Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor Deutschland
News
Judgment

Verkauf von Judgment wegen Verhaftung des koksenden Hauptdarstellers auf Eis

Der Verkauf von Judgment in Japan wurde eingestellt wegen der Verhaftung des koksenden Hauptdarstellers Pierre Taki, der im Spiel natürlich den Yakuza-Boss Kyohei Hamura spielt. Pierre Taki wurde wegen des Konsums von Kokain verhaftet. Sega hatte dies zur Nachricht von seiner Verhaftung zu sagen: "Sega hat die Verhaftungsberichte erhalten und bestätigt derzeit die Fakten, aber vorerst werden wir freiwillig auf den Versand und den digitalen Verkauf von Judgment sowie auf Dinge wie die Veröffentlichung der Homepage des Produkts verzichten. Wir entschuldigen uns für die dadurch verursachten Unannehmlichkeiten für die Kunden und die beteiligten Parteien."

Alle Tweets im Zusammenhang mit dem Spiel wurden auch gelöscht. Und zur geplanten Veröffentlichung im Westen am 21. Juni heißt es im Wall Street Journal dass dazu "noch keine Entscheidungen getroffen" wurde.

Dies ist nicht der erste Fall, in dem ein Spiel in Japan wegen Drogendelikten eines Schauspielers Probleme hatte, da ein Charakter in Yakuza 4 neu besetzt werden musste, nachdem der Schauspieler Hiroki Narimiya 2016 in den Ruhestand ging, weil er des Kokainmissbrauchs beschuldigt wurde.

Judgment