Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國 / Indonesia / Polski
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Vorschauen
Spyro Reignited Trilogy

Spyro: Reignited Trilogy

Während der kleine lila Drache sich auf seine Rückkehr vorbereitet, schauen wir uns seine neu aufgelegten Abenteuer genauer an.

  • Text: Sam Bishop
Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

Wir können es selbst kaum glauben, doch das Original Spyro the Dragon für die Playstation wird dieses Jahr bereits 20 Jahre alt. So gibt es kaum einen besseren Zeitpunkt, um die Playstation-Trilogie mit Hilfe einer Remastered-Collection neu aufleben zu lassen. Ganz ähnlich, wie es mit der Crash Bandicoot: Nsane Trilogy bereits im vergangenen Jahr lief. Auf der E3 2018 empfing uns Activision mit einer Präsentation zu Spyro: Reignited Trilogy und einer kleinen Anspielsession. Natürlich ließen wir es uns nicht entgehen, erneut in die Haut des kleinen lila Helden zu schlüpfen.

Während der privaten Präsentation betonte das Team vor allem, dass das Aussehen des Spiels die allerhöchste Priorität hat. Der visuelle Stil soll beibehalten, jedoch auch erweitert werden. Das Wort ''erweitern'' lässt Fans der klassischen Spiele schnell aufschrecken, doch den Entwicklern zufolge können wir uns beruhigen, da jede Aufbesserung einen guten Grund hat.

So wurde beispielsweise die Audio des Spiels samt seiner beliebtesten Tracks auf subtile Art modifiziert, indem Dinge wie die Lautstärke an bestimmten Stellen verändert wurde. Die Charakter-Animationen und 3D-Modelle wurden komplett neu aufgesetzt, so gähnen unsere Hunde-Gegner nun, wenn sie es sich auf dem Rasen bequem machen.

Spyro Reignited TrilogySpyro Reignited Trilogy

Im Endeffekt geht es nicht nur um die Veränderungen, sondern auch um den Feinschliff. Das Gras reagiert auf unsere Aktionen, indem es verbrennt, wenn wir unsere Gegner flambieren. Oder es weht im Wind. Im Hintergrund lassen sich zusätzlich weitaus mehr Gebäude entdecken, wir haben bereits gehört, dass Spyro hundert Mal mehr Polygone darstellen kann als im Original-Titel. Vieles davon lässt sich in seiner Körpersprache und den Gesichtszügen erkennen.

Vielleicht hört sich das alles noch immer furchteinflößend an für den einen oder anderen Fan, doch das Team erinnerte uns erneut daran, dass der Fokus auf Sorgfalt liegt. Fans sollen in der Lage sein, das Spiel anzuschalten und aus dem Gedächtnis heraus loszuspielen, ohne einen Unterschied in der Steuerung festzustellen. Um das Gefühl beizubehalten, arbeiteten sie mit einem sogenannten ''Spyroscope''. Dabei handelt es sich um ein Tool, dass die gesamten drei Originaltitel analysiert, denn den Quellcode des Originals besitzen sie nicht.

Was heißt das im Klartext? Das bedeutet, dass sämtliche Objekte, Gegner, Juwelen und Umgebungen exakt wie im Original aussehen, die Veränderungen beeinflussen also nicht die Aspekte, die wir als Fans so sehr lieben gelernt haben. Das betrifft alle drei Spiele, die übrigens bequem über das Hauptmenü ausgewählt werden können. Einen ähnlichen Ansatz verfolgte die neu aufgelegte Crash Bandicoot: Nsane Trilogy.

Spyro Reignited TrilogySpyro Reignited Trilogy

Das klingt ja alles schön und gut, doch überzeugen mussten wir uns natürlich trotzdem selbst. Als hingebungsvoller Spyro-Fans kann ich bestätigen, dass das Muskelgedächtnis die meiste Arbeit übernommen hat. Natürlich fühlt es sich zu erst etwas merkwürdig an, die veränderten Flug-Animationen anzuschauen und die Welten, mit denen man so viel verbindet, in einem neuen Anstrich zu sehen. Doch unter dem neuen Aussehen befindet sich dasselbe Spiel, nur eben etwas schöner.

Das klingt vielleicht etwas selbsterklärend, doch die größten Veränderungen beziehen sich auf den visuellen Stil. Alles sieht geschmeidig aus, die Farben wirken intensiver und im allgemeinen ist es kaum wieder zu erkennen, verglichen mit den scharfen Kanten des Originals. Es ist schön anzuschauen, einige Fans werden sich nichtsdestotrotz daran stören. Sämtliche Änderungen wurden sorgfältig durchdacht. Mit Hilfe der neuen Anpassungen besitzen die Drachen aus dem ersten Spiel nun ihre eigenen Designs und Persönlichkeiten, wie der Künstler-Drachen, den wir zu sehen bekamen.

Die Trilogie ist weitaus weniger Arcade-basiert als Crash Bandicoot, im allgemeinen bekamen wir nur einen leichten Anstieg im Schwierigkeitsgrad mit, ein positiver Aspekt, da es für neue Fans einiges zu entdecken gibt. Achievement-Jäger werden sich über die vielen Juwelen verteilt in den Levels freuen. Ein neuer Anstrich lässt das Ganze fast wie ein neuwertiges Jump'n'Run wirken. Die Steuerung selbst fühlt sich auch nach all den Jahren knackig an. Damit wird die beeindruckende Qualität des Originals noch einmal unterstrichen.

Nach dem Anspielen von Spyro: Reignited Trilogy wurde unsere Liebe für die Serie neu entfacht. Es lässt sich nicht bestreiten, dass es für alt eingesessene Fans sehr seltsam ist, ein geliebtes Spiel in einem so anderen Stil zu sehen. Doch sämtliche Veränderungen wurden mit Sorgfalt bedacht und beeinflussen die Spielerfahrung in keiner Weise negativ. Wenn der 21. September kommt und sowohl Playstation 4- als auch Xbox One-Besitzer ihre ersten Spielstunden mit der Spyro-Trilogie verbringen, können wir uns gut vorstellen, dass das Spiel genau so viel Aufmerksamkeit erhalten wird wie die Bandicoot-Trilogie im vergangenen Jahr.