Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國 / Indonesia
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Vorschauen
Rage 2

Rage 2

Wir haben uns in der post-postapokalyptischen Welt von Rage 2 rumgetrieben. Ein heißer Ritt war das...

Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

Vor nicht ganz sieben Jahren hat id Software Rage veröffentlicht - den ersten Titel unter der Flagge des damals neuen Besitzers Bethesda. Ursprünglich sollte das Spiel von EA veröffentlicht werden und wurde im August 2007 erstmals angekündigt. Es wurde viel über die neue id Engine und Mega-Texturen gesprochen, die für revolutionäre Optik sorgen würden. Es war eine Evolution für das id-typische Waffenhandling, dazu kamen Fahrzeuge und eine halboffene Welt. Rage 2 scheint nun die Versprechungen des ersten Spiels voll umzusetzen, aber vieles ist anders. Sehr anders sogar.

Diesmal hat sich id Software mit den Open-World-Spezialisten der Avalanche Studios zusammengetan (Just Cause, Mad Max). Statt einem postapokalyptischen Setting in dem „alle Brauntöne zum Einsatz kommen" (Tim Willits Worte), landen wir in einer post-postapokalyptischen Welt. Eine, die angefangen hat, sich zu erholen, in der Eco-Pod-Biome erschaffen und für landschaftliche Abwechslung sorgen, während die Gesellschaft sich langsam wieder aufbaut. Bis es erneut zum Konflikt kommt.

"Wir haben uns eine komplette Story ausgedacht, was in diesen 25 Jahren vorgefallen ist", erklärt uns Game Director Magnus Nedfors. „Die Autorität wurde durch den großen Krieg zerstört, dann gab es einen Mutantenaufstand, weil die Mutanten ohne ihre Herren frei waren und es kam zum Kampf. Verschiedene Banditengruppen haben sich zusammengetan und einen Waffenstillstand ausgehandelt. Kurz vor unserem Spiel war alles noch ruhig, aber wie so oft in der menschlichen Gesellschaft, wollen machthungrige Menschen die Kontrolle übernehmen. Es kommt zu Konflikten zwischen den Gruppierungen und plötzlich ist sind die Machthaber zurück und marschieren in einen Teil der Welt ein - und genau hier beginnt das Spiel."

Rage 2Rage 2

Diesmal gibt es einen sprechenden Protagonisten namens Walker - und durch ihn lernt der Spieler die Welt kennen und erfährt was vorgefallen ist. In der ersten Szene unserer Demo kämpft sich Walker durch einen dichten Bambuswald. Und das ist nicht die einzige beeindruckende Vegetation, auf die wir treffen werden. Manches davon dürfte auf die exzellente Arbeit von Avalanche mit theHunter: Call of the Wild zurückzuführen sein.

Später bekommen wir noch einen etwas traditionelleren Wald und einen Sumpf zu sehen. Wir sind auf dem Weg zum Lager von Doktor Kvasir, den ihr vielleicht noch aus dem Original kennt und der gerade von Mutanten der Authority belagert wird. Wir machen kurzen Prozess mit denen und es kommt zu einer längeren Zwischensequenz, in der unsere Beziehung zu dem guten Doktor (er benutzt einen Mutanten als Reittier) erklärt wird. Es wurde viel Arbeit in die Erzählung gesteckt. Und die verdrehten Figuren aus dem Original wurden von den Entwicklern eindeutig als Schlüsselelement identifiziert.

Der Herr Doktor braucht nun fix ein paar Nanotrites, die ungünstigerweise in einem Eco-Pod im Orbit lagern. Wir machen uns auf den Weg zum Kontrollzentrum, um den Eco-Pod zum Absturz zu bringen. Leider wird das Kontrollzentrum vom Goonsquad kontrolliert, einer aggressiven Banditengruppe.

Rage 2Rage 2Rage 2

Ihr werdet euch fragen, was aus dem Waffenhandling des Originals geworden ist. Fühlt sich Rage 2 noch wie ein Spiel von id Software an? Die Frage ist nach der kurzen Session schwer zu beantworten. Es ist instinktiv, intensiv und irre - und deswegen fühlt es sich auch wie ein id -Game an. Die Kamera ist nah dran und unsere Fähigkeiten bringen uns dicht an die Gegner, die nach ein paar Schrotflinten-Salven blutig zerplatzen.

Wir haben die E3 Demo zweimal gespielt. Die Demo beinhaltet ein kurzes Tutorial über die Nano-Fähigkeiten und schickt uns dann in den Kampf gegen das Goonsquad. Nachdem wir außerhalb der Anlage ein paar Gegner ausgeschaltet haben kommt es zu ein paar moderierten und geskripteten Sequenzen von Räumen und Aufeinandertreffen innerhalb des Gebäudes. Hier werden die Kämpfe dreckig und persönlich und wir erhalten unsere Schrotflinte (wir haben mit einem Sturmgewehr und Pistole ausgerüstet angefangen).

Die Kombination aus Nano-Fähigkeiten bedeutet, dass wir schnell Kills aneinanderreihen können, obwohl die Gegner einige Kugeln vertragen. Mit Dash sprinten wir in eine bestimmte Richtung, mit Shatter lassen wir Gegner zerplatzen und mit Slam springen wir in die Luft, schmettern auf den Boden und betäuben Gegner im Umkreis. Dies alles füttert das Overdrive-Feature, mit dem wir dann mehr Schaden mit unseren Waffen und Fähigkeiten austeilen können.

Rage 2Rage 2

"Die Overdrive Mechanik steht im Mittelpunkt des Kampfs am Boden - wenn wir auf bestimmte und intensive Art und Weise spielen, laden wir den Overdrive-Balken schneller und schneller", sagt Nedfors. „Sie können nicht direkt ineinander übergehen, aber es ist sehr, sehr nah dran." Was die Waffen angeht, bot die Demo eher die Standardausrüstung. Eine ziemlich starke Pistole, ein Sturmgewehr und eine fette Schrotflinte. Dazu kamen Granaten und der Wingstick aus dem ersten Teil. Er wirkt wie eine Waffe aus eleganteren Zeiten, wenn man das irre Tempo bedenkt. Aber wenn ihr euer Gegner mit Stil ausschalten wollt ist er erste Wahl.

Was wir nur kurz zu sehen bekommen haben und auch nicht selbst ausprobieren durften, sind die Fahrzeuge. Walker hat sein seinen eigenen Wagen, dem auch Upgrades verpasst werden können (wenn auch nicht so ausgedehnt wie bei Mad Max). Aber wir können auch jedes andere Fahrzeug steuern, auf das wir im Ödland stoßen. Walkers eigenes Fahrzeug hat ein beeindruckendes Waffenarsenal, das sowohl aus Maschinengewehren als auch aus Raketenwerfern besteht.

Es dauert noch ein wenig, bis Rage 2 auf die Welt losgelassen wird. Avalanche und id Software planen eine Veröffentlichung für PC, PS4 und Xbox One Anfang nächsten Jahres. Wie schon der Vorgänger soll es ein adrenalingeladener, intensiver Shooter werden - und dazu noch viel Story und eine ausgedehnte Welt bieten.

Rage 2Rage 2
Rage 2Rage 2