Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
Gamereactor Deutschland
News

Activision Blizzard: Management tauscht Rollen

Da Mike Morhaime in wenigen Monaten zurücktritt, steht Blizzard eine ereignisreiche Zeit bevor.

Letzte Woche gab es bei Activision Blizzard viele Neuigkeiten. Zuerst einmal enthüllte Bungie, dass sie Activision als Vertriebspartner von Destiny 2 verlassen und das Spiel in Zukunft alleine laufen lassen wollen. Außerdem gab es einige Veränderungen auf Management-Ebene des Unternehmens: In einem Firmenbriefing stellte Activision drei neue Führungskräfte vor.

Rob Kostich, bislang Executive Vice President und General Manager von Call of Duty, ist ab sofort der Präsident von Activision. Human Sakhnini übernimmt die Rolle des Präsidenten von King Digital Entertainment, während Dennis Durkin die Führungsrolle von Activision Blizzards "Emerging Businesses" übernimmt. Gleichzeitig wechselte Durkin innerhalb des Unternehmens in den Posten des Chief Financial Officers und zahlte sich laut Bloomberg direkt mal 15 Millionen US-Dollar Bonus. Das alles während diverse Entwicklerteams des Studios 2018 zum Sparen gedrungen wurden...

Mike Morhaime ist der ehemalige Geschäftsführer von Activision Blizzard, der im Oktober vergangenen Jahres zurücktrat. Wie GamesIndustry.biz berichtet, wird Morhaime am 7. April 2019 seine beratende Position im Unternehmen verlassen. 28 Jahre nach der Gründung von Blizzard endet die Verantwortung des Mitbegründers also.

In den höheren Levels von Activision Blizzard ist gerade viel Bewegung und es bleibt abzuwarten, was im Jahr 2019 passiert. Zuletzt wurde die ehemalige Unternehmens-Finanzexpertin Amrita Ahuja aggressiv von Square Inc. abgeworben, was all das wohl für Activision Blizzard bedeutet?

Skip
Skip

Quelle: Activision.