Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands /
Gamereactor
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Vorschauen
Super Mario Odyssey

Super Mario Odyssey

Chroniken einer atemberaubenden Reise.

Das Jahr 2017 wird vermutlich als Erlösung für Nintendo in die Geschichte eingehen. Nach einer schweren Zeit mit der nicht ganz so tollen Wii U ist Nintendo mit der Switch wieder auf dem Siegeszug. Obwohl der Switch zumindest in den ersten fünf Monaten die Blockbuster fehlten, hat Nintendo mittlerweile doch einige respektable Titel im Gepäck. The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxeund nicht zuletzt das brandneue Mario + Rabbids Kingdom Battle sind allesamt großartige Spiele für das erste Konsolenjahr. Das ist aber erst der Anfang von dem, was Nintendo mit seiner hybriden Plattform geplant hat, denn die Ambitionen sind größer als je zuvor. Natürlich wäre es keine Nintendo -Konsole ohne das legendäre Maskottchen Mario und was wir bisher vom neuesten Abenteuer des ehemaligen Klempners gesehen haben, enthält das Potential für einen der besten Plattformer seit Super Mario 64.

Super Mario OdysseySuper Mario Odyssey

Wir waren von Nintendo eingeladen uns Welten von Super Mario Odyssey zu erkunden - das waren andere Abschnitte und Versionen der Welten, die auf der E3 gezeigt wurden - das Cap-Königreich, welches als Startgebiet fungiert, das leckere Luncheon-Königreich und das brandneue Seaside-Königreich konnten wir in aller Ruhe anspielen. In unserer Sitzung durften wir nicht nur das innovative Gameplay erkunden (und Cappys Funktionen entdecken, die extrem abwechslungsreich und originell sind), sondern auch ein paar Minibosse und einen angenehm komplexen Endgegner bekämpfen. Es ist an der Zeit mal wieder Peach aus den Fängen Bowsers zu retten!

Nach einer kurzen Einführungsszene, die die Hintergründe erklärt (darüber dürfen wir noch nicht sprechen), geht die Reise ins Cap-Königreich, die Welt in der Mario auf Cappy trifft. Die sprechende Mütze begleitet uns fortan auf unserer langen Reise um die Erde. Dieser Abschnitt dient quasi als Tutorial. Wir ihr vielleicht wisst ersetzt Cappy die bekannte rote Mütze von Mario und erlaubt es dem schnauzbärtigen Italiener, sich in Gegenstände und Charaktere aus der Spielwelt zu verwandeln und kleine Rätsel zu lösen.

Dazu muss Cappy mit „Y" oder mit einem Schwung der Joy-Cons in die Richtung des Objekts oder der Figur geworfen werden, die Mario imitieren will. Beide Steuerungsmethoden funktionieren leicht und intuitiv, die Bewegungssteuerung hat mir dank ihrer Präzision fast ein Stückchen besser gefallen. Cappy kann auch als Waffe benutzt werden (wie eine Art Frisbee), um Gegner zu treffen, was ebenfalls leicht von der Hand geht. Das Interessante ist aber natürlich die Möglichkeit Mario zu verwandeln, denn dadurch erhält er die speziellen Fähigkeiten der jeweiligen Objekte und Figuren. Im Cap-Königreich konnten wir Mario in einen Frosch verwandeln und dadurch höher springen. So gelangen wir mit Mario in geheime Gänge oder sonst unerreichbare Orte, wo die seltenen Power-Monde versteckt sind oder uns andere tolle Überraschungen und Sammelzeug erwarten.

Super Mario OdysseySuper Mario Odyssey

In der nächsten Welt - dem Luncheon-Königreich - konnten wir dann Mario in einen Hammer-Bruder. verwandeln, obwohl der besser Pfannen Bro. geheißen hätte. In dieser Welt dreht sich nämlich alles um die Küche und statt Hämmerchen hantieren wir eben mit zwei Bratpfannen. Es ist beeindruckend mit welcher Leichtigkeit sich Cappy einsetzen lässt und man sofort damit beginnt zu experimentieren. Herauszufinden welche Objekte und Figuren welche Arten von Fähigkeiten besitzen, führt nicht selten zu sehr lustigen und unerwarteten Resultaten. Es warten in Super Mario Odyssey nicht nur verschiedene Welten darauf entdeckt zu werden, der faszinierendste Aspekt sind die neuen Möglichkeiten, die Mario durch Cappy erlangt.

