Gamereactor follow Gamereactor / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands / 中國 / Indonesia
Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Kritiken
Okami HD

Okami HD

Wir schnappen uns gerne noch einmal den Pinsel.

  • Text: Kieran Harris
Facebook
TwitterRedditGoogle-Plus

Okami ist ein echter Klassiker der PS2-Ära und glänzt durch seine kreative Pinselstrich-Mechanik und der einzigartigen Umsetzung japanischer Holzschnitt-Kunst. Kommerziell war der Titel kein großer Erfolg, aber das Spiel erschien dennoch für jede nachfolgende Konsolengeneration und ist jetzt sogar für Xbox One, PS4 und PC erhältlich. Das neuste Remaster verändert das Spiel im Kern kaum, aber zum ersten Mal können die Spieler den zeitlosen Klassiker in voller 4K-Pracht genießen.

Okami HDOkami HD
Okami HD ist eine optische Perle, ein lebendig gewordenes Aquarell.

Inspiriert von japanischen Mythen versetzt uns Okamis Märchen einhundert Jahre zurück in die Vergangenheit, in der das achtköpfige Biest Orichi im fiktionalen Nippon wütet. Bevor der Dämon für endgültige Zerstörung sorgt, wird er von einem Shiranui verbannt, einem weißen, mystischem Wolf und Nagi, einem mutigen, jungen Krieger mit der Macht eines himmlischen Pinsels. Die Ruhe wird wiederhergestellt bevor die Neugier der Skeptiker das Biest aufweckt und sich der Fluch erneut ausbreitet. Etliche Jahre später steuern wir Amatersau, einer weniger mächtigen Version des Shirtanui und es ist an uns, die Kräfte der Götter zurückzugewinnen und das Land zu altem Glanz zu führen.

Das Gameplay besteht aus Rätselelementen und Kampf, wobei der himmlische Pinsel jeweils die zentrale Rolle einnimmt. Mit R1/RB verwandelt sich die Welt in eine riesige Leinwand und mit der Tinte reparieren wir Gegenstände, beleben Pflanzen oder malen beispielsweise Seerosen, um Wasserläufe zu überqueren. Die Gesten wirkten auf der Wii besonders flüssig, aber auch mit dem Dualshock 4-Controller bleibt die Steuerung geschmeidig. Im Spiel treffen wir neue Götter, die uns ihre Kräfte zur Verfügung stellen und dadurch das Gameplay mit neuen Umgebungsrätseln und Kampfmöglichkeiten erweitern.

In den Kämpfen können wir die Zeit mit unserem Pinsel einfrieren, um Kirschbomben zu platzieren, Attacken auszuführen oder Samen zu säen, aus denen wiederum Bäume wachsen (die anschließend Gegner betäuben). Neben der Biss-Attacke besitzen wir noch weitere Haupt- und Nebenwaffen, die wir durch das besiegen von Bossen oder Besuche in Dojos erhalten. Darunter Fernangriffe mit brennenden Tintenschüssen oder Peitschenhiebe. Viele Feinde können nur durch eine Kombination dieser Angriffe besiegt werden und wir begegnen häufig gleichzeitig unterschiedlichen Gegnertypen. Bei einem Feind müssen wir beispielsweise zunächst die äußere Schale entfernen, bevor wir mit dem Pinsel seinen Schwachpunkt freilegen. Ein anderer Typ löst mit seiner riesigen Trommel Schockwellen aus, weshalb wir aus der Distanz angreifen sollten, um außerhalb seiner Reichweite zu bleiben.

Okami HDOkami HD
Viele Feinde können nur durch eine Kombination dieser Angriffe besiegt werden und wir begegnen häufig gleichzeitig unterschiedlichen Gegnertypen.

Das Fortschrittssystem von Okami wirkt immer noch frisch, denn wir verdienen unsere Upgrades durch die Wiederherstellung des Landes und nicht durch Erfahrungspunkte aus den Kämpfen. In jedem neuen Gebiet können wir mit unserem Pinsel die Natur aufblühen lassen, bösartige Flecken entfernen, hungrige Tiere füttern und gegnerische Portale versiegeln. Jede dieser Aufgaben versorgt uns mit sogenannten Lobpreisungen, die wir für mehr Gesundheit, Tinte oder ein größeres Inventar verwenden. Diese Art von Fortschritt passt nicht nur hervorragend zur Geschichte, sondern erspart uns auch nervigen Grind, um unsere Spielfigur aufzuleveln.

Humor macht ebenfalls einen großen Teil von Okamis Charme aus. Jede Figur die wir auf unserer Reise treffen - egal ob Randfigur oder wichtiger Charakter - hat ihre ganz eigene, verdrehte Persönlichkeit und wird durch großartige Animationen zum Leben erweckt. Darunter auch Favoriten wie der Dojobesitzer Onigiri-Sensei der uns mit seinem drehenden Kopf begrüßt, oder Susano, einem Vertreter der Götter, der häufig schlafend oder biertrinkend anzutreffen ist. Es ist erstaunlich wie viel Persönlichkeit diesen Figuren verpasst wurde, denn eine echte Sprachausgabe gibt es nicht.

Cuphead, Firewatch und Ori and the Blind Forest hatten eine großartigen künstlerischen Stil, aber Okami hält für mich immer noch die Krone als bestaussehendes Spiel, dass ich je gespielt habe. Vom glühenden Schwanz von Amatersau bis zu den sanften Schatten der blühenden Kirschbäume - alles fühlt sich dynamisch und lebhaft an. Es wirkt wie ein lebendig gewordenes Aquarell. Der Titel ist eine optische Perle, ein echter Genuss und sehr entspannend, ähnlich wie Journey.

Okami HDOkami HD
Es ist erstaunlich wie viel Persönlichkeit diesen Figuren verpasst wurde, denn eine echte Sprachausgabe gibt es nicht.

Die Cel-Shading-Grafik kann nicht alle Fehler verstecken und einige der Spielmechaniken sind nicht so gut gealtert. Wir dürfen beispielsweise nur an speziellen Spiegeln, die jeweils im Anfangsgebiet versteckt sind manuell speichern, obwohl automatisches Speichern heutzutage der Standard ist und die Rückkehr zum Speicherpunkt nervt. Die Kamera fühlt sich auch ein wenig sehr steif an, was besonders beim Einsatz der Ranken-Fähigkeit stört, mit der wir erhöhte Absätze erreichen. Diese Dinge stören ein wenig, aber lenken glücklicherweise nicht allzu stark von der eigentlichen Spielerfahrung ab.

Okami HD ist die definitive Version eines Titels, der sowieso schon nahezu perfekt gewesen ist. Die holzschnittartige Grafik, die animierten Charaktere und die Pinselmechanik malen ein Meisterwerk auf den Bildschirm, zu dem man auch nach elf Jahren noch gerne zurückkehrt. Einige kleine Probleme bleiben bestehen, zudem wäre es schön gewesen, zusätzliche Inhalte, die Okami HD von anderen Portierungen absetzen würden, zu erhalten. Aber das lenkt nicht davon ab, dass es sich hier um eins der stilistischsten und erinnerungswürdigsten Spiele des letzten Jahrzehnts handelt.

Okami HD
Okami HD
09 Gamereactor Deutschland
9 / 10
+
Wunderschöne Stilrichtung, die auch heute noch alles andere wegschiebt; 4K-Wiedergabe eines der besten Titel auf der PS2.
-
Kamera bewegt sich etwas steif; kein neuer Inhalt und ausschließlich manuelle Speicherung.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt