Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Vorschauen
Lego Die Unglaublichen

Lego Die Unglaublichen

Wir haben uns das neuste Werk von TT Games angeschaut, das uns wohl bekannte Unglaubliche in den Mittelpunkt rückt.

  • Text: Sam Bishop
Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

TT Games und deren Lego-Titel haben sich schon mit großen Namen und Lizenzen zusammengetan, vom Fluch der Karibik bis zu den weit, weit entfernten Galaxien von Star Wars. Im Sommer sind sie mit einem neuen Spiel zurück: und zwar Lego Die Unglaublichen. Es ist die erste Partnerschaft des Studios mit Pixar. Wir waren von Warner nach London eingeladen, um die Früchte dieser Partnerschaft zu begutachten und durften dort die ersten zwei Level des Abenteuers anspielen.

Das Spiel wird den Originalfilm aber auch den Nachfolger beinhalten, der noch in diesem Jahr erscheinen wird. TT Games standen natürlich jede Menge Assets und Inhalte aus dem kommenden Film zur Verfügung. Das bedeutet natürlich keine Reproduktion Szene für Szene - man hat sich wie immer ein wenig dichterische Freiheit erlaubt und zusätzliche Ideen, Puzzle und Szenarios hinzugefügt - alles natürlich in enger Zusammenarbeit mit Pixar.

In einem der gespielten Level müssen Elastigirl, Violetta und Flash den ehrwürdigen Mr. Incredible von einer Insel retten. In dem anderen Level schlüpfen wir in die Rolle des Familienvaters Parr selbst. Die Struktur des Spiels ist die übliche: Es gibt Level-Sets, die durch Zwischensequenzen unterteilt werden und eine Oberwelt. Die Oberwelt durften wir nicht erkunden, aber Game Director Pete Gomer hat uns versichert, das hier viel zusätzliches Zeug auf uns warten wird.

Lego Die UnglaublichenLego Die Unglaublichen

Die Pixar-Identität bleibt wunderbar erhalten, darunter eine Lego-fiziertes Pixar-Logo und Original-Sprachausgabe, dadurch wirkt der Übergang von Animation zu Legosteinen sehr flüssig. Natürlich sehen Charaktere wie Mr. Incredible ein wenig seltsam aus, weil sie „technisch" keine Legofiguren sind. Aber zusätzliche Pixar-Eastereggs machen das schnell wieder wett.

In den Level werden leichte Rätsel gelöst und wir kämpfen mit Klötzchen, wobei jeweils die einzigartigen Kräfte der Figuren zum Einsatz kommen. Elastigirl kann nach Vorsprüngen greifen oder zur Brücke werden, während Violettas Kraftfeld Laser blockiert und sie unter Wasser schwimmen lässt. Die Fähigkeiten lassen sich kombinieren und mit Flash in Violets Schild können beide über Wasser laufen und sind dabei gleichzeitig vom Schild geschützt.

Die Angriffe sind genauso abwechslungsreich, abhängig davon, mit wem wir gerade kämpfen. Flash ist schnell aber nicht so stark, während Mr. Incredible einen härteren Schlag hat und Elastigirl sich hin und her biegen kann.

Lego Die UnglaublichenLego Die Unglaublichen

Es gibt natürlich auch wieder die Unmengen Extras, für die die Lego-Spiele bekannt sind. Zum Glück zeigt ein Balken die Menge der gesammelten Steine, geheime Gebiete mit zusätzlichem Zeug fehlen auch nicht. Die Mini-Kits konnten wir bei unserem kurzen Ausflug nicht entdecken, aber sollten sie fehlen, gibt es sicher genug anderes Zeug für die Sammelverrückten unter euch.

Insgesamt hatten wir etwas ähnliches wie bei den vorherigen Legospielen erwartet, diesmal im Pixargewand und wir wurden nicht enttäuscht. Die wichtigen Charaktere sind alle mit von der Partie, ihre Kräfte sind abwechslungsreich und einzigartig und die Welt ist bunt und voller Überraschungen.

Lego Die Unglaublichen erscheint in unterschiedlichen Gebieten zu verschiedenen Terminen. In den USA kommt das Spiel am 15. Juni, während sich Europa bis zum 13. Juli gedulden muss.