Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor Deutschland
News

Gerücht: Morgen hundertfache Kündigungen bei Activision Blizzard

So einige der großen Spielepublisher haben aktuell mit einem einen deutlichen Rückgang des Aktienwertes zu kämpfen, einschließlich Activision Blizzard, die zuletzt zehn Prozent verloren. Es stellt sich heraus, dass die Dinge schlimmer sein könnten als angenommen als für das Unternehmen, da Bloomberg berichtet, dass diese Woche massiv Stellen abgebaut werden könnten. Der Bericht behauptet, dass der Stellenabbau morgen als Folge der schleppenden Softwareverkäufe kommen wird. Zitiert werden angebliche Insiderquellen. Demnach könnten potenziell Hunderte von Mitarbeitern betroffen sein als Teil einer Umstrukturierung, die nach Angaben einer Quelle die Gewinne steigern soll.

Bereits im November war Activision enttäuscht, dass insbesondere Destiny 2 nach der Veröffentlichung der neuen Erweiterung nicht so gut abgeschnitten hat, wie sie es wollten. Auch Entwickler Bungie hat sich im Zuge tatsächlich von Activision getrennt (oder umgekehrt) und das Destiny-Franchise mitgenommen. Dies war jedoch nicht das einzige Spiel, das damals für sie unterbewertet war, da sie auch offenbarten, dass auch Spiele wie Overwatch die Spielerzahlen nicht signifikant erhöhten in letzter Zeit. Außerdem laufen Verfahren gegen das Unternehmen wegen finanziellen Unregelmäßigkeiten und drei Topmanager haben im Januar ihre Posten verlassen.

Skip