreich Guitar Hero-Games für Nintendo-Handhelds und mobile Plattformen. Sie sind die ersten, die In-App-Käufe für zusätzliche Inhalte auf dem iPhone anbieten. Aber Vicarious Visions haben noch größeres im Sinn. Nun machen sie Skylanders Swap Force.

Skylanders Swap ForceSkylanders Swap Force
Der neue Twist in Skylanders Swap Force ist, dass die Charaktere ein magnetisches Gelenk in der Mitte haben, wodurch wir sie an der Taille trennen und danach in neuen Kombinationen wieder verknüpfen können.

Die Skylanders-Serie ist bei Kindern und Jugendlichen weltweit enorm beliebt. Sie bringt Activision mehr Geld ein als Call of Duty. Das Konzept hinter diesem Erfolg ist einfach: Es gibt ein kleines Portal zum Anschließen an die Konsole und dazu kommen verschiedene Sammelfiguren, die im Spiel zum Leben erwachen, wenn wir sie vorher auf dem Portal platzieren. Und es gibt viele Figuren. Kinder lieben es, die Skylanders ganz real zu sammeln und dann mit ihnen an der Konsole in einer bunten und dynamischen Welt zu spielen. Und nicht nur Kinder. Auch Erwachsene sammeln und spielen mit - und dürften mit Skylanders: Swap Force noch bessere Argumente bekommen.

Der neue Twist in Skylanders Swap Force ist, dass die Charaktere ein magnetisches Gelenk in der Mitte haben, wodurch wir sie an der Taille trennen und danach in neuen Kombinationen wieder verknüpfen können. Ein Beispiel: Es gibt es Wash Buckler, einen Oktopus-Piraten, dazu einen Piraten-Kraken und eine Cowboy-Schlange oder einen Roboter auf Rädern. Daraus lassen sich alle möglichen, irren Typen bauen. Schnell beginnt das Experimentieren und das System schenkt uns dabei eine große Freiheit.

Damit Eltern und Kindern nicht über kaputte Spielfiguren und verrutschte Magneten meckern müssen, haben sie bei Vicarious Visions nach dem Motto "Es funktioniert einfach!" gearbeitet. Sie haben eine Menge Arbeit in die Charaktere investiert und dass sie sich alle gut miteinander verbinden lassen. Regelmäßig besuchen Kinder das Studio und machen in Testläuft mit den Figuren, um auch wirklich sicherzustellen , dass auch der kleinste Fan mit den Figuren umgehen kann. Ich hab's auch versucht. Es hat immer geklappt. Jedes Mal klicken die Figuren sauber ineinander und erscheinen Sekunden später auf dem Bildschirm, wenn man sie aufs Portal stellt. Vicarious Visions hat außerdem viel Arbeit in die Erscheinung der neu gepaarten Figuren investiert und das sie natürlich aussehen trotz einer vielleicht merkwürdigen Verbindung.

Skylanders Swap Force
Skylanders ist natürlich immer noch eine Gratwanderung. Hier sollen Einsteiger und gestandene Hardcore-Gamer in der Lage sein, gemeinsam miteinander zu spielen.

Als ein Spiel für die Zielgruppe der Sechs- bis Zwölfjährigen ist Skylanders Swap Force fast ein technisches Meisterwerk. Dynamisches und stimmungsvolles Licht und perfekte Animation sind möglicherweise nicht das, wonach Kinder in der Regel fragen, wenn sie ihre Wunschlisten für Weihnachten und Geburtstage schreiben. Aber Vicarious Visions bestehen darauf, dass all dies gemeinsam mit schöner Musik und netten Soundeffekten auch dem jüngsten Spieler einen besseren Gesamteindruck des Spiels liefert. Vicarious Visions erreichen tatsächlich eine Qualität, wie wir sie von einem Pixar-Film erwarten. Vor allem die Version für Playstation 4 kommt sehr nah an dieses Ideal ran.

Skylanders ist natürlich immer noch eine Gratwanderung. Hier sollen Einsteiger und gestandene Hardcore-Gamer in der Lage sein, gemeinsam miteinander zu spielen. Es soll genug Herausforderungen für die Ältesten geben, gleichzeitig muss aber alles leicht genug für die Kids sein. Alles muss zusammenpassen, sowohl in digitaler Form als auch beim realen Spielzeug. Und die neuen Skylanders müssen einzigartig genug sein, um sich von anderen Skylanders abzuheben ohne die Formel kaputt zu machen oder Kinder und Eltern zu vergraulen. Skylanders Swap Force gelingt das erstaunlich gut - fast immer.

Die Anordnung der Bedienelemente ist auf die Hände von Kindern angepasst. Natürlich ist es nicht so einfach für einen Sechsjährigen, die Schultertasten zu erreichen. Darum sind die ausgeklammert. Ich hätte gerne eine größere Vielfalt an Tastenkombinationen und verschiedenen Bewegungen zur Verfügung, aber der Verzicht ist nachvollziehbar, dient er dazu, das Spiel leichter zugänglich werden zu lassen. Skylanders: Swap Force ist an diesem Punkt aber überhaupt nicht schlecht. Tatsächlich funktioniert das Kampfsystem ziemlich gut, aber mit dem etwas langsamen Tempo und in Abwesenheit von Zehn-Tasten-Kombos ist es nicht gerade eine Herausforderung.

Skylanders Swap Force wird wahrscheinlich genau das Richtige für die Kleinen sein, hat aber sicherlich genug Potenzial, auch ältere Spieler bei Laune zu halten. Und wer sowieso auf Sammelfiguren steht, bekommt nun mehr süchtig machendes Plastik geliefert.

Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force
Skylanders Swap Force