Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國 / Indonesia / Polski
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Vorschauen
The Banner Saga 3

The Banner Saga 3

Es ist das Ende der Welt, wie wir sie kennen.

Facebook
TwitterReddit

The Banner Saga ist eine Serie, die schon immer ein skandinavisches Gefühl einfangen konnte. Schnee bedeckt die Baumwipfel und die Leute beschweren sich über einen Mangel an Sonne (und sie beschweren sich darüber, dass es mal zu sonnig wird). Ja, es ist schwer sich in dieser Welt nicht wie zuhause zu fühlen. Das Gefühl bekommt man auch im dritten Teil, obwohl Stoic noch mal eine Schippe drauflegt. Die Geigen sind ein wenig lauter, die Welt leidet mehr und es ist unmöglich zu ignorieren, dass das Ende nah ist. Das alles passt, da wir hier das Ende der The Banner Saga-Trilogie erleben.

The Banner Saga 3The Banner Saga 3

Die verschiedenen Protagonisten wurden von der Dunkelheit berührt, es ist eine lila Substanz, die langsam die Welt übernimmt. Gleichzeitig bemerken wir erste Anzeichen der Vergänglichkeit auf den Gesichtern und den geschundenen Körpern unserer Lieblingscharaktere. Eywin scheint auf alarmierende Weise gealtert zu sein. Das Gleiche gilt auch für Juno und Bolverk ist merkwürdigerweise nirgends zu finden, obwohl der Fokus im zweiten Teil noch auf ihm lag. Wenn ihr den ersten oder zweiten Teil nicht gespielt habt (und folglich keinen übertragbaren Speicherstand besitzt) bekommt ihr die Gelegenheit einige der schwersten Entscheidungen der ersten zwei Spiele im Nachhinein zu treffen und dadurch euer Erlebnis anzupassen. Das funktioniert so ähnlich, wie damals in Mass Effect 2.

So wie das zweite Spiel eine Fortsetzung des ersten Teils war, macht auch The Banner Saga 3 dort weiter, wo die letzte Installation aufhörte. Am Ende von The Banner Saga 2 befanden sich unsere Helden am Rand der Welt. Iver, Juno und Eyvind erreichten Manahaerr und begannen den Kampf mit den Menders bis Zefr und Bolverk auftauchten. Alles versank daraufhin im Chaos und genau dort greifen wir wieder zum Controller. Das Spiel beginnt mit zwei riesigen Kämpfen nahe an den Mauren von Aberrang. Hier sticht uns die erste Verbesserung ins Auge, über die sich alte Fans sicher freuen werden: Früher musste jeder Charakter angeklickt werden, damit wir die unterschiedlichen Rüstungs -und Stärkepunkte sehen konnten. Jetzt reicht es, wenn der Cursor über dem jeweiligen Charakter schwebt und wir erhalten alle notwendigen Infos. Das ist nur eine kleine Veränderung, aber dadurch profitiert der Spielfluss erheblich.

The Banner Saga 3The Banner Saga 3

Abgesehen davon folgt The Banner Sage 3 spieltechnisch seinen Vorgängern. Wir sind zwar noch auf einige Bugs gestoßen, aber das wird bis zur Veröffentlichung sicher noch behoben werden (zumindest wenn die Welt dann überhaupt noch existiert). Nach dem Kampf in Aberrang kommt es zu einer kurzen und - wie üblich - wunderschönen Zwischensequenz, bevor wir die Steuerung von Ivr, Eyvind und Juno übernehmen, die gerade die letzten Ravnes davon überzeugt haben, sich ihnen anzuschließen. Hier bekommen wir einen ersten Blick auf die neue Weltkarte und das ist wirklich ein verdrehter und düsterer Ort. Wenn ihr in den ersten zwei Spielen die Geschichte der Welt vernachlässigt habt, ist es jetzt zu spät - alles ist verloren.

Nachdem wir die Kontrolle von Iver übernahmen bemerken wir eine weitere Neuerung des Spiels. Früher hatte Iver die Fähigkeit in sein Kriegshorn zu blasen und Verbündete zu stärken, jetzt trägt er einen Valka-Stab, aus dem er Blitze verschießt. Ein überaus effektives Werkzeug gegen die Warped - unsere neuen Feinde - aber wir müssen damit sicher zielen. Wir konnten nur einen Kampf mit der neuen Waffe austragen, aber wir hoffen auf eine vielversprechende Herausforderung.

Mehr dürfen wir euch an dieser Stelle noch nicht verraten, doch wir sind auf die bestmögliche Art und Weise überwältigt. Stoic hat für den dritten und letzten Teil von The Banner Saga alle großen Knöpfe gedrückt und das Spiel klingt und fühlt sich genauso großartig an, wie es sollte. Unsere einzigen Bedenken sind der Verlust der Kontrolle über den menschlichen und politischen Aspekt, der in den ersten zwei Teilen noch so ausgeprägt war. Die Welt endet und damit auch die Figuren, die wir lieben gelernt haben, aber Stoic hat unser Vertrauen verdient und wir sind guter Hoffnung, dass The Banner Saga 3 eine der epischsten Geschichten des Jahres wird. Ihr könnt euch auf den 24. Juli freuen, wir tun das jedenfalls.

The Banner Saga 3