Gamereactor International Deutsch / Dansk / Svenska / Norsk / Suomi / English / Italiano / Español / Português / Français / Nederlands
Gamereactor
Einloggen






Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?, Dann kannst du das hier werden!

Via Facebook anmelden
Gamereactor Deutschland
Kritiken
FIFA 18

FIFA 18

Das beste FIFA überhaupt.


"Wie bitte? FIFA 18 ist das beste Spiel der Reihe und ihr gebt ihm die volle Punktzahl?" Ja, da habt ihr vollkommen recht. Unserer Meinung nach ist FIFA 18 der beste Ableger des Franchise und das beste Spiel, das Electronic Arts jemals gefertigt hat. Es ist eine fantastische Fußball-Simulation mit verbessertem Gameplay, die die Kreativität der Spieler wertschätzt und Tore inszeniert, bei denen man denken könnte, sie kämen aus dem echten Sport. Es ist außerdem ein Spiel mit spektakulärer Grafik, das inszenatorisch den größten Sprung der Reihe vollzogen hat und auch sonst quillt der Titel nur so mit Inhalten über. FIFA Ultimate Team war noch nie so gut wie jetzt und spricht neben den Online-Spielern auch diejenigen an, die solo unterwegs sind. Sogar der Karriere-Modus hat mit etlichen neuen Features ordentlich Verstärkung bekommen, aber der große Star ist The Journey: Hunter Returns. Der Story-Modus mit Alex Hunter beeindruckt uns mit einigen coolen Momenten und wir hatten einen Heidenspaß beim Spielen. All das kommt zusammen in in einem Gesamtpaket mit hohen Produktionswerten, von dem sich die Konkurrenz einiges abschauen kann. Also ja, FIFA 18 ist das beste FIFA, das wir je gespielt haben.

FIFA 18FIFA 18
Es ist eine Schande, dass sich FIFA beim Frauenfußball nicht weiterentwickelt hat, denn dort steckt so unglaublich viel Potential.

Gameplay
Wenn das Gameplay nicht auf den Punkt ist, ist in einem Fußballspiel alles andere gegenstandslos, doch im Falle von FIFA 18 muss man sich da keine Sorge machen. Teil 18 ist ein echter Fortschritt im Vergleich zum letzten Vertreter des Franchise. Meiner Meinung nach hatten FIFA 16 und FIFA 15 so ihre Probleme und litten unter etlichen nuklearen Gameplay-Veränderungen durch EA Sports; sie waren keine schlechten Spiele, aber sie hatten ihre Fehler. Mit FIFA 17 hatte EA den Rhythmus wiedergefunden und das Spielgefühl war wieder ein ganzes Stück besser. FIFA 18 ist eine konsequente Fortführung dessen, das Spiel ist eine komplettere, poliertere Version des letzten Eintrags, angereichert mit zahlreichen Animationen und Neuerungen.

Und einfach alles funktioniert besser. Der Unterschied zwischen kräftigen und wendigeren Spielern ist deutlicher, denn das ist nun eines der Elemente, die in die Genauigkeit, das Dribbling und die Qualität der Pässe mit eingehen. Es gibt mehr visuelle Parameter die Spieler-Charakteristiken darstellen, was sich in einer realistischeren Spielerfahrung widerspiegelt. Das ist vor allem bemerkbar wenn wir der künstlichen Intelligenz begegnen, denn ein Match gegen Manchester United ist nicht die gleiche Erfahrung, die wir in einem Freundschaftsspiel gegen Hull City bekommen (mit höchstem Respekt vor Hull).

FIFA 18 beinhaltet ein neues Dribbling-System, das sensiblere Eingaben der Spieler wahrnimmt und umsetzt. Sportler die wegen ihres unvergleichlichen Dribbling-Talents gefürchtet sind, so wie Messi und Neymar, sind in der Lage während des Dribbelns mit großer Eleganz die Richtung zu wechseln und ein einzelner Druck genügt, um einen Verteidiger zu überwinden. Eine weitere Neuheit für das Gameplay sind die Flanken, die an die Steuerung angepasst wurden. Es ist nun leichter die Position zu wählen, wohin der Ball hingeschossen werden soll - also nahe, in die Mitte oder weit außen. Das ist zugegeben ein System, das etwas Übung verträgt, aber es ist eine tolle Verbesserung.

FIFA 18FIFA 18FIFA 18
Die interaktiven Verhandlungen bringen etwas Würze ins Manager-Dasein, sind aber auf Wunsch hin größtenteils optional.

Es gibt viele weitere Gameplay-Details, wie die Ein- und Freiwürfe, die reibungslosen Wechsel (für die wir nicht mehr pausieren und ins Menü springen müssen) oder das neue Animationssystem, das flüssigere und dynamischere Bewegungsreaktionen der Spieler hervorruft. Das alles macht FIFA 18 zu einer solideren Erfahrung. Wir haben keine ernsthaften technischen Probleme oder merkwürdigen Glitches bemerkt (was nicht heißt, dass es keine gibt. Wir haben sie nur nicht gefunden, aber schon verdammt viel gespielt), aber das heißt nicht, dass alles in Ordnung ist. Pässe haben einige Änderungen erhalten, von denen wir nicht wirklich ein Fan sind. Wer den Ball passen will, tut das nun in jedem Fall zu einem Teammitglied - selbst wenn wir nicht in die entsprechende Richtung passen. In der Vergangenheit haben wir dahingehend etwas mehr Freiheit genossen. Natürlich gibt es noch immer die manuelle Kontrolle, aber mir gefiel der Mittelweg aus den früheren Spielen sehr gut.

Grafik, Atmosphäre und Produktionswerte
Mit FIFA 17 führte EA Sports die Frostbyte-Engine ein, was Cutszenen mit größerer Grafikpracht erlaubte. Im vergangenen Jahr gab es zwar das Versprechen von schöneren Bildern, doch im Grunde war es schon dasselbe alte Lied. Das ist nun anders. FIFA 18 hat eine spektakuläre Grafik, vor allem in Hinsicht auf das Lichtspiel, die Animationen und den Detailgrad. Mit der Unterstützung von HDR gelingt es FIFA 18 einfach unglaublich auf Fernseher-Geräten auszusehen, die diese Technik unterstützen. Davon profitieren dann besonders die Lichteinstellungen in den Stadien. Am späten Abend im Leicesters King Power-Stadium zu spielen, ist in HDR ein verdammtes Vergnügen.

Schon vor, während oder nach einem Match werden in FIFA 18 viele neue Cinematic-Sequenzen angezeigt. Das ist dann zum Beispiel das Auftauchen eines Stars wie Christiano Ronaldo, oder ein Blick auf das Publikum, das völlig ausrastet und sich jubelnd in den Armen liegt. Diese Szenen werden sogar im Ultimate Team-Modus und natürlich in der Karriere oder bei The Journey ausgeweitet, aber dazu kommen wir noch. Ein weiteres neues Feature beinhaltet die Umgebung des Stadiums, das lokalisiert wird. Das Publikum ist detaillierter und spornt uns mit neuem Verhaltensmustern zur Höchsleistung an. Wenn der Spieler etwa ein Tor erzielt, dann packt es nahe Fans und sie springen von ihren Sitzen auf. Und wenn wir zum Beispiel in Argentinien spielen, dann sehen wir andere Flaggen, als in der Premier League.

FIFA 18FIFA 18
Der Story-Modus mit Alex Hunter beeindruckt uns mit einigen coolen Momenten und wir hatten einen Heidenspaß beim Spielen.

FIFA 18 bietet aber nicht nur das, sondern legt auch ausgezeichnete Produktionswerte an den Tag. Wir sprechen hier nicht nur von einem Spiel das exzellent aussieht, sondern auch die größte Sammlung an Abbildungen aus dem echten Leben bekommen hat, die wir je in der Serie gesehen haben. Etliche Stadien, Spieler und sogar deren Coaches wurden individuell und lebensecht ins Spiel übertragen, was entsprechend zur Authentizität beiträgt. Es gibt außerdem den großartigen Soundtrack, ein praktisches und ansprechendes Interface und viel zu viele Details, um sie hier alle aufzulisten. Doch kein anderer Modus zeigt die Qualität von FIFA 18 besser als The Journey: Hunter Returns.

Der Test wird auf der nächsten Seite fortgeführt.

FIFA 18FIFA 18FIFA 18
FIFA 18FIFA 18
FIFA 18FIFA 18