Cookie

Gamereactor verwendet Cookies, um sicherzustellen, dir das beste Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Wenn du fortfährst, gehen wir davon aus, dass du mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden bist.

Deutsch
LESERKRITIK

Dragon's Dogma

Das Erste was wohl den meisten Spielern bei Dragon's Dogma einfällt ist dieser Satz: "Das Spiel hat sehr viel Potential". In der Tat liest man das in vielen Kritiken und Aussagen verschiedener Spieler. Und das ist auch so. Es scheint ein wenig so als hätte Capcom Angst vor der eigenen Courage gehabt.

Das Spiel hat sehr viele gute Ansätze die leider manchmal nicht konsequent durchgezogen werden. Das Vasallensystem z.B., die Idee Streiter anderer Spieler mitzunehmen ohne das die online sind find ich sehr gut aber leider lassen sich diese sehr schlecht beeinflussen was ein strategisches Vorgehen in den Kämpfen leider verhindert.
Das Design der Landschaft Gebäude find ich stimmungsvoller als in Skyrim (nicht die Grafik) doch leider wirkt alles zu statisch (NPCs, Wetter, Gegner ...) so das die Gesamtstimmung am Ende darunter wieder leidet.
Auch fehlts der Geschichte leider an epischer Klasse so dass es mehr ein abarbeiten ist was sich aber jetzt schlimmer anhört als es ist.

Es gibt aber auch viel Positives zu berichten.
Eins ist mit Sicherheit der Tag/Nachtwechsel. Zum ersten ist es nachts wirklich Dunkel (im Gegensatz zu Skyrim) und ohne die nötigen Lampen kommt man nicht weit. Und des Weiteren ändern sich nachts auch die Gegner was das ganze wieder sehr interessant macht.
Das Design der Dungeons find ich auch klasse. Es gibt zwar nicht viele und die sind auch nicht besonders groß aber keiner gleicht dem anderen. Das kennt man auch anders oder besser gesagt nur anders.
Das Kampfsystem find ich auch Klasse. Es geht flüssig von der Hand und solche Dinge wie das Bogenschießen sind 1a umgesetzt. Auch das erklettern größerer Gegner ist mal was Neues. Überhaupt erinnert die Bewegungsfreiheit des Hauptcharakters so ein bisschen an Assassins Creed.

Es gibt bestimmt noch mehr Punkte die man zum positiven wie negativen hinzufügen kann.
Sollte sich Capcom in einem zweiten Teil trauen viele Dinge konsequent umzusetzen ist dieses Spiel mit Sicherheit der ernsthafteste Konkurrent zu Skyrim. Bis dahin bleibt es nach meiner Meinung ein sehr gutes Spiel mit viel Potential.

Was mich aber trotzdem nicht abhält es sehr gerne zu spielen ;-)

P.S.: Das schlimmste am Spiel ist der Titelsong (den man zum Glück aber nur beim Start des Spiels hört) und im Gegensatz zum professionellen Kritiker find ich den Rest der Musik aber OK. Nicht sonderlich gut aber auch nicht störend.

P.S.S.: Die zusätzlichen Downloads a al Mikropayment kann man vergessen. Sowohl die Quests als auch die Waffen und Rüstungen. Die Quests und die dazugehörigen Belohnungen sind sogar eher eine Frechheit. Es gibt durchaus den ein oder anderen interessanten Quest im Hauptspiel aber die zusätzlichen geben ausschließlich solche Aufgaben her wie "Töten Sie 45 Sklette" oder ähnliches. Davon 24 Stück bei 7 Euro ... das gibt einen üblen Nachgeschmack.
Der kostenlose DLC mit dem Speedrun und Hardcoremodus is da schon wesentlich besser und lohnt sich für Vielspieler auf jedenfall.

Durchschnittswertung: 8/10
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10