Gamereactor Close White
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Kritiken
Spellforce 3

Spellforce 3

Mit Spellforce 3 versucht sich Grimlore Games an einer Mischung aus Echtzeitstrategie und Rollenspiel.

Facebook
TwitterReddit

Die ersten Jahre meiner spielerischen Laufbahn bestanden aus langen Age of Empires- und Die Sims-Sitzungen, die schlussendlich so obsessiv wurden, dass meine Eltern sich dazu entschlossen mir eine Internet-Sperre einzubauen. Neben meiner Liebe für Echtzeitstrategie nahmen in den vergangen Jahren vor allem Rollenspiele den Hauptbestandteil meiner Spielzeit ein. Deshalb war ich zugegebenermaßen etwas skeptisch, jedoch vor allem interessiert am neuen Produkt des Münchner Entwicklerstudios Grimlore Games, die mit Spellforce 3 eine Symbiose aus RTS und RPG eingehen wollten. Geht die ungewöhnliche Kombination tatsächlich auf?

Spellforce 3Spellforce 3
Die Zwischensequenzen des Spiels sind bildgewaltig

Anstatt die vorherigen Geschehnisse in einem Dialogfeld oder einer Videosequenz zusammenzufassen, spielen wir sie beim Start der Kampagne einfach. In einer knapp einstündigen Spielsitzung erleben wir dadurch einen schönen Einstieg in das Spiel und machen uns etwas mit den Spielmechaniken vertraut. Diese Eingewöhnungszeit ist nämlich auch bitter nötig, denn Spellforce 3 überrumpelt uns geradezu mit Informationen. Es müssen Fähigkeitenbäume ausgebaut, Attribute vergeben, Inventar-Inhalte verwaltet und Siedlungen gebaut werden. So spannend die Mischung zweier derart mit Inhalten gefüllter Genres auch sein mag, so herausfordernd ist dieser Mix in den ersten Spielstunden gleichzeitig.

Bevor wir die eigentliche Geschichte von Spellforce 3 mitgestalten, reisen wir acht Jahre zurück und erleben den Aufstieg von Isamo Tahar. Seine Handlungen führen zu einem brutalen Magierkrieg, die im späteren Handlungsverlauf noch einmal wichtig werden. Nachdem wir die kurze Einführung in die Vorgeschichte beendet haben geht es in den Charaktereditor, bei dem wir zwar das Aussehen, jedoch nicht die Vergangenheit unserer Spielfigur wählen dürfen. In der Kampagne spielen wir Tahars Kind und genießen somit keinen besonders guten Ruf in der Spielwelt.

Neben beschränkten visuellen Eigenschaften, die wir unserem Charakter zuordnen können, müssen wir uns aus sechs verschiedenen Talentbäumen drei Vertreter aussuchen, denen wir nachgehen wollen. Da gäbe es die weiße und schwarze Magie, Disziplin, Brutalität, den Bogenschützen und die Elementarmagie. Mithilfe der verschiedenen Fähigkeiten haben wir ein großes Spektrum an Auswahlmöglichkeiten, wenn es um unsere bevorzugten Waffen und den Kampfstil geht. An unsere Seite gesellen sich im Spielverlauf maximal drei weitere Begleiter, deren Fähigkeiten zwar schon vorbestimmt sind, die wir jedoch eigenständig weiter spezialisieren dürfen.

Spellforce 3Spellforce 3
Die Welt von Eo ist geschmückt mit Sehenswürdigkeiten und imposanten Gebäuden

Die Geschichte wird von einem allumfassenden roten Faden begleitet, der sich um den sogenannten "Blutbrand" dreht: Eine mysteriöse Seuche, die ganze Städte innerhalb weniger Tage ausrottet und unaufhaltbar scheint. Zudem gewinnt eine mystische Magier-feindliche Sekte namens "Reinheit des Lichts" immer mehr Macht und lässt massenweise Magie für ihre unsittlichen Kräfte exekutieren. Mit der Unterstützung unserer Begleiter ist es unsere Aufgabe der geheimnisvollen Krankheit auf den Grund zu gehen und das Gleichgewicht der Mächte wiederherzustellen.

