Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國 / Indonesia / Polski
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
News
Street Fighter V: Arcade Edition

Capcom versucht sich erneut am Input-Lag von Street Fighter V

Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

Seit der Veröffentlichung des originalen Street Fighter V Anfang 2016 hat es so einige Probleme mit der verzögerten Tasteneingabe im Online-Modus gegeben, die für konkurrierenden Spieler weitaus drastischer als das Fehlen eines Story-Modus. Mit der neueren, verbesserten Street Fighter V: Arcade Edition sind seit Januar 2018 viele kleinere Input-Lags und Eingabeprobleme wie erhofft behoben, aber die grundsätzlichen Online-Probleme blieben die gleichen, was einige zusätzliche Auswirkungen auf die Profiszene hatte.

Capom versichert nun via Twitter, dass "wir uns eurer Bedenken bezüglich der Eingaben bewusst sind" auf weit rein im Lebenszyklus des Spiels, verspricht Capcom, dass sie "die Geschwindigkeit verbessern, mit der Eingaben registriert werden" mit dem am 23.10. kommenden Update. Auch wenn sich viele Spieler an die Acht-Frames-Verzögerung bei der Verkettung von Combos gewöhnt haben, macht es der Unterschied zwischen Fingerbefehlen und On-Screen-Darstellung unmöglich, nach Pro-Standards genau zu kontern, anzugreifen und zu verteidigen. Damit könnten sich zukünftige Meisterschaften und eSports-Kampfveranstaltungen für Street Fighter V nun für immer verändern.

Street Fighter V: Arcade Edition