Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
News
Destiny 2

Destiny 2: Bungie gesteht Fehler in Fluch des Osiris ein

Nach dem Troll-Wochenende steht der Entwickler für seine Fehler gerade.


Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

Mit der Veröffentlichung der neuen Fluch des Osiris-Erweiterung in Destiny 2 sind viele Hüter wieder in den Online-Shooter zurückgekehrt und haben sich erneut dem Spiel gewidmet. Die viele Aufmerksamkeit ist normalerweise etwas Gutes, zumindest wenn sie nicht im Schatten einer gewaltigen Welle der Entrüstung vonseiten der Langzeitspieler steht. Diese klagen seit Wochen über Motivationsprobleme, kaputte Spielmechaniken und fehlende Unterstützung des Studios, was viele Leute schon nach kurzer Zeit auch im neuen DLC ausmachten. Nun hat Bungie Stellung bezogen und die Frustration der wichtigen Spielerschaft thematisiert.

Nachdem schon in der letzten Woche ein erstes Update eingeführt wurde, kommen heute wichtigen Neuerungen. Die Prestige-Variante des Weltenfresser-Raids (die besonders schwere Versionen der bestehenden Mission) werden zurück auf das Powerlevel 300 gebracht und damit nicht länger von Spielern getrennt, die sich Fluch des Osiris nicht gekauft haben. Questreihen und Erfolge verstecken sich somit nicht länger hinter der Bezahlschranke. Die "Prüfungen der Neun"-Herausforderung wird für Destiny 2-Spieler ohne das neue Add On lediglich dann unspielbar werden, wenn konkret eine Mehrspielerkarte aus dem neuen Inhalt in die Kartenrotation gelangt. Die neuen saisonalen Belohnungen, die mit Fluch des Osiris zusammen erschienen sind (Rüstungsornamente und die Ausrüstungsgegenstände aus dem DLC) setzt ebenfalls den Zusatzinhalt voraus.

Der Prestige-Strike (Nightfall genannt) wird jedoch weiterhin allen Käufern des Hauptspiels vorbehalten bleiben, da die Inhalte weiterhin auf das Powerlevel von 330 fixiert sind. Der damit verbundene Erfolg/Trophäe wird von Bungie aktualisiert werden. Auf lange Sicht will das Team einen dritten Schwierigkeitsgrad zu diesen Beschäftigungen hinzufügen, damit auch Spieler ohne Erweiterung eine Herausforderung bekommen. Sollte die wöchentliche Strike-Playlist Osiris-Karten beinhalten, dürfen normale Hüter nicht daran teilnehmen. Die zeitlich befristeten Veranstaltungen Eisenbanner, Fraktionsralley und das Sparrow Event "The Dawning" werden allen Spielern von Destiny 2 zur Verfügung stehen, auch die Belohnungen sind für alle Teilnehmer gleich. Die komplette Liste mit allen Einzelheiten findet ihr auf der offiziellen Webseite.

Wie sieht es denn mit euch aus? Spielt ihr noch, gehört ihr zu den beinharten Verfechtern von Bungie oder seid ihr wie ich vor dem stumpfen Grind geflohen?

Destiny 2