In den ersten zwei Königreichen trafen wir auf die notorischen Broodals, eine Gruppe schlitzohriger Hasen, die natürlich versuchen, unsere Reise zu behindern. Beide Bosskämpfe haben viel Spaß gemacht, denn wie in jedem Mario-Spiel müssen wir das richtige Bewegungsmuster erkennen, um dem Gegner auf die korrekte Weise gegenüberzutreten. Die Minibosskämpfe mit den Broodals waren relativ einfach, trotzdem braucht es Innovationsgeist und Intuition, um die Gegner korrekt anzugehen.

Im Bosskampf des Seaside-Königreichs standen wir einem riesigen Oktopus gegenüber. Es mussten einige einfache Rätsel gelöst werden, die immer wieder die Sicht auf den gigantischen Oktopus freilegten, damit er bekämpft werden konnte. Tatsächlich lag bei der ganzen Spiel-Session auf dieser Insel der Fokus alleinig auf dem Kampf gegen das riesige Seemonster, bei dem natürlich wieder Cappys Fähigkeiten gebraucht wurden. Traut euch ruhig Marios Begleiter häufig einzusetzen, manchmal liegt die Lösung nämlich direkt vor eurer Nase. Talent, Kreativität und außerhalb der üblichen Bahnen zu denken ist hier der Schlüssel, denn in diesem Spiel dreht sich alles um Originalität und Freiheit. Also traut euch!

Super Mario OdysseySuper Mario Odyssey

Neben den außergewöhnlichen Freiheiten beim Erkunden, hat mich noch ein anderer Aspekt sehr beeindruckt - der unglaubliche Detail-Reichtum, mit dem jedes Königreich erschaffen wurde. Alle Welten haben ihr ganz eigenes Thema: Das Meer für das Seaside-Königreich, die Küche und das Essen im Luncheon-Königreich und das Cap-Königreich, in dem sich natürlich alles um Hüte dreht. Nicht nur die Orte, auch die Gegner sind passend in Szene gesetzt. Neben den, wie ich sie nenne, Pfannen-Brüdern war es lustig auf Goobas mit Kochmützen zu treffen oder ihnen in Seemannskluft an der Küste zu begegnen.

Die große Aufmerksamkeit mit der die Welt erschaffen wurde, wird durch einen wunderschönen Soundtrack noch verstärkt. Selbst hier sind die Themen und Songs die im Hintergrund laufen nie monoton - selbst während der langen Abschnitte, die wir in jeder Welt auf der Suche nach Geheimnissen verbringen werden, passt immer alles hervorragend zur jeweiligen Stimmung. Ein weiteres Element, das die Mario-Spiele von anderen Plattformern unterscheidet, ist ihre Tiefe. Mario ist bekannt für seine Zugänglichkeit und dafür, unterschiedlichstem Publikum zu gefallen. Es gibt jene Spieler, die die Plattform-Abschnitte lieben und sich darauf konzentrieren, während andere lieber auf Erkundungstour gehen und jedes Geheimnis enthüllen. Super Mario Odyssey ist so strukturiert, dass jeder Spielertyp auf seine Kosten kommen wird.

Ich könnte euch noch so viel über Super Mario Odyssey erzählen, aber wir mussten Nintendo versprechen, nicht zu viel zu verraten. Was ich gesehen habe hat mich begeistert. Das Spiel ist in jeder Hinsicht außergewöhnlich, es ist extrem detailreich und bietet viele Freiheiten - nicht nur bei der Bewegung, auch bei der Action und ich kann die Veröffentlichung am 27. Oktober kaum noch abwarten. Wenn dieser kleine Vorgeschmack gezeigt hat, was das endgültige Spiel zu bieten hat, dann könnte Super Mario Odyssey zum besten Mario-Spiel aller Zeiten werden.