Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands /
Gamereactor
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Kritiken
The Elder Scrolls V: Skyrim

The Elder Scrolls V: Skyrim - Nintendo Switch

Eines der besten Rollenspiele aller Zeiten ist nun endlich auch auf einem Handheld-Hybriden spielbar.

Es gibt mittlerweile acht Versionen von The Elder Scrolls V: Skyrim. Die drei originalen Fassungen für PC, Playstation 3 und Xbox 360, die Legendary Edition für PC, PS4 und Xbox One, die VR-Version für PSVR und jetzt noch eine für die Nintendo Switch. Bethesda hat mit dem fantastischen RPG viel Geld verdient, auch wenn es manchmal fast schon etwas gierig wirkte. Ein Spiel von diesem Kaliber für die Switch zu haben ist sicher eine attraktive Aussicht, besonders weil es noch nie auf einer Nintendo-Konsole erschienen ist. Trotzdem sind knapp 60 Euro für ein sechs Jahre altes Spiel zu verlangen, ohne neue Inhalte zu präsentieren ein verdammt stolzer Preis. Wenn ihr also noch nie Skyrim gespielt haben solltet, könnt ihr jetzt eines der größten Videospiel-Abenteuer der Geschichte auf dem Hybriden erleben. Doch was machen de vielen Spieler, die Himmelsrand bereits betreten haben?

The Elder Scrolls V: SkyrimThe Elder Scrolls V: Skyrim
Die Switch-Version von Skyrim hat ein paar Eigenheiten, wie etwa die Bewegungssteuerung mit den Joy-Cons.

The Elder Scrolls V: Skyrim ist ein einzigartiges Rollenspiel, das die Kategorisierung als RPG wirklich gerecht wird. Der Titel beinhaltet mehr als Waffenstatistiken und Skillbäume, denn Bethesda hat verstanden, worum es in solchen Erfahrungen geht. Ihr erstellt eure eigene Spielfigur von Grund auf selbst, habt keine Vergangenheit und nehmt euer Schicksal von diesem Zeitpunkt an selbst in die Hand. Wir erleben das Abenteuer genau so, wie wir es für richtig halten. Startet einen Bürgerkrieg zwischen den Imperialen und den Sturmmänteln oder werdet ein Mörder für die Dunkle Brunderschaft. Oder plündert ihr lieber Häuser und Taschen für die Diebesgilde? Auch das ist kein Problem. Ihr dürft sogar ein Werwolf oder sein vampirischer Gegenspieler werden und Drachen kommandieren - die Möglichkeiten sind mannigfaltig und nur wenige moderne Spiel geben uns derartige Freiheiten. Die Spielstile erlauben schleichende Bogenschützen, den direkten Kampf mit Schild und Schwert oder einer riesigen Axt. Auch Magie ist ein Thema, wodurch ihr verschiedene Zauber in euren Händen katalysiert und Kreaturen heraufbeschwört. Es gibt Begleiter, Pferde, Häuser, die ihr einrichten könnt, und sogar Lebenspartner; ihr dürft all das und noch vieles mehr erwarten, denn ihr allein habt die Wahl.

Wem all das irgendwie bekannt vorkommt, der wird bereits in der ein oder anderen Form mit Skyrim in Kontakt gekommen sein. Falls ihr das Spiel selbst gespielt haben solltet werdet ihr vielleicht wissen wollen, wie der Titel auf der Switch läuft und wie das Abenteuer aussieht. Natürlich hält die Erfahrung nicht mit den neu aufgelegten Versionen für PC, PS4 und Xbox One mit, denn die Switch-Version beinhaltet deutlich weniger Detailtiefe - besonders draußen. Die Anzahl an Blumen, die Texturen auf dem Boden und ähnliche Elemente wurden zurückgeschraubt, damit das Spiel möglichst flüssig läuft. Ich weiß die genaue Auflösung der Switch-Version, aber bei einem Vergleich mit der PS4 Version werden die Unterschiede noch deutlicher. Immerhin läuft The Elder Scrolls V: Skyrim stabil und flüssig mit 30 Frames in der Sekunde auf der Switch. Ich habe nicht das ganze Spiel erneut durchgespielt, aber während meiner Spielzeit wurde das Gameplay nicht durch Framerate-Einbrüche gestört und mir gefallen die schnellen Ladezeiten.

