Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
LESERKRITIK

Risen 2: Dark Waters

Risen 2 Logbuch.

(Bewertung folgt am Ende des Logbuchs.)

Tag 1:
Ein Schock jagt den Nächsten. Ich bin sicherlich kein Grafikfetischist aber das ist schon kurz vor grauenvoll. Ein Bug folgt dem anderen und bitte ... bitte zeigt mir keine animierten Charaktere mehr ...
So nach 2-3 Stunden hab ich mich jetzt langsam dran gewöhnt und das Spiel nimmt so langsam Fahrt auf ... zum Glück.
Da will man mal die heimische Videospielindustrie ansteuern und segelt direkt auf die erste Sandbank. Aber der Kopf wird nicht in den Sand gesteckt ...

Tag 3:
Ach du meine Güte ... Wenn die Grafik schon eher bescheiden ist dann ist das Kampfsystem mehr als bescheiden. So viele Luftlöcher wie ich hier schon geschlagen hab schaff ich sonst nur beim Tennis im realen Leben wenn ich es denn spielen würde. Und ich wage mal zu behaupten das ich in solchen Spielen nicht unerfahren bin. Auch die Kameraführung bei den Kämpfen ... unterirdisch. So langsam quäl ich mich durch das Spiel. Auch die Story nimmt nicht (wie an Tag 1 kurz erhofft) an Fahrt auf ... Beim Klabautermann ich hatte mich echt drauf gefreut aber ich bin kurz davor das Ding zu versenken.

Tag 6:
So langsam wird dann doch Fahrt aufgenommen. Es dauert bis sich das Piratenfeeling einstellt und man sich an die ganzen Mängel gewöhnt hat. Die Story wird besser, das Kampfsystem zwar nicht aber durch die bessere Ausbildung und Bewaffnung erträglicher und mit dem eigenen Kahn wird die Welt auch zugänglicher und offener. Ein deutlicher Lichtblick am Horizont.

Tag 10:
So jetzt fühl ich mich doch endlich wie ein Pirat ;-). Ich bin angekommen in Risen. Die Story ist unterhaltsam, das Kampfsystem erträglich und die Grafik OK. Es war ein langer Weg bis hierhin und er ist auch noch nicht zu Ende aber ich denke nicht das noch irgendwas Sensationelles geschieht. Alles im allem bin ich jetzt zufrieden.

Fazit:
Es dauert seine Zeit bis man mit Risen 2 warm wird. Der Einstieg ist alles andere als gelungen. Zusätzlich gibts haufenweise Bugs. Es sind in der Regel nur Kleine aber sie geben dem ganzen immer wieder einen faden Beigeschmack. Das Kampfsystem tut sein übriges um einen immer wieder zurückzuholen in die reale Welt da man doch mehr mit dem Controller kämpft als mit seinen Gegnern. Die Grafik ist ok ... technisch nicht modern aber die Inselwelt ist sehr schön gezeichnet wenn auch nicht besonders abwechselungsreich. Das gleiche kann man auch zur Geschichte sagen. Im großen und Ganzen ist es OK wenn man die Anfangszeit übersteht es ist aber auch kein Highlight und die angesprochenen Mängel ziehen einen leider immer wieder runter.
Ich hab die ganze Zeit überlegt ob ich eine 6 oder 7 gebe. Aus lokalpatriotischen Gründen lande ich daher bei einer knappen 7 ;-)

Durchschnittswertung: 7/10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10