Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands /
Gamereactor
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
News
Call of Duty: WWII

COD: WWII - Multiplayer-Patch gelandet, Mikrotransaktionen verschoben

Das Team setzt viele Ressourcen ein, um die Online-Erfahrung zu verbessern.

Seit dem offiziellen Start von Call of Duty: WWII am 3. November berichten Spieler über Server- und Konnektivitätsprobleme, die der FPS-Community auf dem PC und den Konsolen stellenweise arg zu schaffen machen. Publisher Activision und Entwickler Sledgehammer Games haben diese Berichte schon früh erkannt und seitdem mit Hotfixes und Patches versucht die Erfahrung zu verbessern. Diese Woche erschien dann endlich Hilfe für die Konsolenfassungen des Spiels. Spieler auf dem PC sollten die Änderungen in Kürze ebenfalls erhalten. Eine Liste mit allen Fehlerbehebungen findet ihr hier. Neben Lösungen für einige der größten Bugs geht Sledgehammer sogar direkt an die Skalierung der Werte- und Waffenstatistiken und versucht die Online-Erfahrung dadurch ebenfalls zu optimieren. Selbst der Zombie-Modus soll von seinen größten Problemen bereinigt worden sein, sodass sich die Spieler nur noch über die Zombies aufregen dürften. Außerdem bemüht sich das Studio die Berichte über Cheater in den Griff zu bekommen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Im Partikelgewitter von Star Wars Battlefront II und der hitzigen Debatte um hinter Bezahlschranken versteckte In-Game-Inhalte vergessen viele Spieler schnell, dass auch das neue Call of Duty: WWII Loot-Boxen beinhaltet, die man mit sogenannten COD-Punkten und echtem Geld erwirbt. Activision hat sich jedoch - ganz im Gegensatz zu EA - noch nicht getraut, allzu viele spielbeeinflussende Faktoren in dieser Komponente zu verstecken und inhaltlich größtenteils kosmetische Objekte und Erfahrungs-Boosts implementiert. Eigentlich sollte diese Komponente bereits Anfang dieser Woche mit einer eigenen Premium-Währung ausgeweitet werden, doch der Entwickler scheint angesichts der aktuellen Gespräche lieber abwarten zu wollen und hat sich deshalb dazu entscheiden, die COD-Punkte erst am 21. November einzufügen. Bleibt nur zu hoffen, dass Thema nicht auch im neuen Call of Duty zu einer großen Plage wird... Mehr Infos über das Activisions "Zurück zu den Wurzeln"-Spiel bekommt ihr in unserer Kritik.

Call of Duty: WWII