The Elder Scrolls V: SkyrimThe Elder Scrolls V: Skyrim
Ein Spiel von diesem Kaliber für die Switch zu haben ist sicher eine attraktive Aussicht, besonders weil es noch nie auf einer Nintendo-Konsole erschienen ist.

The Elder Scrolls V: Skyrim ist ein tolles Spiel, bei dem man schnell auf über hundert Stunden Spielzeit kommt. Die Switch-Edition enthält die drei Erweiterungen Hearthfire, Dawnguard und Dragonborn. Im ersten Add On müssen wir Häuser bauen, in denen der Spieler mit seiner Familie wohnt. Dawnguard handelt von Vampiren und übernatürlicher Magie, während Dragonborn auf einer neuen Karte spielt und sich der Geschichte rund um die Beziehung des Spielers zu den mächtigen Drachen annimmt. Mit anderen Worten: Skyrim ist vermutlich das Nintendo Switch-Spiel mit der längsten Spielzeit (sogar noch größer als The Legend of Zelda: Breath of the Wild). Im Gegensatz zur Legendary Edition fehlt jedoch der Zugang zu Mods.

Die Switch-Version von Skyrim hat ein paar Eigenheiten, wie etwa die Bewegungssteuerung mit den Joy-Cons. Ich mag diese Steuerungsart nicht so gerne, aber wer es braucht kann die Joy-Cons dazu nutzen um mit dem Bogen zu zielen, Magie auszuführen und anzugreifen oder zu blocken. Sonst ist aber eher der Pro-Controller erste Wahl, denn das geht nicht so auf die Arme (und das Spiel dauert ja auch seine Zeit). Traditionell mit den Joy-Cons zu spielen ist möglich, aber die Empfindlichkeit der Analogsticks ist für diese Art Spiel einfach nicht optimal.

Ein weiteres einzigartiges Feature von Skyrim auf der Switch ist die Amiibo-Unterstützung. Im Trailer habt ihr sicher schon Links Schwert, Schild und Bogen entdeckt und diese Ausrüstung lässt sich auch im normalen Spielverlauf finden, aber mit den Amiibos steigen eure Chancen diese Gegenstände in speziellen Kisten aufzutreiben. Die Situation von The Elder Scrolls V: Skyrim ist ähnlich wie schon bei Doom. Technisch kann es mit den Versionen für PC, PS4 und Xbox One nicht mithalten, doch dafür können wir es unterwegs spielen. In manchen Bereichen wirkt der Port veraltet, trotzdem ist es ein großartiges Rollenspiel. Wenn ihr es noch nie gespielt haben solltet, aber das Genre liebt, dann könnte die tragbare Version ihren Preis wert sein.

The Elder Scrolls V: SkyrimThe Elder Scrolls V: Skyrim
Natürlich hält die Erfahrung nicht mit den neu aufgelegten Versionen für PC, PS4 und Xbox One mit, denn die Switch-Version beinhaltet deutlich weniger Detailtiefe - besonders draußen.
08 Gamereactor Deutschland
8 / 10
+
Die Prämisse das komplette Skyrim-Erlebnis unterwegs zu spielen ist erfüllt. Skyrim ist nach wie vor eines der besten Rollenspiele aller Zeiten, auch wenn das Spiel langsam alt wird.
-
Verschwommene Grafik im Docking-Modus; kein Mod-Support; viele Bereiche des Spiels sind veraltet. 60 Euro für ein sechs Jahre altes Spiel zu verlangen ist eine Ansage.
overall score
ist die Durchschnittswertung von Gamereactor. Wie hoch ist eure Wertung? Die Durchschnittwertung aller Gamereactor-Redaktionen wird aus den Wertungen in allen Ländern erhoben, in denen es lokalen Gamereactor-Redaktionen gibt

Leserkritiken

  • kriegelAK
    The Elder Scrolls V: Skyrim ist ein atemberaubendes Spiel! Ich habe keinen Vergleich zu seinen Vorgängern doch ich bin voll und ganz davon... 9/10