Der für mich entscheidende Faktor von Spellforce 3 war die Authentizität des Titels, denn im Kern ist das Spiel vor allem ein geschichtsbasiertes Rollenspiel. Gleichzeitig überrascht die gekonnte Implementierung strategischer Elemente, denn die Integration ist detailliert genug, um als eigenständiges Strategiespiel durchzugehen. Gleichzeitig leidet die Geschichte des Rollenspiels nicht unter den strategischen Faktoren, die uns sowohl in Haupt- als auch Nebenquests begleiten. Der Übergang dieser beiden Komponenten gestaltet sich zudem flüssig: Wir gelangen über die große Weltkarte in ein neues Gebiet, kreuzen die Klingen mit einem Feind, bauen unsere Einheiten mittels Sektoren aus, erhalten durch das Erforschen des Gebiets zusätzliche Nebenquests, nur um im Anschluss daran mit einer kleinen Armee den Gegner zu besiegen und in der Hauptquest voranzuschreiten. Der Wechsel in die Echtzeitstrategie macht sich lediglich durch ein kleines Fenster am rechten Bildschirmrand bemerkbar, mit dem wir unsere Gebäude, wie eine Jagdhütte oder einen Wachposten, platzieren und erbauen können.

Ressourcen-Management ist in Spellforce 3 genauso wichtig, wie in anderen Echtzeitstrategie-Spielen. Wir müssen unsere Arbeiter gekonnt auf die verschiedenen Gebäude aufteilen, mit Karawanen die benötigten Ressourcen an den gewünschten Ort bringen und unsere Städte mit Hilfe mächtiger Armeen schützen. Vom Detailgrad orientiert sich Spellforce 3 hierbei an alten Strategiespielen, wie Age of Empires und ist somit auch bestens für Spieler geeignet, die sonst nichts mit dem Genre am Hut haben.

Spellforce 3Spellforce 3
Der klassische Charakter-Editor und die Weltkarte spiegeln den Rollenspiel-Aspekt des Spiels wieder

Die Gestaltung der Welt von Spellforce 3 zeigt wie viel Arbeit das knapp 25-köpfige Münchner Team in liebevolle Details gesteckt hat. Nicht nur die Sprachausgabe begeistert mit qualitativ hochwertigen Vertonungen der Dialoge, auch die Präsentierung der Geschichte selbst und der Fakt, dass wir als Hauptcharakter (im Gegensatz zu vielen anderen Spielen) tatsächlich eine Stimme besitzen, trägt zur Atmosphäre des Spiels bei. Auch die Umgebungen strotzen geradezu vor Detailverliebtheit, die Kommentare unserer Begleiter runden das Weltbild ab.

Die Wirkung der schön inszenierten Umgebung und der Geschichte wurde während meiner Spielzeit jedoch oft wegen technischer Problemen gestört. Einige Dialoge brechen mittendrin ab, an anderer Stelle kam es zu heftigen Performance-Einbrüchen, als ich während großer Schlachten mit der Kamera an das Geschehen heranzoomte. So wurde die Umgebung die mich bis vor kurzem noch so sehr in ihren Bann zog kurzerhand in ein Daumenkino verwandelt. Einige unserer internationalen Kollegen berichten sogar von Bugs, bei denen dem Spieler verwehrt wurde in der Hauptquest voranzuschreiten, da sich NPCs zum Beispiel nicht auf ein Gespräch mit ihnen einlassen wollten. Während meiner Spielzeit kam es jedoch nicht zu diesen groben Schwierigkeiten.

Was uns Spellforce 3 an Atmosphäre und liebevoll gestalteten Inhalten entgegenbringt, wird an anderer Stelle von technischen Problemen untergraben. Zwar arbeitet Grimlore Games aktuell mit großem Eifer daran, diese Bugs schnellstmöglich aus dem Spiel zu entfernen, einen holprigen Launch erlebt der Titel somit aber natürlich trotzdem. Wer ein wenig wartet bis die technischen Probleme behoben wurden, der bekommt mit Spellforce 3 eine gelungene Zusammenführung der taktischen Echtzeitstrategie und des klassischen Rollenspiels.

07 Gamereactor Deutschland
7 / 10
+
+ Vertonter Hauptcharakter, allgemein schöne Synchronisation der Dialoge; liebevoll gestaltete Umgebungen; flüssiger Übergang von Echtzeitstrategie und Rollenspiel
-
- Kamera teilweise unvorteilhaft; Performance-Einbrüche stören Spielfluss
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt