Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國 / Indonesia / Polski
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Kritiken
Playerunknown's Battlegrounds

Playerunknown's Battlegrounds (iOS/Android)

Das hier ist keine winzig kleine Mikro-Version der Welt, die wir auf "größeren" Plattformen genossen haben, sondern das gesamte Erlebnis mit all seinen Errungenschaften.

Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

Einen Egoshooter auf einem Handy zu genießen, nur mit Touch-Steuerung - es ist wie Snooker mit einem krummen Stock zu spielen. Das war schon immer so. Aber mit etwas richtiger Kalibrierung und etwas echtem Training (das erfordert leider Geduld, die ich normalerweise nicht besitze) haben mich Spiele wie Playerunknown's Battlegrounds oder Fortnite zu einem iPphone-Egoshooter-Fan gemacht - das könnt ihr jetzt glauben oder nicht. Ich habe mich mittlerweile tatsächlich zumindest ein wenig an die Idee gewöhnt, diese Spiele quasi mit einem einzigen richtigen Button zu steuern. Und nach zwei bis drei Wochen mit der iOS-Version von Brendan Greenes ultra-populärem Trendsetter von einem Action-Spiel bin ich bereit, hier aufzuschreiben, wie gut es wirklich ist.

Ein Teil von mir möchte die Geschichte dieses Spiels erzählen, wie es entstanden ist, einfach weil es ein interessantes Spiel ist. Aber da ich euch nicht langweilen will damit, wie dieses Subgenre von Action-Multiplayer-Spielen entstanden ist (wisst ihr eh schon), werde ich direkt in die Action eintauchen. Playerunknown's Battlegrounds ist, genau wie Fortnite für iOS, keine heruntergekommene oder gar kleinere Konvertierung des PC-Spiels. Das hier ist keine winzig kleine Mikro-Version der Welt, die wir auf "größeren" Plattformen genossen haben, sondern das gesamte Erlebnis mit all seinen Errungenschaften. Und dafür müssen wir alle Brendan Greene und die koreanischen Bluehole-Gaming-Studios drücken.

Playerunknown's BattlegroundsPlayerunknown's Battlegrounds

Auf dem Bildschirm sitzt ein halbtransparenter Kreis in der linken unteren Ecke, der die Beine steuert, und auf der rechten Seite des Touchscreens befindet sich das Kugelsymbol, mit dem wir die Waffe abfeuern. Zum umzusehen müssen wir den rechten Daumen über dieses Kugelsymbol legen und vorsichtig herumruckeln, ohne eine der wertvollen Kugeln zu verballern. Und die eigene Tarnung will man auch nicht auffliegen lassen oder gar andere Spieler alarmieren. Am Anfang habe ich vor Frustration fast geweint, da es auch mehr Präzision erfordert als Fortnite und wesentlich schwieriger zu kontrollieren ist als die Xbox- oder PC-Version des Spiels. Aber wie bei allem heilt die Zeit alle Wunden und nach meinen ersten drei Stunden habe ich damit begonnen, den Dreh rauszukriegen. Und obwohl man in den ersten vier Stunden auf den Schlachtfeldern nur mit Bots konfrontiert war, hatte ich immer noch einen Riesenspaß - und war nicht ein einziges Mal der Sieger des Matches.

Die Prämisse ist auch mobil die gleiche wie immer. 100 Spieler springen aus einem Flugzeug und segeln so schnell wie möglich zu Boden. Wenn sie die Oberfläche ankommen, suchen sie schnell nach einer Waffe (oder "Waffen"), bevor sie heftig von anderen Spielern angegangen werden, die offenbar viel schneller Zeug gefunden haben als man selbst. Ich mag die Schlachtfelder und war auf meinem iPhone X wirklich begeistert von dem Spiel, weil es einfach zugänglich, leicht zu spielen und süchtig machend ist. Die Tatsache, dass alle 100 Spieler das gleiche Ziel verfolgen und am längsten überleben wollen gepaart mit der Tatsache, dass die Karte alle zwei Minuten schrumpft, um die Camper ins Freie zu zwingen, bietet eine großartige Grundlage für einige wirklich spannende Mobil-Schießereien.

Sicher, es gibt einige kleinere Probleme. Die Framerate ist nicht perfekt und nicht annähernd so gut wie in Fortnite für iOS (ich spielte übrigens sowohl auf dem iPhone 8 Plus wie dem iPhone X). Und alles ist grundsätzlich etwas schwieriger in diesem Spiel als in Fortnite wegen der Perspektive und dem Layout der Steuerung. Aber Bluehole hat eine wirklich tolle Version der super-populären Shooters für das Hosentaschenformat herausgebracht, das mich schnell süchtig gemacht hat. Im Vergleich zu den meisten "kostenlosen" iPhone-Games ist dies eines der besten Spiele überhaupt. Es ist groß, großartig, detailliert, enthält Tonnen von Inhalt und ist nie mit Paywalls oder all den pixeligen, schrecklichen Werbespots für andere Spiele alle 33 Sekunden durchsetzt. Das ist großartig, Punkt.

Playerunknown's Battlegrounds
Playerunknown's Battlegrounds
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
detaillierte Spielmechanik, tolle Grafik, heißer Klang, spannende Upgrades
-
schwer zu erlernende Steuerung, etwas instabile Framerate
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt