Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國 / Indonesia / Polski
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
News
Ghost Recon: Wildlands

Permadeath-Modus für Ghost Recon: Wildlands bestätigt

Spezialoperation 2 wird nächste Woche einige Wünsche erfüllen.

Facebook
TwitterReddit

Ghost Recon: Wildlands wird in der nächsten Woche ein weiteres Content-Update erhalten. Mit Special Operations 2 gelangen einige neue Extras in die Kampagne und in den PvP-Modus Ghost War. Wem die Kampagne bislang zu einfach war, der darf mit dem nächsten Update den Ghost-Modus aktivieren, der uns vor einige Herausforderungen stellen dürfte. Ist die Option gewählt müssen wir uns eine Hauptwaffe und eine Handfeuerwaffe festlegen, die Wahl kann nachträglich nur geändert werden, wenn entsprechende Gegenstände bei toten Feinden oder aus Beutetruhen in der Welt aufgelesen werden. Außerdem sollten wir daran denken, dass die restlichen Kugeln in unserem aktiven Magazin beim Nachladen wie im waren Leben weggeschmissen werden (und nicht von Geisterhand zu unserem Munitionsvorrat zurückkehren). Teambeschuss und Permadeath sind ebenfalls aktiviert, wer in der Hitze eines Gefechts die Koordination verliert, verliert den gesamten Speicherstand. Das Besondere an diesem Modus sind die vielversprechenden Belohnungen, die es nur hier gibt.

Ghost War wird währenddessen zwei neue Klassen und weitere Karten erhalten (darunter auch ein Areal im Schnee-Terrain). Es soll tägliche Herausforderungen geben, einen Zuschauermodus und neue Gegenstände. Ubisoft führt Beutekisten mit Waffen, Emotes, Sprüchen und Siegesposen ein, außerdem ist eine kompetitive Ranglisten-Saison in Planung. Verdiente Prestige-Credits dürfen wir mit dem Special-Operations-2-Update übrigens auch in der Kampagne verdienen und ausgeben. Abschließend haben wir noch erfahren, dass Ubisoft an einer speziellen PvE-Veranstaltung arbeitet, die Details aber bislang zurückhält. Wer den aktuellen Season Pass für das zweite Jahr besitzt, darf bereits ab dem 24. Juli auf die neuen Multiplayer-Klassen in Ghost War zugreifen, alle anderen Spieler müssen sich bis zum 31. Juli gedulden. Die sonstigen Inhalte stehen ab nächstem Dienstag bereit, im unteren Video sprechen die Entwickler im Detail über die Neuerungen:

Ghost Recon: Wildlands