Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Gamereactor
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Vorschauen
BioMutant

BioMutant - Anspielerfahrungen

Wenige Tage vor der offiziellen Ankündigung haben wir Experiment 101 einen Besuch abgestattet, um mehr über ihr neues Spiel BioMutant zu erfahren.

BioMutant ist ein Spiel, das wir nicht unbedingt von einem neuen Entwicklerstudio mit lediglich 14 Mitarbeitern erwarten würden. Das Action-RPG ist in einer offenen Welt angesetzt und verbindet tiefgreifende Gameplay-Systeme mit großer Geschichte und verschiedenen Fraktionen. Es erinnert in seinem jetzigen Stand mehr an The Legend of Zelda: Breath of the Wild, als am eher lineareren Horizon: Zero Dawn.

BioMutantBioMutant

Das Studio ist durch den ehemaligen Art Director von Avalanche Studios, Stefan Ljungqvist, und einigen weitern Avalanche-Veteranen gegründet worden und umfasst nun auch einige Leute von Goodbye Kansas. Das Studio hat in der letzten Zeit vor allem an visuellen Effekten für Filme, CG-Trailer und In-Game-Assets für Spiele gearbeitet. Euch sei vergeben falls BioMutant für euch auf den ersten Blick an als Spiele im Stile von Just Cause oder Mad Max erinnert, allerdings ist die Basis des Abenteuers auf vielen Design-Entscheidungen aufgebaut, die daraus eine sehr unterschiedliche Erfahrung erschaffen.

"BioMutant ist ein postapokalyptisches Kung-Fu-Fable.", erklärt uns Ljugqvist auf der Studiotour. "Damit meine ich, dass man als Tier spielt. Wenn ihr euch wirklich [den Vergleich] geben wollt, dann ist es ein Kung Fu Panda. Es hat diese Einflüsse von Mad Max, allerdings nicht in seiner braun-dystopischen Art. Eigentlich ist es eher Zelda, allerdings hat [BioMutant] einen halbrealistischen Stil und stellt Spieler-Freiheit und die Entscheidung vor das Erzählen einer linearen Geschichte."

Der erste Prototyp von BioMutant war ein Top-Down-Action-Rollenspiel, doch kurz bevor sich das Team zum Meeting mit Sony auf den Weg machte, veränderten sie die Perspektive des Spiels. Dadurch kam es mittlerweile zu Änderungen, die mit dem eigentlichen Konzept nur noch sehr wenig zu tun haben. Wir haben einige Zeit mit der Gamescom-Demonstration verbracht und unser Abenteuer im Charakter-Anpassungsmenü gestartet. Dort legen wir das Aussehen und die Tribute unseres mutierten Piraten-Waschbärs (oder was auch immer wir spielen) fest. Ändern wir etwa das Gewicht unseres Streiters, verlangsamt sich seine Bewegungsgeschwindigkeit, im Gegenzug dafür erhalten wir Stärkepunkte. Sogar das Fell, die Fangzähne und die Krallen lassen sich individualisieren, doch wie genau sich diese Merkmale auf das Spiel auswirken, ist noch nicht bekannt. Vielleicht bleiben die Änderungen auf kosmetischem Niveau.

BioMutant

Obwohl unser Charakter recht ausgewogen zwischen Stärke und Wendigkeit eingependelt wurde, ist BioMutant ein sehr schnelles Spielerlebnis. Im Kampf kommt es darauf an, Nahkampfangriffen auszuweichen, während wir wiederum mit unseren Waffen ballern oder Kombos nutzen. Im Grunde hauen, schießen und springen wir die ganze Zeit, dabei reicht es meist schon aus, nur grob in die Richtung des Feindes zu zielen, um erfolgreich Treffer zu landen. In diesem Sinne ist BioMutant mehr RPG als Action-Spiel.

BioMutantBioMutant
BioMutantBioMutant
BioMutantBioMutantBioMutant